Arbeitszeugnis gefälscht, Urkundenfälschung? Welche Strafe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Große Strafe vermutlich nicht. Aber seine Bewerbungen kann er möglicherweise vergessen. Das ist gar nicht gut.

Der alte Arbeitgeber hätte aber sehr viel schneller sein Zeugnis anfertigen müssen! Wenn er das Ende Januar beantagt hat, hätte er spätestens bis ende Februar sein Zeugnis vom alten AG haben müssen! Damit soll er argumentieren und hoffen, dass das was bringt.

Weil es ist verständlich, dass man das Zeugnis dringend braucht, wenn man arbeitslos geworden ist. Aber fälschen geht natürlich trotzdem gar nicht.

Alle seine Bewerbungen?? Ich frage mich sowieso, wie sein alter Chef zu dem Zeugnis kommt??? Datenschutz zählt in dem Fall nicht?? Irgendwer muss es seinem altem Chef ja geschickt haben....

0
@MichelSanchez

Nein, alle Bewerbungen möglicherweise nicht. Aber wenn die Fälschung irgendwann mal auffliegt, dann ist er auch in der neuen Firma seinen Job los.

Und viel Arbeitgeber rufen bei ner Bewerbung den alten Arbeitgeber an, um sich über den Bewerber zu erkundigen. Und der sagt: ich hab noch gar kein Zeugnis geschrieben. Und der andere sagt, ich hab hier aber eines. Und dann fliegt das auf und die senden das gefälschte Zeugnis natürlich zu. Zeugnis fälschen ist gar keine gute Idee. :)

Aber 4 Monate auf sein dringend benötigtes Zeugnis zu warten, ist auf der anderen Seite, vom alten AG eine Unverschämtheit.

0
@suki11

Und dass ein Arbeitsloser dann verzweifelt und sich nicht anders zu helfen weiß, kann man vielleicht etwas verstehen, wenn auch natürlich nicht gutheißen.

0
@suki11

Außerdem kommt es nicht selten vor, dass man als AN sein Zeugnis selber schreiben muss, weil der Chef überlastet ist. Und auch wenn man zu lange auf sein Zeugnis warten muss, kann man das selber schreiben und zum alten AG schicken, mit der Aufforderung das zu unterschreiben.

Vielleicht kann sich dein Freund so rausreden. Er hat das - wegen der langen Wartezeit - selber geschrieben, seinem alten AG zugesandt und aufgefordert das zu unterschreiben. Hat er aber leider nicht gemacht. Er wollte sich aber in der Zwischenzeit trotzdem schon mal bewerben. Missverständnis, Überschneidung usw. Auf dem neuen Zeugnis sieht man ja am Datum wie lange er warten musste.

http://www.karriere.de/bewerbung/das-zeugnis-selbst-schreiben-9110/

0
@suki11

Der Arbeitgeber will kein Zeugnis ausstellen. Was kann man tun?

... Viele Arbeitgeber fühlen sich von der Zeugniserstellung allerdings überfordert, sei es in organisatorischer oder sprachlicher Hinsicht. Daher beschleunigt des den Vorgang erfahrungsgemäß, wenn ein Eigenentwurf eingereicht wird. ... http://www.arbeitszeugnis.de/faq.php#11

0

warum jammers du hast es doch mit vorsätzlich und mit voller absicht gemacht, bewerbung ist futsch,wenn die firman keine anzeige macht kanns gutgehen, wenn nicht macht auch nichts

Schadensersatzforderungen bei Urkundenfälschung?

Darf eigentlich der Arbeitgeber es übertreiben und den Arbeitnehmer so richtig zur Kasse bitten, wenn er es irgendwann rauskriegt, dass der AN sich mit gefälschtenUrkunden an seinen Job durchgemoggelt hat. Wenn ja, wie weit darf er denn gehen? Alle abgearbeitete Löhne wieder zurückfordern (sodass man umsonst gearbeitet hat)?

