Arbeitszeiten -> Ernährung? (Bodybuilding)?

4 Antworten

Das Timing bei der Ernährung ist relativ egal. Extrembeispiel dabei wären Intermittent Fasting Protokolle oder das früher empfohlene 6 kleine Mahlzeiten am Tag, klappen tut beides solange die Makros passen damit auch die Kalorienbilanz passt.

Also mach dich da nicht groß verrückt. Einzige was ich vermeiden würde ist ein Fressgelage vor dem Training oder Schlafen, wobei das weniger um die Nährstoffe geht, sondern um die darauf folgende Qualität des Trainings/Schlafs.

Ich esse quasi schon immer nach einem Intermittent Fasting Protokoll, auch wenn es den Namen damals noch nicht gab. Hat sich in der Kindheit eingeschliffen, Eltern waren in der Gastronomie tätig und kamen dann Abends eben mit einem dicken Buffet nachhaus, Frühstück fand ich immer doof und hab lieber länger geschlafen und mittags war ich immer unterwegs, trotzdem hat es mich nie an irgendwas gehindert. Wenn ich ein Kaloriendefizit fahre nehme ich ab, wenn ich ein Überschuss fahre nehme ich zu, wie jeder andere Mensch auch.

Letztlich ist das Mealtiming meiner Meinung nach eher eine Frage der persönlichen Vorlieben, der eigenen Verdauung und des sozialen Umfelds, sprich feste Zeiten auf der Arbeit, wo man gemeinsam in die Kantine geht usw.

Am Ende sollte man sich mal klar machen, dass man mit 3 Kilo auf 50 cm seine Reise begonnen hat. Der Wachstumsreiz kam da dann natürlich und nicht via Training aber eine ganz normale Ernährung hat ausgereicht um mehr Muskelmasse drauf zu packen als man das in den Rest seines Lebens wird und dazu noch andere Sachen wie Knochen, Haut, Hirn und was weiß ich. Da wurde weder Proteinpulver unter die Fruchtzwerge gemischt, noch kam Whey in das Fläschchen.

Das klingt doch schon nach einen super Plan! Es ist eigentlich egal was du isst. Heute bekommt man eigentlich keine Mangelerscheinungen mehr, wenn man genug verschiedene Lebensmittel isst. Und aussehen tut es so, als würdest du deinen Körper bereits alles zu Verfügung stellen, was er brauch!

Du kannst jetzt natürlich noch versuchen alles zu optimieren, aber dadurch wirst du das Limit nur schneller erreichen. Damit meine ich, dass du dein Optimum für deinen Körper einfach schneller erreichst. Ich finde es klingt auf jeden Fall besser als das was ich mache und ich lebe auch noch XD.

JUNGE du brauchst kein Mealtiming. Dir fehlt es defintiv noch an Wissen. Du machst dich unnötig fertig.

iss einfach nach dem aufstehen um 13 Uhr zu Mittag bzw Frühstück und dann nochmal um 15:30 Uhr. evtl in der Arbeit noch eine Kleinigkeit und wenn du heim kommst. 

Ich bin schon einige Jahre dabei. Jeder sagt was anderes bezüglich Ernährung

0
@Gym80951996

Wie sind die Kraftwerte? Wie groß, wie schwer, wie hoch ist der KFA?

0

Muss man wohl seinen eigenen Weg finden

0

Protein wird zu Fettmasse?

Ich habe vorher immer den Ansatz befolgt, pro Kilo Körpergewicht das 1.5-fache in Gramm an Eiweiß zu essen fürs Training. Ergebnis nach 2 Monaten : mäßiges Muskelwachstum, gewaltiger Fettbauch. Dabei macht Eiweiß etwa 50% meines Grundumsatzes aus, 40% Kohlenhydrate, 10% Fette, ich trainiere 2-4 mal die Woche.

Dann hab ich mal das 1.3-fache meiner mageren Muskelmasse an Eiweiß genommen, Muskelwachstum ok, aber kein Fettbauch.

Ist die Faustregel 1.5x Gewicht zu Gramm Eiweiß unrealistisch?

...zur Frage

Ab welchem Alter sollte man die Eiweißshakes trinken?

Hallo, ich bin 16 und will schon Bodybuilding betreiben. Zusätzlich will ich noch Eiweiß bekommen mit den Eiweißshakes. Doch ist es eigentlich gesund (mit 16)?

...zur Frage

Gesunde Fette für meine Ernährung

Da ich mein körper definieren möchte sollte meine Nahrung so aussehen

50 % Kohlenhydrate 30 % Eiweiß 20 % Gesunde Fette

Ich wollte fragen ob ihr lebensmittel kennt mit diesen " gesunden Fetten "

...zur Frage

Bodybuilding -> Frage zu Erfolgsmöglichkeiten

Hey Leute,

ich war immer der Meinung, dass bei Wettbewerben wir Mr. Olympia und so Dopingkontrollen durchgeführt würden und somit die Teilnehmer keine Steroide nehmen würden, wie es in anderen Sportarten auch der Fall ist. Heute hingegen wurde ich eines besseren belehrt. Ich persönlich betreibe auch Muskelaufbau, möchte nicht so extrem aussehen wie Mr. Olympia-Teilnehmer, aber mich würde einfach mal interessieren, welche Erfolge man erreichen kann, wenn man nur Eiweiß zu sich nimmt und ansonsten einfach eine gesunde Ernährung hat. Also welcher Brust und Armumfang wäre möglich und wie lange müsste man dafür trainieren ?

LG Giovinco

...zur Frage

Was haltet ihr von diesem Trainingsplan (Simeon Panda)?

ich bin definitiv kein Neuling oder Anfänger sondern schon einige Jahre dabei.

Daten: 20 Jahre alt, 1,84m groß, 91 Kilo, 11% KFA.

Ich möchte demnächst wieder mit einem leichten Kalorienüberschuss weitermachen. Dazu wird auch ein neuer Trainingsplan kommen. Ich bin nun am überlegen, ob ich mich am Trainingsplan von Simeon Panda orientieren soll, da ich seine Art zu trainieren sehr interessant finde. Ich werde (wenn dann) natürlich ein paar Sätze weniger als er machen und auch mehr Pausentage einlegen. Was denkt ihr über diesen Plan? Würde das was bringen für den Masseaufbau? Seine Wdh. Zahlen gehen ja auch sehr stark auseinander...

Hier ist der Link zum Plan: http://www.fitnessmagnet.com/Artikel/Fitness/View/Fitnessartikel/1146/Trainingsplan-und-Ernahrungsplan-von-Simeon-Panda

Und ist der Typ wirklich natural? Ich zweifle daran...

Vielen Dank

...zur Frage

Ist das Fett oder Eiweiß (Schinken)?

Meine Frage lautet: Der untere weiße Teil vom Schinken. Besteht der hauptsächlich aus Fett oder Eiweiß? Mein Kumpel sagt es sei Fett, ich jedoch finde, dass das ein eiweißreicher Teil ist, der einfach sehr gut schmeckt. Meine nächste Frage: Könnte man, falls das Eiweiß ist, bei ganz vielen Schinkenscheiben nur diesen Teil abpulen und das dann als Bodybuilding Eiweißquelle nehmen? Weil das schmeckt echt gut.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?