Arbeitszeugnis Beurteilung - Wie sieht es aus?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Aber das ist wirklich komisch das der Satz "Gern bescheinigen wir Herrn Ich Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit." so negativ ist, oder? Ich meine, ich bin seit 3 Jahren (neben der Schule) in dem Unternehmen tätig und ich bin immer ehrlich, pünktlich und zuverlässig.

Kann ich so ein Zeugnis also für eine Bewerbung für ein duales Studium beilegen?

Yentl51 18.06.2013, 17:53

Entweder weiß der Verfasser einfach nicht, dass diese Beschreibung ein Unding ist, oder er will Dir was. Wie Du selbst sagst, Du bist seit 3 Jahren pünktlich, ehrlich, zuverlässig. Das ist genau der Punkt - deswegen sollte man diese Attribute ja nicht im Zeugnis extra erwähnen müssen. Tut man es doch, will es etwas anderes sagen. Für ein Studium wäre dieses Zeugnis eigentlich wurscht, Du wirst dieses Zeugnis aber später auf jeden Fall brauchen, es gehört zu Deinen lebenslangen Unterlagen. Deswegen musst Du es korrigieren lassen. Das Recht hast Du, weil ein Zeugnis nichts Negatives aussagen darf.

0

Sehr merkwürdig, das ganze Zeugnis ist ausgezeichnet, bis auf den letzen Satz. Der muss unbedingt raus, denn man bescheinigt Dir so Unehrlichkeit, Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit. Das will gar nicht zu dem Rest passen, der wirklich sehr gut ist. Was noch fehlt, ist, dass man Dir für Deine berufliche und private Zukunft alles Gute wünscht, das ist ein Muss am Ende jedes Zeugnisses. Mit dem Satz: Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei" wäre mir irgendwie wohler.

Das "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" klingt schon mal nach einem guten Arbeitszeugnis. In der Sozialkompetenz (Umgang mit Mitarbeitern etc) könntest du dich noch verbessern. Das "gern bescheinigen wir..." im letzten Satz klingt hingegen weniger gut.

Yentl51 18.06.2013, 17:55

Die Sozialkompetenz wird mit der gegebenen Formulierung sogar als sehr gut ausgedrückt. Mit dem Rest hast du aber vollkommen Recht.

0

Nicht prickelnd², nicht schlecht.. würde es so 2-3 einstufen, Tendenz gegen 2

Yentl51 18.06.2013, 14:04

Das stimmt nicht ! Fast das ganze Zeugnis ist eindeutig Note sehr gut, der letzte Satz dageben ist die schlimmste Bemerkung, die es in einem Zeugnis geben kann.

0
DanielTRL 18.06.2013, 14:39
@Yentl51

komisch was das von meinem Arbeitgeber soll. Ich bin nämlich weder unehrlich, unpünktlich und unzuverlässig.

0
Yentl51 18.06.2013, 17:58
@DanielTRL

Möglicherweise kennt er die Bedeutung der Formulierung nicht, so etwas gibt es. Dennoch darf sie in dem zeugnis so nicht stehen bleiben.

0
  1. Man kann ein Zeugnis nur in seiner Gesamtheit wirklich beurteilen. Auch äußere Form, Aufbau, Tätigkeitsbeschreibung - ja, es fängt sogar schon mit der Überschrift an - sagen in einem Arbeitszeugnis nicht gerade wenig aus!

  2. Unabhängig von vorstehender Tatsache kann man zu dem Textauszug ebenfalls keine abschließende Bewertung erstellen, wenn man den Beruf nicht kennt, den du da ausgeübt hast. Grundsätzlich sind hier Standardformulierungen zu erkennen, die eine 1-2 bescheinigen sollen.

  3. Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit passen (wie hier schon bemerkt) zu dieser ansonsten sehr guten Bewertung nicht. Demnach kann ich nur vermuten, dass du eine Tätigkeit ausgeübt hast, bei der genau diese Soft-Skills einen ganz besonders hohen Stellenwert haben: Arbeit mit Bargeld z. B. Es ist nicht korrekt, dass die Bescheinigung dieser Werte nie, nie, nie in einem Zeugnis zu stehen haben sollen und immer, immer, immer genau das Gegenteil von dem aussagen, was da steht. Im Falle einer Kassiererin z. B. wäre es sogar so zu werten, dass man ihr nicht trauen kann (sie vllt. sogar schon lange Finger gemacht hat), wenn ihr nämlich keine Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit im Zeugnis bescheinigt worden wäre.

