Arbeitszeugnis (es handelt sich um ein Zwischenzeugnis) gut?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich kann man ein Arbeitszeugnis nur dann beurteilen, wenn man es vollständig liest - von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum/Unterschrift, denn überall können sich ungünstige Formulierungen bzw. versteckte Hinweise für einen potentiellen neuen Arbeitgeber befinden, z.B. in der Reihenfolge der Auflistung der Tätigkeiten.

Insofern rate ich dazu, dieses Zwischenzeugnis hier noch einmal anonymisiert, jedoch vollständig (!) einzustellen - nur dann kann man endgültig sagen, ob bzw. wie es zu reklamieren ist.

Die bisherigen Textausschnitte lassen zwar durchaus erkennen, dass es der Zeugnisautor gut gemeint hat, jedoch beweisen ein paar ungeschickte Formulierungen die nicht souveräne Beherrschung der Zeugnissprache.

Würden im Zeugnis noch Formfehler auftauchen, hätte man zumindest die Chance, neben der Fehlerkorrektur ggf. noch einige Formulierungen verbessern zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat wohl jemand das erste Arbeitszeugnis im Leben verfasst. 

Das Zeugnis würde ich in Schulnoten mit 3- werten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
12.03.2016, 13:00

Und wie ist es mit Dir, @Rockuser? Ist es vielleicht auch Dein erstes Arbeitszeugnis, das Du bewertest?

Mit der "3-" liegst Du leider voll daneben - es ist nämlich wesentlich besser!

0

Was möchtest Du wissen?