Arbeitszeugnis richtig interpretieren?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Verklausuliert 100%
Wohlwollend 0%

7 Antworten

Entschuldige, aber was soll das mit der Abstimmung? Wo ist da der Sinn? In so einem Forum antworten nämlich leider oft viel zu viele Leute, die keine Ahnung von der Zeugnissprache haben.

Um ein Arbeitszeugnis halbwegs seriös beurteilen zu können, muss man es vollständig lesen, also von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Denn überall können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind. Das gilt bspw. auch für die Aufgabenbeschreibung, Rechtschreibfehler oder das Ausstellungsdatum. Und je nach Kontext kann jeder Satz und jede Formulierung auch eine unterschiedliche Bedeutung haben.

Ein paar Anmerkungen zu ein paar dicken Patzern:

Maßvoll erweiterte er seine Kenntnisse durch die Teilnahme an relevanten Weiterbildungen.

Echt jetzt? "Maßvoll"? Man sagt dir also durch die Blume, dass man sich die Weiterbildungen hätte sparen können.

gut durchdacht

Und das gleich zweimal. Du denkst wohl zu langsam...

Er hat unsere Erwartungen erfüllt. Seine Leistungen waren voll zufriedenstellend.

Da widerspricht man sich. Der erste Satz entspricht einem "ausreichend", der zweite einem "befriedigend". Was denn nun eigentlich?

einwandfreies Verhalten

Dein Sozialverhalten ist auch gerade mal "befriedigend". "Ehrlich" hat im Sozialverhalten nichts verloren - prinzipiell gehört es auch nur dann ins Zeugnis, wenn der Mitarbeiter eine besondere Vertrauensstellung und/oder Umgang mit Bargeld hatte.

Das Arbeitsverhältnis endet zum tt.mm.jjjj.

Und warum? So liest man daraus, dass man dir gekündigt hat. Wenn das auch noch ein "krummes" Austrittsdatum (also nicht der 15. oder Letzte) ist, wurdest du wohl fristlos gefeuert.

Wir Bedauern seinen Weggang und Danken herrn xy für seine Mitarbeit. Auf seinem weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute und den verdienten Erfolg.

Das ist nochmal ein Tritt in den Popo. Das ist in anderen Worten: "Aus Höflichkeit danken wir für seine Mitarbeit. Bei uns hatte er keinen Erfolg, vielleicht hat er den ja im nächsten Job."

Wir können herrn xy sowohl fachlich als auch persönlich sehr empfehlen.

Ernsthaft? Das klingt nach dem miesen Zeugnis alles andere als glaubwürdig.

Da du einiges ausgelassen hast, kann man bei vielem nur spekulieren. Trotzdem kann man sagen, dass dieses Zeugnis absoluter Müll ist und dir in keiner Weise die Suche nach einer neuen Stelle erleichtern wird.

Ich empfehle, dich an einen Fachanwalt oder sonst einen Spezialisten zu wenden, um mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen.

Nebenbei: Stimmt das Ausstellungsdatum mit dem letzten Tag des Arbeitsverhältnisses überein? Das muss übereinstimmen, sofern du nicht erst nach dem Vertragsende dein Arbeitszeugnis angefordert hast.

Deine Ja-nein-Abstimmungsmöglichkeit ist mir zu wenig. Vielleicht hilft aber der Hinweis, dass ein Zeugnis laut Gewerbeordnung keine versteckten Hinweise enthalten darf.

"Das Zeugnis muss klar und verständlich formuliert sein. Es darf keine Merkmale oder Formulierungen enthalten, die den Zweck haben, eine andere als aus der äußeren Form oder aus dem Wortlaut ersichtliche Aussage über den Arbeitnehmer zu treffen."

Man darf also davon ausgehen, was lobend formuliert ist, auch so gemeint ist. Da sind teils sehr anerkennende Formulierungen wie "von ganz außerordentlicher Breite und Tiefe". Andererseits aber auch recht nüchtern klingende Bewertungen wie "Er hat unsere Erwartungen erfüllt."

Die Schlussformel klingt wiederum recht positiv. Aber auf Grund der Diskrepanzen vermisse ich irgendwie eine einheitliche Linie.

Die Schlussformulierung macht das miserable Zeugnis zusätzlich grottenschlecht!

