Arbeitszeit bei der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du "darfst" um 6:00 anfangen! Egal, ob Sommer-oder Winterzeit!

Heist ich habe eine h Weniger ruhezeit, unterschreite diese und das darf ich?

0
@Braintube

Du hast´s erfasst! Brauchst´aber nicht heulen deshalb: Am28. Okt. kriegst die Stunde wieder!

0

An sich ist die Sache doch einfach. Was vor 3:00 Uhr ist ist Winterzeit und was ab 3:00 Uhr ist ist Sommerzeit. Was dazwischen ist gleicht sich mit der Umstellung im Herbst aus.

alsoooo... ich arbeite auch im schichtdienst... jeden tag 12 std. wochenende und feiertags. bei der zeitumstellung war es bei mir immer so das ich dann 13std. gearbeitet habe und diese dann auch bezahlt bekommen habe.

Bedeutet, dass diese Stunde als Arbeit gezählt wird und auch als Ruhezeit? Das würde bedeuten, dass ich arbeiten darf?

0

Ich würde sagen 9 Stunden heißt 9 Stunden. Und da liegen dann nunmal nur 8 dazwischen.

Also, ich habe nochmal nachgeschaut. Die steht gesetzlich eine Ruhrzeit von "nicht weniger als 8 Stunden" zu. 9 Stunden ist also nicht gesetzlich gegeben. Gibt es bei euch eine Betriebsvereinbarung dazu oder wie kommst du zu den 9 Stunden?

0

Frag am besten deinen Arbeitgeber

der sollte das wissen, da hier Gesetz und vertrag in konflikt stehen (auch wenns eigentlich heißt, Vertrag vor Gesetz)

Fragen kostet nix und bevors nachherts ärger gibt....

Gruß

Was möchtest Du wissen?