Arbeitsvertrag ab November bereits unterschrieben aber nun schwanger?

2 Antworten

ab der 12ten Woche muss mans dem AG sagen dass man schwanger ist soviel ich weiss, dann kann er auch nicht mehr kündigen.Du kündigst aber ja selber aber meist hat man im neuen Arbeitsvertrag eine 4-wöchige Probezeit. Dann macht der AG wenn er will eine Auflösung in der Probezeit, was auch rechtens ist. Solang er Schwangerschaft nicht erwähnt, kannst nichts dagegen tun.

Dad heisst also sollte ich jetzt kündigen und den neuen Arbeitsvertrag abschließen und in der Zeit von jetzt bis November schwanger schweren greift der Kündigungsschutz obwohl ich dort quasi noch nicht gearbeitet habe sondern noch meinen alten Job habe? Mfg

0
ab der 12ten Woche muss mans dem AG sagen dass man schwanger ist

Diese Mitteilungspflicht ist keine Rechtspflicht, sondern lediglich eine Empfehlung im Interesse von Mutter und Kind, dem Arbeitgeber ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitzuteilen. Eine Rechtspflicht kann sich jedoch aus der Treuepflicht ergeben, wenn Beschäftigungsverbote zur Anwendung kommen können.

Dann macht der AG wenn er will eine Auflösung in der Probezeit, was auch rechtens ist.

Nein!

Der Arbeitgeber darf nicht kündigen. Während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung ist eine Kündigung des Arbeitgebers unzulässig, wenn dem Arbeitgeber zur Zeit der Kündigung die Schwangerschaft bekannt ist oder innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Kündigung mitgeteilt wird.

3

Was möchtest Du wissen?