Arbeitszeugnis schlecht oder gut?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

erster Satz arbeitete stets zuverlässig wäre eine 1 arbeitete zuverlässig eine 2. Zweiter Satz flexibel und aufgeschlossen eine 3 besser wäre sie war flexibel und sehr schnell Aufnahmebereit. Aber ansonsten finde ich es sehr gut. Nur der erste Satz stört warst du öfter mal Krank denn das könnte die 2 Erklären. Auch fehlt ein stets einwandfrei gegenüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinMeinung
19.05.2013, 15:06

warum ist "Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche zeigte sie sich flexibel und aufgeschlossen" eine 3? was hätte da stehen müssen, wenn sie zwar für z.B. Betreuung von Hr. X zuständig war, aber als ihr noch Fr. Y zugewiesen wurde "flexibel & aufgeschlossen" verhalten hat? hätte es heissen müssen, dass sie sich um neue aufgaben gerissen hat weil sie sich mit Hr. X unterfordert gefühlt hat???

0

Ist wohl eine Mischung aus "befriedigend" und "ausreichend", zumindest nach dieser Tabelle: http://www.zeugnisdeutsch.de/arbeitszeugnis/geheimcodes.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knuddelelfe
18.05.2013, 23:05

Super, dankeschön

0
Kommentar von meinMeinung
19.05.2013, 15:02

das problem hierbei ist jedoch, dass die hier unterstellten "geheimcodes" nicht zulässig sind.

0

Das ist ein befriedigendes Zeugnis, also eine 3, allerdings mit Tendenz Richtung 4. Offenbar entsprach aber das Arbeitstempo nicht ganz den Vorstellungen der Vorgesetzten, denn Begriffe wie "zügig" fehlen. Das fällt besonders dadurch auf, dass die Qualität der Arbeitsergebnisse bewertet wird, und zwar (umschrieben) als "gut". Im Sozialverhalten hat es leider nur zu einem "ausreichend" (4) gereicht. Das ist gerade in einem Dienstleistungsbetrieb nicht so schön. Insgesamt ändert sich aber am (noch) durchschnittlichen Zeugnis dadurch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knuddelelfe
18.05.2013, 23:03

Dankeschön für deine hilfreiche Antwort, kann ich das irgendwie beanstanden, dass es "so schlecht" geschrieben ist?

0

Das Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Patienten war einwandfrei.

Ich vermisse hier ein 'stets'...

Ansonsten fiel mir nichts Negatives auf, aber vielleicht können andere noch was finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von appletman
18.05.2013, 22:44

Komisch, dass der Text: 'arbeitete zuverlässig, gewissenhaft und selbständig' zweimal vorkommt. Ist das echt so im Text?

Ich überlege, ob das Wort 'flexibel' hier eventuell gegen dich verwendet wurde...

0

Der Text ist zu pauschal und standardisiert! Da stehen keine außergewöhnliche Fähigkeiten von dir. Du bist also wenn es hoch kommt, gerade mal Durchschnitt. Durchschnitt bekommt man an jeder Ecke. Das heißt: Bei dem Arbeitszeugnis wird dich wohl kein Arbeitgeber mehr nehmen wenn er das ließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, naja. So berauschend ist das nicht. Das würde ich als " ausreichend" einstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natascha70
18.05.2013, 22:41

*übertragenen Aufgaben entsprach stets den Anforderungen * das kling wie " naja, sie hat halt ihren Job gemacht"

0

Was möchtest Du wissen?