Arbeitszeugnis - ist dieses Arbeitszeugnis gut oder schlecht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schulnoten zwischen 3 und 4.

Es fehlen die direkten Tätigkeitsfelder, also die genaue Bezeichnung der Arbeiten, die erledigt wurden. Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit wäre eine gute Note, stets zu unserer vollen Zufriedenheit eher nicht.

Sie war pünktlich ......... immer, ab und an, selten, fast nie ?

.... erfreute sich bei den Kunden und im Kollegenkreis allgemeiner Beliebtheit??? Viel auf dem Arbeitsplatz über private Angelegenheiten geredet? Kolleginnen von der Arbeit abgehalten?

Das Arbeitsverhältnis endet mit dem heutigen Tag ... warum?

Im Allgemeinen ist dieses Zeugnis sehr kurz gehalten. Das wirkt von vornherein schon negativ.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Ich wurde am 20.8.2012 krank geschrieben, zuerst bis zum 22.8.2012. Am 22.8.2012 ging ich zum Arzt zurück, da ich mich nicht besser gefühlt habe. Nachdem ich unverzüglich(!) dem Arbeitgeber mitgeteilt habe, dass ich bis zum Ende der Woche (bis 25.8.2012) verlängert krank geschrieben wurde, rief der Arbeitgeber mich an, hat mich zuerst belehrt, dass "hier nur zuverlässige Arbeitskräfte gesucht sind", und dann mitgeteilt, dass er mir kündigen wird. Am nächsten Tag habe ich die Kündigung (zugeschickt mit Einschreiben Einwurf) erhalten. Nach der Kündigung war auch nichts mehr reigungslos. Bei der Kündigung musste er keine Begründung schreiben, da es während der Probezeit passiert wurde.

Wo kann ich reklamieren? Es war ein iGZ-basierte Arbeitsvertrag. Kann ich den Arbeitgeber erzwingen ein besseres Arbeitszeugnis auszustellen? Ich bin leider nicht in der Lage weitere Kosten bzw. Bearbeitungsgebühren auszugeben, deshalb ist meine Frage, ob ich irgendwas kostenlos machen kann.

0
@bandi88

Ein Beispiel dafür, dass Leiharbeitskräfte Wegwerfware sind. Krank sein heißt unzuverlässig sein? Die Leute, die so denken, sollten täglich (wem auch immer) danken, dass sie gesund sind.

Du kannst schriftlich darum bitten, bestimmte Formulierungen zu ändern. Du solltest dabei angeben, welche Formulierungen du meinst und begründen, weshalb du das anders siehst.

Einen Anspruch auf Änderung hast du nicht grundsätzlich es sei denn, du könntest die Sachlage notfalls gerichtlich beweisen, was aber schwierig sein dürfte. Deshalb solltest du mit deinem Einspruch auch nicht unbedingt allzu fordernd sein. Dein ehemaliger Betrieb kann ja nicht unbedingt ein Interesse haben, deinen zuküftigen Weg mehr als nötig zu erschweren.

1
@bandi88

Eigentlich nicht. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, ein wohlwollendes Arbeitszeugnis auszustellen. Also im Endeffekt: es darf nichts negatives zu lesen sein. Daher die unter Personalleitern angewandte Rhetorik.

Du kannst höchstens vom Arbeitgeber fordern, dass die Tätigkeiten, welche Du verrichtet hast, aufgelistet werden. Und wenn Du nachweislich IMMER pünktlich warst, würde ich darauf pochen, daß im Arbeitszeugnis auch dieses immer schriftlich verfasst wird. Der Arbeitgeber ist zur Nachbesserung verpflichtet, allerdings darf er dieses Zeugnis nach seiner Ansicht aus verbessern. Ein Gang vor ein Arbeitsgericht wird fast immer in solchen Fällen abgewiesen, weil der AG sich an die gesetzlichen Bestimmungen gehalten hat.

Bei Personaldienstleistern ist es heute einfach fast unmöglich, krank zu werden. Dort wird schneller gekündigt als Kaffee geholt.

Wünsche Dir viel Glück bei der Jobsuche und drücke Dir die Daumen auf eine bessere Firma als die Letzte.

