Arbeitszeugnis - Zwischenzeugnis Zeitarbeit?

5 Antworten

Bei Auscheiden aus dem Unternehmen (Ntürlich auch Zeitarbeistunternehmen) hast Du ein Anrecht auf ein Arbeitszeugnis.

Je nach dem, was Du wünscht, kann es ein einfaches, oder qualifiziertes sein. - Solltest Du eher ein schlechter Mitarbeiter gewesen sien, würde ich Dir zu einem einfachen Zeugnis raten.

Ob man ein Anrecht auf ein Zwischenzeugnis hat, kann ich Dir gerade nicht sagen. Zwischenzeugnisse machen beispielswese besonders Sinn, wenn der Vorgesetzte wechselt, der Arbeitsbereich, oder man dem AG signalisieren will, daß man auch für andere Arbeigeber interessant sein könnte.

Es gibt auch zusätzlich dei Variante, daß der Entleihbetrieb Dir deine Leistungen bestätigt. Mit solchen wünschen wäre ich allerdings ein wenig vorsichtig.

10

Dies ist bei uns der Fall. Der Vorgesetzte bzw. Abteilungsleiter wird gegen Ende des Jahres gewechselt.

0

Hallo butterfly1416,

da zwischen dir und der Zeitarbeitsfirma, bei der du beschäftigt bist, das Vertragsverhältnis besteht, hat sie -genau wie alle anderen Arbeitgeber auch - alle Rechte und Pflichten bezüglich der Arbeitszeugnisse. 

Somit kann sie dir auf Wunsch auch ein Zwischenzeugnis ausstellen.

Da es ja allgemein keinen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis gibt, du aber aufgrund des bevorstehenden Vorgesetzten-wechsels einen guten Grund für die Beantragung eines Zwischenzeugnisses hast, musst du dich mit deinem Anliegen direkt an deine ZAF wenden. 

Hier findest du alles ganz gut erklärt:

 http://karrierebibel.de/zwischenzeugnis/

Viel Erfolg!

Arbeitszeugnis vor Austritt aus der Firma verlangen?

Hallo, wenn ich eine lange Kündigungsfrist habe (ca. 6 Monate) und das Arbeitsverhältnis beendet wird. Darf ich dann mein Arbeitszeugnis vorab verlangen um mich in der Kündigungsfrist bewerben zu können?

Oder wird das Zeugnis erst ausgestellt, wenn meine Arbeit ganz beendet ist und ich den letzen Tag hinter mich gebracht habe?

LG und schon einmal Danke!

...zur Frage

Will kündigen, benötige Arbeitszeugnis, muss Personalabteilung schweigen?

Bin innerhalb des Konzerns gewechselt und habe seit Januar neue Aufgaben die mich nicht zurfriedenstellen. Ein Anspruch auf ein Arbeitszeugnis besteht schon seit 1.1.13 jedoch bekomme ich momentan keins, da die Personalabteilung ausgelastet ist. Da ich mich aber gerade bewerbe, benötige ich das Zeugnis oder ein Zwischenzeugnis. Ich würde es dem Personaler sagen, dass ich das Zeugnis so schnell brauche weil ich kündigen will, habe aber Angst, dass er es meinem Vorgesetzte sagt. Gibt es einen Passus im Gesetz, dass er eine Schweigepflicht hat oder irgendwas worauf man vertrauen kann? Vielen Dank für Eure Hilfe Grüße Himbeerkeks

...zur Frage

Vorläufiges Arbeitszeugnis

Hallo, ich habe vor ca.2 Wochen bei meinen Chef ein vorläufiges Arbeitszeugnis (Zwischenzeugnis) angefordert.

Wie ich nun erfahren habe, werde ich allerdings von meinen Chef ein negatives Zeugnis bekommen (es wird halt positiv ausgedrückt, so wie man es kennt), da mein Chef nicht möchte das ich die Firma verlasse oder mehr Geld fordern kann.