Der Fragesteller sollte sich an eine kompetente Stelle (z.B. an einen Personalberater) wenden, der das Zeugnis fachgerecht analysiert und eine entsprechend Mängelliste erstellt. Damit sollte er es reklamieren und (wenn nötig) die erforderlichen Änderungen arbeitsgerichtlich einklagen.

2
Die Schlussformel klingt wiederum recht positiv.

Entschuldige, aber was ist daran positiv?

1

Wie schon von Anderen häufiger erwähnt, bringt es gar nichts einige Sätze des Zeugnisses abzuschreiben. Ein Arbeitszeugnis kann nur im Ganzen mit Originalansicht bewertet werden. Es gibt Hinweise die nichts mit Worten zu tun haben und trotzdem ein klares Statement sind. Sei es das Layout, Leerzeichen, Punkte an bestimmten Stellen etc.

genau, ich ergänze: Rechtschreibfehler, Auslassungen, Widersprüchlichkeiten etc...

1

Ist mein Ausbildungszeugnis gut?

Hi,

hab mein Ausbildungszeugnis bekommen möchte gerne wissen wie das ist und welche Note das ist.

Gibt es irgendwelche Verbesserungen (Formulierungen, Rechtsschreibung, Grammatik, Punkt- und Kommasetzung!)

Bitte auf ALLES ACHTEN!!

Danke!!!


Ausbildungszeugnis:

Herr XY, geboren am TT.MM.JJJJ in XY-Stadt, ist nach einem Betriebsübergang vom TT.MM.JJJJ bis zum TT.MM.JJJJ in unserem selbständig geführten XY-Markt, zum Verkäufer ausgebildet worden.

Im Rahmen dieser Ausbildung sind Herrn XY sämtliche in der Ausbildungsordnung vorgeschriebenen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt worden.

Herr XY machte sich im Rahmen seiner Ausbildung mit folgenden Bereichen befasst:

  • Kassenführung

  • Warenkunde

  • Warenannahme und Warenlagerung

  • Kundenberatung

  • Warenpräsentation

  • Bestellwesen

  • Warenwirtschaft

Herr XY zeichnete sich von Beginn an durch großen Fleiß, gepaart mit weit überdurchschnittlichem Leistungswillen aus.

Dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem sehr ausgeprägten Denk- und Urteilsvermögen, ist Herr XY für den Beruf des Verkäufers außerordentlich befähigt. Zudem war er jederzeit belastbar, aufgeschlossen, freundlich und flexibel.

Herr XY arbeitete mit größter Sorgfalt und Genauigkeit.

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei gesteigerten Anforderungen, immer von hervorragender Qualität.

Herr XY hat stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gelernt und gearbeitet.

Besonders hervorheben möchten wir, dass wir Herrn XY in der Endphase der Ausbildung bereits als vollwertige Fachkraft einsetzen konnten.

Herr XY entwickelte sich so gut, dass er die XY-Abteilung selbständig gepflegt und bestellt hat.

Bei den Vorgesetzten und Kollegen war Herr XY wegen seiner freundlichen und hilfsbereiten Art gleichermaßen sehr beliebt.

Auch gegenüber unseren Kunden war sein Verhalten jederzeit vorbildlich.

Herr XY hat am TT.MM.JJJJ die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer mit der Note XY bestanden.

Wir bedauern sehr, dass Herr XY uns auf eigenen Wunsch verlässt und danken ihm für die engagierte und erfolgreiche Mitarbeit und wünschen Herrn XY für seine berufliche Zukunft weiterhin viel Erfolg und privat alles Gute.


Bitte so viele Antworten wie möglich :)

Danke nochmal!

...zur Frage

Arbeitszeugnis interpretieren?

Hallo,

Ich möchte mich bewerben und habe ein Arbeitszeugnis von meinem Nebenjob letzten Jahres. Allerdings gibt es ja diese Phrasen, die man als Laie oft nicht einfach deuten kann.

https://i.imgur.com/CMpJshQ.jpg

Könnte mir jemand helfen, das Geschriebene zu interpretieren?

Gibt ja verschiedene Schreibweisen, und "Aufgaben zufriedenstellend erledigt" kann ja auch was anderes heißen.

VIelen Dank!

...zur Frage

Was sagen folgende Formulierungen in meinem Ausbildungszeugnis aus?