LG

...zur Frage

Anzeige Urkundenfälschung polizeiliches Führungszeugnis?

mein Ex Freund hat eine Anzeige wegen Urkundenfälschung bekommen. Er brauchte für eine neue Arbeit ein Führungszeugnis. Das zeugnis hatte mehrere Einträge und lies das Führungszeugnis durch einen Freund die Einträge löschen und legte das gefälschte Führungszeugnis dann dem neuen Arbeitgeber vor . Dieser hat ihn nach ein paar Wochen von gebeten das originale Zeugniss vorzulegen da es sich bei dem vorhandene um eine Kopie handelt . Mein Ex Freund legte dann das Original Führungszeugnis vor und bekam natürlich die sofortige Kündigung. Bei einem großen Streit mit ihm den ich mit ihm hatte, bei dem er mich bedrohte usw bin ich zur Polizei und habe ihn angezeigt . Dabei habe ich dann auch die Anzeige wegen Urkundenfälschung gemacht und der Polizei auch ein chatverlauf mit einem Bild der Fälschung gegeben.Zwischenzeitlich haben wir uns geeinigt was die Anzeige wegen Bedrohung angeht, diese habe ich zurück genommen.Die Anzeige wegen Urkundenfälschung läuft das habe ich ihm gesagt . Jetzt hat er eine Vorladung und übt Druck auf mich . Ich habe gesagt ich helfe ihm aber werde auf keinen Fall für ihn lügen. Das müsse ich wohl notfalls es wäre ja schließlich meine Schuld das er jetzt Ärger hat .Meine Frage nun was kann ihm passieren im Bezug auf die Urkundenfälschung, welches Maß an Strafe könnte er bekommen? Hinzu kommt er ist bekannt aktenkundig sowie mehrfach vorbestraft und war auch inhaftiert.

...zur Frage

Urkundenfälschung in der Unterstufe hart bestraft?

Kann man in der Unterstufe wegen des klassenbuch von Urkundenfälschung hart bestraft werden (klasse 9) Oder werden die Lehrer nur mit dir reden werden

...zur Frage

Wie kann es möglich sein, dass man mit komplett gefälschtem Lebenslauf im Bundestag sitzt, wie Petra Hinz?

Wie kann es bitte so weit kommen? Und dann bereits 11 Jahre im Bundestag sitzen und gut Kasse machen. Das ist doch Urkundenfälschung auf aller höchstem Niveau.

Wieso fällt dies erst jetzt auf? Ist mit einer Strafe zu rechnen?

Ich meine, es ist einfach erschreckend dass ein Mensch sein komplettes Leben / seine Qualifikationen erfindet & alle belügt und dafür Geld verdient und mit regieren kann.

...zur Frage

Ärztliches Attest fälschen (Urkundenfälschung)

Hallo Community,

Ich superidiot habe vom Arzt ein Attest bekommen für den 16.04. allerdings habe ich aus der 6 eine 8 gemacht um länger frei zu haben. Jetzt hat sich mein Rektor beschwert und hat meinem Arzt gesagt dass ich es gefälscht habe. Als ich heute morgen beim Arzt war sagte er ich soll mich hier nichtmehr blicken lassen und ich habe Hausverbot. Mit welcher Strafe kann ich rechnen? Ich bin 16Jahre alt. Wohne bei meinen Eltern. Ich hatte sonst nie stress und bin auch nicht vorbestraft.

...zur Frage

Zeugnis gefälscht, nun Ausbildng?

Hallo.. Meine Freundin hat Ihr Zeugnis gefälscht um Ihren Traumjob zu erlangen. Nun hat sie den Ausbildungsplatz und muss am Anfang der Ausbildung nochmal Ihr Original Zeugnis beim Arbeitgeber vorzeigen. Da sie sich aber mit einem gefälschten Zeugnis beworben hat, weiß sie nun nicht weiter und ist total fertig und hat extreme Angst. Was soll sie tun eurer Meinung nach ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?