Allerdings wurde mir von meinen Vorgesetzten versichert (vom Meister und Betriebsleiter), das sie sehr zufrieden mit mir sind.

Meine Frage ist jetzt, was ich gegen ein "schlechtes" Arbeitszeugnis tun kann???

Es kann ja nicht rechtlich korrekt sein, das mir so ein Jobwechsel oder eine Lohnerhöhung verbaut wird.....

...zur Frage

Wie schätz Ihr das Arbeitszeugnis nach 7 Jahre Abteilungsleiter ein?

Hallo Liebe Leser und Liebe Profis,

Ich habe nach 7 Jahren gekündigt und gestern ein Arbeitszeugnis vorab zur Durchsicht erhalten dem ich nichts Positives abgewinne. (Bilddatei)

Klar der Arbeitgeber ist nicht erfreut das ich jetzt vor dem Weihnachtsgeschäft mit 4 Wochen Kündigungsfrist gekündigt habe. Aber dieses Zeugnis ist meiner Meinung nach total negativ und mit Abstand das schlechteste was ich je bekommen habe.

Ich überlege ob ich es meinem Rechtsschutz zur Prüfung übersende und werde es denke ich definitive ändern und ein Qualifiziertes Zeugnis fordern.

Mich interessiert aber auch Eure Meinung und Einschätzung sehr.

Meine Einschätzung :

Es waren über lange Zeit 5 bis 6 Vollzeit Mitarbeiter.

Die Erwähnung Außerhaus-Veranstaltungen zwischen 350 und 2000 Personen fehlt zB. komplett wie noch andere Aufgaben.

Alles in allem klingt es für mich nach – ich war 7 Jahre total überlastet, faul und unmotiviert. Gleichbleibend schlechte und keine guten Ergebnisse, nur zur vollen Zufriedenheit erzielt und es bestanden ja aber auch keine großen Erwartungen die optimal erfüllt wurden.

Reklamationen im Zeugnis erwähnen? auch wenn es wenige waren, was ja immer mal vor kommt bei ca 400 Gästen pro Tag. Aber das ist doch eine Absolute negative Aussage? NoGo

Ich frage mich wenn ich das lese warum haben Sie mich 7 Jahre als Abteilungsleiter beschäftigt und aufgrund guter Leistungen zum Küchenchef befördert?

Andererseits bestätigt es meinen Wechsel in ein anderes Unternehmen :-)

Das ist doch kein Qualifiziertes Arbeitszeugnis ?

Auf Eure Meinung bin ich sehr gespannt und freue mich über Tipps und Eure Einschätzungen...

Wünsche allen hier einen schönen Feiertag und Viele Liebe Grüße Chris

...zur Frage

Wie weit darf ein Arbeitszeugnis vom Zwischenzeugnis abweichen?

Guten Morgen! Ich habe im Dezember ein Zwischenzeugnis bekommen, in der die Leistungen als "stets hervorragend" bezeichnet wurden, nach 3,75 Jahren bei der Firma. Nach meiner (eigenen) Kündigung zu Ende August habe ich jetzt ein finales Zeugnis bekommen, in dem die Leistungen "stets zur vollen Zufriedenheit" waren, also eine ganze Note schlechter. Innerhalb der letzten 8 Monate ist die Leistung also angeblich deutlich gesunken. Kann der AG sowas durchziehen? Muss er das schriftlich belegen? Inwieweit kann ich das finale Zeugnis anfechten?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Auszahlung von Urlaubstagen bei Zeitarbeit.

Hallo Liebe Leute,

ich wurde zum Glück von der Firma, in der ich über eine Zeitareitsfirma gearbeitet habe, übernommen und da ich jetzt mal wieder Urlaubstage ausgezahlt bekomme, würde ich gerne wissen ob Zeitarbeitsfirmen auch wie andere Firmen nach dem Bundesurlaubsgesetz die Auszahlung berrechnen? Also mit dem durchschnittlichen Gehalt der letzen 13 Wochen.

Ich freue mich auf eure antworten und auf eure Hilfe! Gruß Sigyn

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?