Also: wenn du eine gute Zeugnisdeutung haben willst, musst du das komplette Zeugnis hier einstellen. Alles andere ist Spekulation.

@Alle, die nicht müde werden auf dem einen einzigen Satz herum zu reiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit: warum ist ein Zeugnis eigentlich durchschnittlich eine DIN A 4-Seite lang, wenn dieser eine Satz die ganze Bewertung ausmachen soll???

Hexle2 18.06.2013, 15:34

@ralosaviv. DH für die ausführliche und kompetente Antwort. Auch dem letzten Abschnitt kann man nur zustimmen.

0
DanielTRL 18.06.2013, 21:52
@Hexle2

Danke @ralosaviv ! Hier mein Zeugnis.

Herr Daniel Ich, geboren am ..**** in *****, ist seit dem 01.08.2011 als Aushilfe in unserem Unternehmen tätig.

Mit rund 160 Geschäften sowie vier Produktionsstätten im Raum ***, ***, *** nud *** und rund 2700 Mitarbeitern zählen wir zu den größten Bäckerei- und Snackunternehmen Norddeutschlands. Mehr als 100 Jahre Tradition, erlesene Produkte, hochwertige Rohstoffe sowie exzellente Serviceleistungen sind die bewährten Zutaten für unser Erfolgsrezept.

Zu den vielfältigen Aufgaben, die Herr Ich in unserem Unternehmen leistet, gehören unter anderem - Verkaufsgespräche und Beratung der Kunden im Verkauf- und Snackbereich - Warenpräsentation - Snackherstellung - Reinigung aller Geräte und Maschinen sowie der Verkaufstheke gemäß den HACCP-Richtlinien

Herr Ich erledigt seine Aufgaben mit großem Fleiß und überzeugt durch selbstständige, gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise. Herr Ich verfügt über korrekte Umgangsformen und vor Kunden und Mitarbeitern zeigt er ein freundliches, natürliches und korrektes Auftreten. Herr Ich erledigt die ihm gestellten Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern ist jederzeit einwandfrei. Gern bescheinigen wir Herrn Ich Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Das Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Herrn Ich ausgestellt. Wir danken Herr Ich für die bisherige Mitarbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

0
ralosaviv 18.06.2013, 22:11
@DanielTRL

Das Zeugnis ist nicht zu beanstanden! Es bescheinigt durch die Bank gute bis sehr gute Leistungen. Am Ende bedankt der ArbG sich und bringt zum Ausdruck, dass du bisher Erfolge erzielt hast und er sich durchaus wünscht, dich weiterhin als ArbN zu beschäftigen. Also: alles gut;-)

0
Yentl51 19.06.2013, 11:52
@ralosaviv

Wenn man dieses Zeugnis in der Gesamtheit sieht, lässt es den Schluss zu, dass der Verfasser sich nicht über die Bedeutung der Formulierung Pünktlichkeit....etc. im Klaren ist. Denn in der Tat bescheinigt es durchweg sehr gute Leistungen, Motivation und sehr gutes Sozialverhalten. Der Verfasser wird sicher nichts dagegen haben, diesen einen Satz, der so gar nicht zu dem Rest passen will, raus zu nehmen. Das Mindeste, was ein zukünftiger AG beim Lesen des Zeugnisses bekommt, sind Unsicherheiten genau wie wir hier. Selbst wenn er dann auch davon ausgeht, dass die Gesamtheit ausschlaggebend ist, waren erst mal Zweifel da, und das muss nicht sein.

0

Also ich kann dem ganzen nichts negatives entnehmen.

Vorallem der Satz "stets zur vollsten Zufriedenheit" ist sehr wichtig und besser gehts eigentlich nicht.

Mit dem Arbeitszeugnis kannst du zufrieden sein.