„In unseren Betriebsabteilungen hat Herr XY sich gute praktische Kenntnisse und die erforderlichen Fertigkeiten angeeignet. Durch den Besuch der Berufsschule und unsere innerbetrieblichen Schulungsmaßnahmen hat Herr XY umfangreiche theoretische Kenntnisse erlangt.“

„Herr XY hat von Anfang an die ihm übertragenen Aufgaben mit großem Engagement ausgeführt und starkes Interesse an seiner Ausbildung gezeigt.“

„Seine gute Auffassungsgabe führte dazu, dass er sich rasch mit seinem jeweiligen Aufgabenbereich vertraut machte und sich durch zunehmende Selbständigkeit und umsichtige Arbeitsweise auszeichnete.“

„Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und den übrigen Mitarbeiter/-innen war stets vorbildlich.“

„Herr XY war stets fleißig, pünktlich und ehrlich.“

„Herr Hufe hat seine Ausbildung mit sehr gutem Erfolg absolviert und ist bereit, Verantwortung in seinem Beruf zu übernehmen.“

„Wir danken Herrn Hufe für die bisher für unser Unternehmen erbrachten guten Leistungen und wünschen uns eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Danke für eure Hilfe und noch ein sonnig schönes Wochenende!

...zur Frage

Wenn wir schon bei Arbeitszeugnissen sind. Wie findet ihr dieses?

Dieses Arbeitszeugnis ist nun schon 15 Jahre alt. Mir ist da besonders die Gastorientierung aufgefallen. Was meinen die damit? Ach so: Herr B. war Bühnentechniker auf einem Kreuzfahrtschiff.

Herr B. hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unseren vollen Zufriedenheit erfüllt. Wir haben Herrn B. als einen sehr einsatzfreudigen, zuverlässigen und verantwortungsbewussten Mitarbeiter kennen gelernt, der auch unter erhöhten Anforderungen eine hohe Leistung zeigte. Herr B. setzte seine umfassenden Fachkenntnisse in seinem Aufgabengebiet erfolgreich ein. Er erledigte seine Aufgaben stets mit großer Sorgfalt und großer Genauigkeit und fand optimale Lösungen. Sein freundliches und zuvorkommendes Verhalten Gästen, Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei. Besonders hervorzuheben ist seine gastorientierte Persönlichkeit und sein vorbildlicher Einsatz für die Realisierung der Gästewünsche.

Wir danken Herrn B. für seine wertvolle und konstruktive Mitarbeit und würden uns sehr freuen, ihn für einen weiteren Einsatz an Bord unserer Schiffe begrüßen zu können.

Vielen Dank für eure Kommentare

...zur Frage

Arbeitszeugnis (es handelt sich um ein Zwischenzeugnis) gut?

Hier ein kleiner Auszug. Vielleicht kennt sich jemand aus. Ich würde es als Note 2-3 einschätzen, was meint ihr?

Herr XY hat eine gute Dienstauffassung. Er ist ein sehr fähiger Mitarbeiter, der seinen Arbeitsbereich umfassend beherrscht. Herr XY arbeitet stets sicher und vollkommen selbstständig. Die Qualität seiner Arbeitsergebnisse erfüllt in vollem Umfang die Anforderungen. Arbeitspensum und Arbeitseffizienz von Herrn XY sind gut. Er erfüllt die ihm übertragenen Aufgaben stets zu usnerer vollen Zufriedenheit.

Herr XY ist ein verantwortungsvoller und zuverlässiger Mitarbeiter, der zu Vorgesetzten und Kollegen ein gutes Verhältnis hat. Auch sein Verhalten gegenüber unseren Fahrgästen ist gut.

...zur Frage

Wie würdet ihr das Arbeitszeugnis beurteilen?

Herr XY geboren am… In… War von… Bis… Als Installateur / Heizungsbauer bei uns beschäftigt . Seine Tätigkeiten umfassen überwiegend Aufgaben im Sanitärbereich des oben genannten Berufsbildes. Aufgrund seiner handwerklichen Fähigkeiten wurden die geforderten Aufgaben zügig und zu unserer Zufriedenheit abgearbeitet . Er war ein zu verlässlicher und verantwortungsvoller Mitarbeiter . Herr XY hat er sich bereit erklärt, im Wechsel mit anderen Kollegen Notdienst zu übernehmen. Herr XY war ehrlich und aufrichtig, sein Verhältnis zu Betriebsleitung und zu seinen Arbeitskollegen war ordnungsgemäß. Das Arbeitsverhältnis endet durch unsere fristgemäße Kündigung am… wir danken Herrn XY für seine Mitarbeit und wünsche ihn auf seinen weiteren beruflichen und persönlichen Weg alles Gute.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?