1
@Destroyer69

Danke für Deine Glückwünsche. Ich mache ab Oktober eine Ausbildung. Mein Ziel ist, nach der Ausbildung direkt eingestellt zu sein, damit ich nicht mehr mit den Zeitarbeitsfirmen zu tun haben werde. :-)

0

leider nicht so gut, gezielt die gestellten aufgaben erfüllt, Du hast nichts aus eigenem antrieb gemacht. Stets zu unserer vollen Zufriedenheit , zu unserer vollsten wäre gut.im Kollegenkreis allgemeiner Beliebtheit. Du warst gesselig

Kann man besseres irgendwie fordern? Falls ja, dann wie? Ich möchte einfach später bei einem möglichen neuen Arbeitgeber deshalb keine negative Bewertung bzw. schlechtere Chance haben. Was ist das beste Weg bei einer Bewerbung?

0

"stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt." ist eigentlich eine Formulierung für eine 2.

Aber:

  • "pünktlich, ehrlich und fleißig" sind Selbstverständlichkeiten und sollten besser gar nicht auftauchen. Stattdessen sollten lieber fachliche Belange erwähnt werden.

  • "erfreute sich bei den Kunden und im Kollegenkreis allgemeiner Beliebtheit" und dann "Verhalten gegenüber Vorgesetzten war stets einwandfrei" - es ist kein gutes Zeichen, wenn die Vorgesetzten nach den Kunden und Kollegen genannt werden.

  • "Wir wünschen Frau XY..." - im Schlusssatz sollte im Idealfall auch drinstehen, dass man sich für die geleistete Arbeit bedankt und das Ausscheiden bedauert.

Die am Anfang recht gut klingende Formulierung wird also durch mehrere "Einschränkungen" deutlich entwertet.

Zu beachten ist,dass das Zeugnis von einer Zeitarbeitsfirma ausgestellt wurde.

Dort hat man gewiss nicht den Überblick über die fachlichen Belange. Und mit der Bezeichnung "Kunden" sind mit ziemlicher Sicherheit die Arbeitgeber der ausleihenden Firmen gemeint,also eigentlich jeweils die direkten Vorgesetzten.

0

Ist mein Arbeitszeugnis gut (Praktikum)?

Hallo, Könnt ihr mir sagen, wie mein Arbeitszeugnis ist ? Welcher Note entspicht es ungefähr ? Gibt es irgendwelche verschlüsselten Botschaften für Arbeitgeber ? Das Zeugnis ist stammt von meinem Praktikum im Krankenhaus von August letzten Jahres bis April (bin 16, falls das wichtig ist).

Frau X verfügt über solide Fachkenntnisse, die sie sicher in der Praxis einsetzte.

Dank ihrer schnellen Auffassungsgabe überblickte Frau X such schwierige Situation sofort und erkannte dabei das wesentliche. Ihre folgerichtige Denkweise kennzeichnete ihre sichere Urteilsfähigkeit in bekannten Zusammenhängen.

Frau X überzeugte durch ihren hohen Leistungswillen und ihre stetige Bereitschaft, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Auch unter starker Belastung behielt sie die Übersicht, handelte überlegt und bewältigte alle Aufgaben in zufriedenstellender Weise.

Jederzeit arbeitete Frau X sehr umsichtig, gewissenhaft und genau. Sie war stets verlässlich.

Auch für schwierige Problemstellungen fand und realisierte Frau X brauchbare Lösungen und sie kam stets zu zufriedenstellenden Arbeitsergebnissen. Wir waren mit den Leistungen stets voll zufrieden.

Frau X kam mit allen Ansprechpartnern gut zurecht und begegnete ihnen stets mit ihrer freundlichen, offenen und zuvorkommenden Art.

Frau X verlässt unser Unternehmen mit dem heutigen Tage auf eigenen Wunsch.

Wir bedanken uns bei Frau X für die gute Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

...zur Frage

Arbeitszeugnis einen Satz deuten

"Frau XY war in der Lage, sich problemlos in ihre neue Aufgabe einzuarbeiten. Sie agierte dabei stets sicher und selbstständig."

kann mir jemand den Satz im Arbeitszeugnis deuten?

...zur Frage

Welcher Note entspricht mein Arbeitszeugnis?

Hallo liebe gutefrage.net Nutzer,

kürzlich habe ich von meinen alten Arbeitgeber mein Arbeitszeugnis per Post geschickt bekommen. Mich würde jetzt mal die Gesamtnote interessieren, die man anhand der Zeugnissprache oder anhand von Codes ableiten kann. Zur Info: Ich habe dort 6 Monate als Finanzbuchhalterin gearbeitet und aufgrund einer besser bezahlten Stelle bei einer anderen Firma dort gekündigt. Die Stelle als Finanzbuchhalterin war meine erste Stelle nach meiner Ausbildung als Bürokauffrau. Die Ausbildung habe mit sehr gut im Jahr 2012 abgeschlossen ;-)

Vielen Dank für Eure Einschätzungen!