Yentl51 18.06.2013, 14:07

Leider werden die meisten Menschen so denken, die die Haken-Formulierungen für Zeugnisse nicht kennen. Deswegen gibt es sie ja, damit der eine Arbeitgeber den anderen warnen kann.

0

Gibt es nichts daran auszusetzen.

Das mit den "Verschlüsselungen" sollte man zwar nicht überbewerteb, aber Worte wie "stets", "vollste Zufriedenheit" und "jederzeit" in Zusammenhang mit wichtigen Punkten weisen immer auf eine gutes Zeugnis und einen zufriedenen Chef hin.

Yentl51 18.06.2013, 14:03

Die Formulierung des letzten Satzes " Ehrlilchkeit......." ist das Aus-Kriterium für jeden Bewerber.

0
skyranger 18.06.2013, 16:48
@Yentl51

Deshalb wies ich darauf hin, dass das mit den "Verschlüsselungen" nicht überbewertet werden sollte, denn viele Arbeitgeber halten sich nicht an gängige Formulierungen. Die meinen etwas dann eventuell gut, drücken sich aber so ungeschickt aus, dass man das Gegenteil rauslesen kann.

Es kommt dann u.a. auf den Gesamtzusammenhang aus, also aufs komplette Zeugnis. Nicht ohne Grund kann man Zeugnisse, mit denen man zB wegen solcher Dinge nicht einverstanden ist, ausbessern lassen.

0
Yentl51 18.06.2013, 17:57
@skyranger

Das ändert nichts daran, dass dieses Zeugnis so nicht akzeptabel ist. Nur weil manche Arbeitgeber unsicher mit den Formulierungen sind, muss das zeugnis dennoch stimmen. Diese Verschlüsselungen erleichtern ganz sicher nicht das Ergattern eines Wunschjobs, sich da phlegmatisch zurückzulehnen nach dem Motto "Ist ja nicht so schlimm, kann eh so oder so gedeutet werden" ist da absolut falsch.

0
skyranger 18.06.2013, 18:59
@Yentl51

Deshalb schrieb ich "Nicht ohne Grund kann man Zeugnisse, mit denen man zB wegen solcher Dinge nicht einverstanden ist, ausbessern lassen."

Aber ohne Einsicht ins vollständige Zeugnis ist das hier alles nur Rätselraten. Wie ich schon schrieb: "Es kommt dann u.a. auf den Gesamtzusammenhang aus, also aufs komplette Zeugnis."

0
Yentl51 19.06.2013, 12:07
@skyranger

Ja, das stimmt wohl - man sollte das gesamte Zeugnis sehen. Ich würde auf jeden Fall aber vermeiden wollen, dass ein neuer AG Rätsel raten muss, so wie wir hier, denn auch das hat einen negativen Beigeschmack.

0

klingt nach eins (bis zwei)...

z.B. "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" oder "jederzeit einwandfrei" spricht für eine "eins". Auch das Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit drin stehen ist gut (fehlt dies, weiß der andere, das man es damit nicht so hat...)

Yentl51 18.06.2013, 14:07

Das stimmt nicht, dieser Satz darf in einem Zeugnis NIEMALS auftauchen. Es ist genau andersherum, als Du denkst.

0
Mondelfe 18.06.2013, 14:35
@Yentl51

man lernt nie aus. :)

ich habe gerade mal nachgeschaut... das ist tatsächlich ein Satz über den sich die immer wieder gestritten wird...

Hier fand ich es noch am Besten: http://www.arbeitszeugnis.de/faq.php

Wenn der Satz verwendet wird, ist es wichtig, noch den vierten Punkt (in dem Fall Fleiß) mit einzufügen, da sonst davon ausgegangen werden kann, dass er nicht fleißig war.

1
ralosaviv 18.06.2013, 15:18
@Yentl51
dieser Satz darf in einem Zeugnis NIEMALS auftauchen

Die Quelle dieser Information???

0
Yentl51 18.06.2013, 17:48
@ralosaviv

Ein Bewerbungstraining, welches in in einer Zusatzausbildung als Projektassistentin gemacht habe. Es ging über ein Dreivierteljahr und war von hoher Qualität. Wenn Du Dir Mühe gibst, findest Du die Info aber auch im Internet.

