Arbeitszeugnis und Reihenfolge, lässt sich diese Art der Formulierung immer negativ deuten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich möchte nur, dass das Zeugnis keine schweren Mängel aufweist

Das lässt sich nur feststellen, wenn das komplette Zeugnis im Wortlaut, von der Überschrift bis zum Datum, einschließlich eventueller Rechtschreibfehler (natürlich anonymisiert) vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kudd3lmudd3l
08.02.2017, 18:34

Ich tipp es  noch mal ab (Zeugnis ist mit Geschäftspaier erstellt wurden, trägt also das Firmenlogo):

Zeugnis

Frau XXX, geb. am 02.Juli 1984, war vom 01.Juli 2016 bis zum 31.Dezember 2016 als kaufmännische Sachbearbeiterin/Information/Kundenbetreuung im Empfangs- und Informationsbereich  in unserem Unternehmen beschäftigt.

Ihr Aufgabenbereich umfasste im Wesentlichen:

  • Bedienung der Telefonzentrale
  • Terminverwaltung 
  • Kundenbetreuung
  • Kassenführung einschließlich -abschluß
  • Stammdatenpflege
  • Controlling von Küchen-Kaufverträgen, deren Erfassung im System incl. Erfassung und Überprüfung von Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Wareneingangsprüfung und Rechnungsprüfung
  • Überwachung der offenen Forderungen inkl. Mahnwesen
  • Administrative Tätigkeiten
  • Schriftwechsel (eigenständig und nach Vrogabe)

 

Frau XXX hat im Rahmen ihrer Tätigkeit mit unserem Warenwirtschaftssystem "XXX" gearbeitet. Sie beherrscht die MS-Office Anwendungen Word und Excel.

Wir haben Frau XXX als eine sehr kunden- und serviceorientierte Mitarbeiterin kennengelernt, die sich in kurzer Zeit mit den Belangen eines Küchenstudios vertraut gemacht hat. Ihr freundliches und verbindliches Wesen verschafften ihr Anerkennung. Alle Tätigkeiten wurden aufgrund ihrer guten Auffassungsgabe selbständig, zügig und zu unseren vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Frau XXX war belastbar und zeigte eine hohe Einsatzbereitschaft - auch über das übliche Maß hinaus. Ihr konnte bedenkenlos eine Vertrauenposition eingeräumt werden und ihr Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

Frau XXX verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.Dezember 2016. Wir bedauern Ihr Ausscheiden und wünschen ihr für den weiteren Lebens- und Berufsweg alles Gute.

OrtXXX, den 31.12.2016

Hier ist die Unterschrift der Geschäftsführerin, handschriftlich und in gedruckt Form 

0
Kommentar von Nightstick
09.02.2017, 16:21

An @Hideaway: Nun solltest Du dem Fragesteller allerdings auch weiterhelfen, in dem Du einen Formulierungsvorschlag unterbreitest!

Gruß @Nightstick

0

Das passt alles schon. Problematisch ist höchstens das keine Angabe zu den erzielten Arbeitsergebnissen da ist.

Also sowas wie Frau XX  erzielte stets hervorrangende Arbeitsergebnisse.

Ansonsten ist das Zeugnis gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kudd3lmudd3l
08.02.2017, 18:14

Ach so, dass ist nicht das ganze Zeugnis, der Absatz über die Arbeitsergebnisse ist dieser hier: Wir haben Frau XXX als eine sehr kunden- und serviceorientierte Mitarbeiterin kennengelernt, die sich in kurzer Zeit mit den Belangen eines Küchenstudios vertraut gemacht hat. Ihr freundliches und verbindliches Wesen verschafften ihr Anerkennung. Alle Tätigkeiten wurden aufgrund ihrer guten Auffassungsgabe selbständig, zügig und zu unseren vollen Zufriedenheit ausgeführt. (Dieser Absatz war über den beiden, die ich eben genannt hatte und noch eine ganze Menge zu den Aufgaben, die ich so hatte.. die wollte ich allerdings nicht alle aufzählen :-) )

0

Was möchtest Du wissen?