Arbeitszeugnis - Gut oder Suboptimal?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Zeugnis ist super! Die "Floskeln" in der Zeugnissprache ändern sich zwar ab und an mal, aber wenn das noch halbwegs dem Stand entspricht, der galt als ich mein letztes Arbeitszeugnis habe prüfen lassen (ca. vor einem Jahr), dann kannst du dich damit durchaus sehr gut bewerben.

nunja, dass ein personaler keine negative ausdrucksweise an den tag legen darf, ist mir klar. aber es gibt ja tausende von möglichkeiten, jemanden abzustufen. dewegen auch der begriff "subobtimal" den ich im titel verwendet habe ;)

MsDoolittle 07.10.2012, 02:25

Keine Bange, Dieses Zeugnis ist hervorragend, professional geschrieben und dabei auch noch total glaubwürdig. Da ist nicht der Hauch eines Zweifels, das kannst Du schon glauben.

0

Also wenn dich damit keiner will, dann weiß ich nicht was man noch für Referenzen haben sollte. Ich Wünsche dir viel Glück bei der Jobsuche.

Kein Zeugnis ist wirklich makellos, dieses auch nicht ! Z.B.:

" Herr X überzeugte uns mit stets ungewöhnlich viel Eigeninitiative, Durchsetzungsfähigkeit und sehr hoher Belastbarkeit." = Da wollte das Ei schlauer als die Henne sein und das auch noch durchsetzen ?

In der Gesamtbeurteilung ist es eine 2 mit der Du Dich bewerben kannst.

arygold 09.10.2012, 01:29

wäre es besser, wenn dort "stets" anstatt ungewöhnlich stehen würde?

0

also ich finde das zeugnis gut, warum untern den teppich kehren?

du wurdest gelobt und es ist aufgelistet in welchen Bereichen du tätig warst. oder habe ich da vielleicht etwas überlesen.

Dieses Arbeitszeugnis solltest du nicht unter den Teppich kehren, sondern einrahmen und an die Wand hängen. Andere wären froh solch ein Zeugnis zu bekommen. Sei stolz darauf.

Was möchtest Du wissen?