0
ralosaviv 18.06.2013, 22:15
@Yentl51

Aha. Tolles Training. War zumindest in diesem Punkt nämlich leider für die Katz´. Und wenn du dir Mühe gibst, findest du die Bestätigung meiner Aussage mit Sicherheit auch irgendwo im Internet.

0
Yentl51 19.06.2013, 11:58
@ralosaviv

Ich verstehe Deinen ungerechtfertigten Angriff nicht, denn ich habe genau das gleiche geschrieben wie Du, und es ist nach wie vor richtig, wenn man nicht die Möglichkeit hat, das gesamte Zeugnis zu sehen. Du hast mir ja selbst zugestimmt. Und mein Bewerbungstraining war alles andere als für die Katz. Und die Aussage, dass dieser Satz "pünktlich, ehrlich, fleißíg etc." gut sein soll, findet sich nirgendwo im Internet. Natürlich zählt die Gesamtheit des Zeugnisses, deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass dieser Satz überhaupt nicht zu den restlichen Aussagen in diesem Zeugnis passt. Und in der Regel ist dieser Satz wirklich das totale Auskriterium. Nichts von dem, was ich geschrieben habe, ist falsch. Deine überheblichen Angriffe zielen daher in Leere. Und ich glaube sowieso einem Bewerbungstrainer, der auf so etwas spezialiert ist, mehr als dem Internet. Wobei ich hier die Bewerbungstrainings der ARGE ausnehmen, die sind nämlilch wirklich für die Katz.

0

Gegen das Zeugnis gibt es nichts zu sagen. „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“ ist eine klare 1, ebenso wie „Verhalten …jederzeit einwandfrei“.

Yentl51 18.06.2013, 17:53

Und der Rest ist eine 6. Dieses Zeugnis ist alles andere als Gut. mit dem letzten Satz wird alles Vorherige ad Absurdum geführt.

0
ralosaviv 18.06.2013, 22:22
@Yentl51

In einem derart ausführlichen Training hätte man vermutlich vermittelt, dass man Zeugnisausschnitte nicht für sich alleine beurteilen kann. Darüber hinaus ist "der letzte Satz", der dann tatsächlich dazu geeignet wäre herauszufinden, ob Aussagen ins Gegenteil verkehrt werden sollen, einzig und alleine die Dankes- und Grußformel ganz am Ende eines Zeugnisses. Deine Aussage stimmt de facto also nicht.

0
Yentl51 19.06.2013, 11:25
@ralosaviv

Meine Aussage ist de facto 100 %ig richtig. Wir wurden sehr lange und sehr gründlich auf das Lesen von Zeugnissen trainiert. Die ins Gegenteil verkehrte Aussage bezog sich auf pünktlich, ehrlich, zuverlässig. Die Grußformel fehlt ganz, dazu habe ich mich bereits geäußert. Diese ist in ihrer Ausdrucksweise elementar wichtig. Der AG muss für die berufliche und private Zukunft alles Gute wünschen und es sollte darin stehen, dass der AN die Firma auf eigenen Wunsch verlässt, wenn es erforderlich ist. Dein Rumunken an meiner Antwort macht überhaupt keinen Sinn und ich habe keine Ahnung, woher Du Deine Weisheiten nimmst. Meine Antwort jedenfalls kehrst Du NICHT ins Negative, auch wenn es scheinbar ein Sport von Dir zu sein scheint, nur weil Du die richtigen Antworten nicht kennst. In Punkto Bewerbung, Zeugnis, Lebenslauf macht mir niemand so schnell was vor, da bin ich absolut fit.

0

Ist okay, aber nichts außergewöhnliches.

Yentl51 18.06.2013, 14:05

Ein außergewöhnlicheres Zeugnis wird man kaum finden, denn dieses widerspricht sich selbst total.

0

klingt nach "Zwei".

Yentl51 18.06.2013, 14:06

Vollste Zufriedenheit ist stets "Eins", volle Zufriedenheit ist stets "Zwei". Der letzte Satz des sonst richtig guten Zeugnisses ist allerdings eine "Sechs".

0

Was möchtest Du wissen?