Arbeitszeitenbetrug durch Kollegen, Kündigung rechtens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weise auf die Sicherheitslücke hin und verlange, dass das sofort geändert wird. Mit den Minusstunden wirst du leben müssen, aber für die Zukunft muss ein Schutz her, für dich und alle anderen. Sag deinem Chef, was du hier schreibst, dass du deinen Job liegst und nicht im Entferntesten daran denkst ihn aufs Spiel zu setzen. Sag, dass du von der Art der Zeiterfassung weist und nicht so dumm wärst, dass so stümperhaft zu manipulieren.

Eine fristlose Kündigung rechtfertigt das nicht, eine Abmahnung sicher. Je nachdem wie lange du dort arbeitest evtl. eine fristgerechte Kündigung. Das müsste man rechtlich klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle darf er abmahnen. Ob er fristlos kündigen kann, sagt die Google. Ich habe schon öfter darüber gelesen. Du wirst also etwas finden im Netz.

Allerdings ist ein Steuerberater mit Finanzproblemen eh keine sichere Arbeitsstelle. Und auch keine gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeannine1393
30.11.2015, 23:38

Ja, ich weiß. Ich bin Bankkauffrau, kein Problem eine neue Stelle zu finden. Ich bin jedoch ratlos, ob so etwas (was nicht bewiesen werden KANN) im Arbeitszeugnis steht.

0

Das ist übelst.Hast Du kein Paßwort?Ändere das öfters,was die Zeitenspeicherung betrifft.

Versuche zu ergründen,wer Vorteile von einer Kündigung Deinerseits profitieren würde.

Lege eine Paßwort geschützte Datei an,wo Du deine Arbeitszeiten speicherst.Gebe nur dem Chef das Paßwort bekannt,so das nur er und Du die Arbeitszeiten sehen kann.So läßt sich überprüfen,ob Du "schummelst" oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeannine1393
30.11.2015, 23:37

Es gibt kein Passwort für dieses System. Jeder kann darauf zugreifen... Und jeder kann im Nachhinein die Zeiten der jeweils anderen ändern.... 

0

Hast du Rechtsschutz oder Gewerkschaft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeannine1393
30.11.2015, 23:32

nichts der gleichen.... ist ein kleines Büro...

0
Kommentar von pipom
30.11.2015, 23:34

Sehr schlecht. Information einholen bei einem Anwalt. Rechtsschutz würde ich jedem empfehlen egal wie groß der Betrieb ist

0

Was möchtest Du wissen?