Arbeitsvertragänderung von 100 % auf 80 % :(

3 Antworten

kopiere dir deinen Dienstplan mal und lass das nachrechnen über den Verbraucherschutz oder Verdi.

Oft haben die Ambulanten Dienste sehr merkwürdige Stundenzahlen zu verbuchen und runden auch gerne ab weil sich das immer mit den angeblichen,7,45 Stunden oder oft auch 7,5 oder ganz schlecht nachrechnen lässt.Mitunter wirst du wahrscheinlich auch Fahrtenbuch führen müssen und es wäre ratsam für dich statt 0,45 auf 50 Minuten zu kommen...weil dann aufgerechnet wird.

Bei so einer Ambulante Pflege würde ich überhaupt nicht arbeiten,die so verschleiert ihre Abrechnungen macht.

Noch schlimmer rechnet übrigens ein Altenheim ab und für mich werden da auch das Pflegepersonal vollkommen über den Tisch gezogen.

Du hast zu schnell gearbeitet......

Akzeptiere die Änderung oder such dir eine neue Stelle.

Tourenplan 6,5 Stunden. Ich fahre diese Tour in 4,5 Stunden<

Wo ist dein Problem,außer dass du dir für die zu pflegenden Personen keine Zeit nimmst, um einmal ein persönliches Gespräch zu führen.

Den Aufbau der Minusstunden hast du dir selbst zuzuschreiben und kannst sie nicht dem Arbeitgeber anlasten.Denn wenn du eine Tour,für die 6,5 Stunden vorgesehen sind,in 4,5 Stunden runterreißt,kannst du das nicht als Fehler des Arbeitgebers ansehen.

Mein Problem habe ich beschrieben. Zeit für meine Kunden, Klienten und Patienten habe ich immer....was hat ein persönliches Gespräch mit meiner Arbeit zu tun...man kann sich auch unterhalten und gleichzeitig arbeiten. Und nochmal....nicht ich belaste meinen Arbeitgeber mit anlasten meiner Minusstunden. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

0

Wieviele Stunden hat ein Urlaubstag - kann man Minusstunden machen wenn man Urlaub hat?

Ich habe eine 20 Stunden Stelle beim Pflegedienst bei einer 6 Tagewoche. Ich habe laut Arbeitsvertrag 26 Tage Urlaub. Mein Pflegedienst hat ausgerechnet das ich 3,2 Std pro Tag arbeiten muss.  Dienste gehen aber immer 5 Stunden. Ich arbeite mal eine Schicht und mal doppelschichten, das ist so abgesprochen. Nun hab ich zum ende Dezember gekündigt und möchte meinen Resturlaub nehmen und entsprechend die Tage beantrag, an denen ich arbeiten soll. Nun wurde mir gesagtdas geht geht so nicht. Wenn ich einzelne Tage nehme werden die, egal zu wievielen Tagen ich eingeteilt bin nur mit 3,2 beurlaubt werden. Ich würde also minusstunden machen wenn ich Urlaub nehme. Ich soll jetzt den Urlaub am stück nehmen, also auch an den Tagen wo ich garnicht arbeiten muss. Ist das rechtens? Wenn nein, wo steht es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?