Hier der Text meines Zeugnisses:

Persönliche Daten von mir.

Vorstellung und Tätigkeitsfelder des Unternehmens.

Der Aufgabenbereich von Frau xy umfasste folgende Tätigkeiten:

• Kontieren und Buchen der Ein- und Ausgangsrechnungen

• Zahlungsverkehr

• Kontieren und Buchen der Kasse und Bankauszüge

• Anlagenbuchhaltung

• Mahnwesen

• Kontenabstimmung

• Mitarbeit beim Jahresabschluss nach HGB

Sie verfügt über ein sehr gutes Fachwissen in ihrem Fachgebiet, das sie zur Lösung ihrer Aufgaben einsetzte.

Frau xy hat sich aufgrund ihrer hohen Auffassungsgabe sehr schnell in ihr neues Aufgabengebiet eingearbeitet und verfolgte nachhaltig und erfolgreich die vereinbarten Ziele. Sie arbeitete selbstständig und erledigte ihre Aufgaben zielgerichtet und stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Ihre Arbeitsqualität und Leistungen entsprachen in jeder Hinsicht und in allerbester Weise unseren Erwartungen. Frau xy nahm ihre Aufgaben mit großem Interesse und Engagement wahr. Aufgrund ihrer zuvorkommenden Art war Frau xy bei ihren Vorgesetzten und Kollegen beliebt. Ihr Verhalten war stets einwandfrei.

Frau xy scheidet auf eigenen Wunsch zum 28.02.2013 aus unserem Unternehmen aus. Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Frau xy für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

...zur Frage

Arbeitszeugnis richtig interpretieren?

Hallo liebe Community!

Leider musste ich mich gestern von meinem Arbeitgeber kündigen lassen, ich bin der Meinung meinen Job Adäquat ausgeführt zu haben, wurde aber auf Grund vermeintlicher persönlicher-privater Probleme mit dem Chef, am ende meiner Probezeit entlassen. Damit gehe ich zum Wohle beider Partein Konform. nur kann ich nicht einschätzen in wie fern mein Arbeitszeugnis verklausuliert oder wirklich "gut" ausgestellt wurde.

Sofern sich hier jmd mit den gebräuchlichen Floskeln auskennt, wäre ich für ein kurzes Statement dazu sehr Dankbar :)

Arbeitszeugnis

Herr xy, geb. am tt.m.jjjj in x, wurde am tt.mm.jjjj als befristeter Mitarbeiter eingestellt.

Herr xy war für folgende Aufgaben zuständig

.---

.---

.---

.---

.---

.---

.---

.---

Herr xy setzte sein Fachwissen von ganz außerordentlicher Breite und Tiefe in seiner täglichen Arbeit stets sicher und äußerst efizient ein. Maßvoll erweiterte er seine Kenntnisse durch die Teilnahme an relevanten Weiterbildungen. Er verfügt über ein gutes Urteilsvermögen und konnte hinsichtlich seiner Aufgaben stets gut durchdachte Anregungen machen und diese dann in die Praxis überführen.

auch unter erschwerten Bedingungen bewältigte xy alle erforderlichen Aufgaben in hervorragender Weise.

Er arbeitete umsichtig, gewissenhaft und genau. Seine Vorgehensweise war gut durchdacht und praxisgerecht.

Besonders positiv zu würdigen ist seine große Aufgeschlossenheit neuen Theman gegenüber. zudem verfügte er in hohem Maß über die für diese Tätigkeit erforderlichen kaufmanischen Kenntnisse. Er hat unsere Erwartungen erfüllt. Seine Leistungen waren voll zufriedenstellend.

Herrn xy´s Verhalten gegenüber seinen Vorgesetzten und seinen Kollegen aber auch Externen war einwandfrei. Wir schätzten ihn stets als zuverlässigen, ehrlichen und verbindlichen Mitarbeiter. Wir erlebten ihn als loyalen Kollegen. Vorgesetzte und Kollegen schätzten sein stets kooperatives und einwandfreies Verhalten.

Das Arbeitsverhältnis endet zum tt.mm.jjjj. Wir Bedauern seinen Weggang und Danken herrn xy für seine Mitarbeit. Auf seinem weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute und den verdienten Erfolg.

Wir können herrn xy sowohl fachlich als auch persönlich sehr empfehlen.

Danke wen sich jmd die Zeit hier nimmt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?