Arbeitsvertrag zustande gekommen oder nicht? Rechtliche Schritte möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne einen von beiden Seiten unterschriebenen Vertrag hast du nichts in der Hand.

Es ist zwar richtig, dass auch mündlich geschlossene Arbeitsverträge gültig sind, aber hier wirst du das Problem haben, dass du einerseits die mündlichen Absprachen nicht belegen kannst und andererseits de facto ja auch nicht gearbeitet hast.

Inwieweit man eure Korrespondenz per Email schon als Zustandekommen interpretieren kann, kann ich nicht beurteilen, da wir ja hier nicht alle Fakten und den genauen Wortlaut der Mails kennen. Da solltest du dich vielleicht von einem Fachanwalt beraten lassen. Aber ehrlich gesagt sehe ich das sehr schwierig, sorry.

Rein rechtlich kannst du ohne unterschriebenen Vertrag nichts unternehmen. Der Arbeitgeber hat es sich vermutlich anders überlegt und ist zu Feige es dir offen mitzuteilen. Weiter bewerben und bei der nächsten Zusage auf baldige Unterschrift des Vertrages achten. Ist traurig aber wahr.

Denke nicht, dass du etwas bekommst, ohne einen unterzeichneten Vertrag. Glaub auch nicht, dass du groß was machen kannst. Wie das mit den Beiträgen sehen, kann ich nicht sagen, könnte mir aber vorstellen dass es da was geben* könnte. Aber leider wird in Deutschland das "A***-Sein" nicht bestraft.

LadyBlackSunny 14.05.2014, 17:18

Ich dachte aber eigentlich, dass auch mündliche Verträge verbindlich sind. Beziehungsweise habe ich ja alles per Mail, also mehr oder weniger habe ich auch alles schriftlich, wann es los geht, wie viel ich verdiene, Provisionsvereinbarung, Stellenbeschreibung usw. Das muss doch irgendwie bestand haben oder etwa nicht?

0

Was möchtest Du wissen?