Arbeitszeit: Anpassung der Arbeitszeit eines Musikschullehrers

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, eine Möglichkeit die Sache zu sehen wäre auch: Lt. Arbeitszeitgesetz §1/2/6 sind Lehrer ohnehin von dessen Geltung ausgeschlossen. Der Verweis des Schulleiters auf die dort geregelte 40h Woche ist deshalb nicht zulässig. Lehrer sind 1) zur Leistung der vertraglich verpflichtenden Unterrichtszeit, sowie 2) zur Vor- und Nachbereitung des U.bzw. zum Besuch von Konferenzen, Schulveranstaltungen etc. verpflichtet. 1) ist genau festgelegt, 2) nicht.

So ganz "an den Haaren herbeigezogen" finde ich das nicht. Lehrer allgemein haben ja deswegen ein geringeres Stundendeputat als in gleicher Tarifgruppe eingeordnete Angestellte (bzw. Besoldungsgruppe bei Beamten), weil die Arbeit nicht nur aus dem reinen Unterricht, sondern auch aus Vor- und Nachbereitung sowie Verwaltungstätigkeiten besteht.

Das ist richtig. Trotzdem sieht der Tarifvertrag vor, dass diese Zusatzleistungen wie Verwaltungsarbeit etc in den Arbeitsstunden enthalten sind und nicht zusätzlich zu leisten sind. Die Arbeitszeitverkürzung begründet sich nicht darin, dadurch weitere Kapazität für Vor-und nachbereitung oder auch Kommunikationsarbeit frei zu haben, sondern in der Tatsache, dass der individuelle Unterricht von Musikschülern sowie die genannten zusätzlichen Aufgabenbereiche in der Intensität und Verantwortung nicht vergleichbar sind mit etwa einem Bürojob, wo jemand seine 38,5 Stunden absitzt und dann nach hause geht.

0
@Kaspari1000

Trotzdem sieht der Tarifvertrag vor, dass diese Zusatzleistungen wie Verwaltungsarbeit etc in den Arbeitsstunden enthalten sind und nicht zusätzlich zu leisten sind.

Was meinst Du, wann ein Gymnasiallehrer seine Verwaltungsarbeiten erledigt? Sicher nicht während der Unterrichtszeit.

dass der individuelle Unterricht von Musikschülern sowie die genannten zusätzlichen Aufgabenbereiche in der Intensität und Verantwortung nicht vergleichbar sind mit etwa einem Bürojob

Auch hier: Hältst Du den Vergleich mit einem Gymnasiallehrer für unangebracht?

Und dann frag' mal einen Gymnasiallehrer, wie viel Arbeit seine 24 Pflichtstunden (à 45 min) tatsächlich machen. Laut Statistiken kommt ein durchschnittlicher Lehrer da locker auf 45 Zeitstunden.

0

Was möchtest Du wissen?