Arbeitszeugnis - was sagen die Experten?

Arbeitszeugnis - (Arbeit, Bedeutung, Zeugnis)

15 Antworten

Ich bin zwar kein Experte für die versteckten Floskeln, aber von den typischen Stolpersteinen findet sich in diesem Schreiben nichts. Eine Passage die auf mögliche Kritik an deiner Einstellung / Leistung / Teamfähigkeit schließen lasse, kann ich zwischen den Zeilen nicht entdecken.

Ich halte das Zeugnis für gut (z.B. ...."zu unserer vollsten Zufriedenheit"). Verschlüsselte negative Formulierungen sind nach meiner Auffassung nicht vorhanden.

Dein Zeugnis ist sehr gut. Deine Ausbildung/Aufgabengebiet wurde gut beschrieben und Du hast es zur "vollsten Zufriedenheit" erledigt. Besser geht's nicht.

Deine Teamfähigkeit wurde ebenso gelobt wie Deine Arbeit als Einzelperson.

Die positive Reihenfolge: Erst die Vorgesetzten, dann die Kollegen wurde eingehalten und gelobt.

Und zum Schluß ganz wichtig: Das Bedauern über Deinen Weggang, der Dank für Deine Leistung und die guten Wünsche sowohl für den beruflichen als auch den privaten Bereich.

Wichtig ist in Zeugnissen oft nicht das was geschrieben, sondern das was weggelassen wurde. Ich kann nichts negatives entdecken und gratuliere Dir zu diesem Zeugnis.

Was möchtest Du wissen?