Arbeitszeugnis als Vertriebsingenieur?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich kann man ein Arbeitszeugnis nur dann beurteilen, wenn man es vollständig liest - von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum/Unterschrift, denn überall können sich ungünstige Formulierungen bzw. versteckte Hinweise für einen potentiellen neuen Arbeitgeber befinden, z.B. in der Reihenfolge der Auflistung der Tätigkeiten.

Insofern rate ich dazu, das Zeugnis hier noch einmal anonymisiert, jedoch vollständig (!) einzustellen - nur dann kann man endgültig sagen, ob bzw. wie es zu reklamieren ist.

Naja sieht alles ok aus für mich. Ein Arbeitszeugnis muss ja immer positiv geschrieben sein. Wobei man bei der Formulierung immer ein bisschen spielen kann.

Für mich liest sich das so raus, als wenn du ganz ok bei deinem Job gewesen wärst. Also quasi eine Note 3 oder so. Also zufriedenstellend, aber auch nicht mehr.

Du kannst denen ja schreiben, sie sollen ein paar Sachen ändern. Zb. öfters mal "zu unserer vollesten Zufriedenheit" schreiben. Oder sowas in der Art halt.

David000 26.07.2016, 14:33

"
Auf der Basis seiner schnellen Auffassungsgabe arbeitete sich Herr ...
eigenständig in neue Aufgabenfelder ein. (Kann ich nicht genau deuten)"

Also ich versteh das so, als wenn du schnell dazu gelernt hast, aber er hat es halt so geschrieben, als wenn das jetzt nicht sehr außergewöhnlich wäre.

0

Was möchtest Du wissen?