Arbeitsvertrag Verlängerung - wie oft?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die maximale Befristung beträgt 2 Jahre und innerhalb dieser 2 Jahre kann er 3x verlängert werden - sofern kein Sachgrund für die Befristung vorliegt. Liegt ein Sachgrund vor, so ist nach Rechtsprechung des EuGH quasi unbegrenzt befristbar - hier hatte eine Justizangestellte geklagt wegen 13 Verlängerungen über 11 Jahre und unterlag in dem Rechtsstreit.

§ 14 TzBfG

(2) Die kalendermäßige Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist bis zur Dauer von zwei Jahren zulässig; bis zu dieser Gesamtdauer von zwei Jahren ist auch die höchstens dreimalige Verlängerung eines kalendermäßig befristeten Arbeitsvertrages zulässig. Eine Befristung nach Satz 1 ist nicht zulässig, wenn mit demselben Arbeitgeber bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat. Durch Tarifvertrag kann die Anzahl der Verlängerungen oder die Höchstdauer der Befristung abweichend von Satz 1 festgelegt werden. Im Geltungsbereich eines solchen Tarifvertrages können nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Anwendung der tariflichen Regelungen vereinbaren.

Ich will Dich ja nicht entmutigen. Aber ich habe aktuell von ein und demselben Betrieb 22 Arbeitsverträge, Nr.23 folgt nächsten Monat. Ab und an eine kurze Unterbrechung, und es gibt weder Weihnachsgeld noch einen Tag Urlaub! Wenn andere ihre freien Tage haben, sitze ich beim Arbeitsamt. Nr.1 bis 21 waren übrigens von November 2009 bis Juni 2012.

Ich würde Dich ermutigen, mal einen Blick in das Bundesurlaubsgesetz zu werfen.

Bezüglich Deiner Arbeitsverträge würde ich mal in das Teilzeitbefristungsgesetz schauen.

0

Gibt es einen exakt bestimmten Grund für die Befristung?

Nein, den gibt es nicht. Das war auch bei mehreren Kollegen so, dass die Geschäftsleitung erst befristet verlängert und dann erst unbefristet. Ich bin mir sicher, dass ich meine Arbeit gut mache und dass sie mich sozusagen wirklich brauchen. Ich will nur nicht nochmal den befristeten Vertrag. Ich war mir nicht sicher, ob er mir dann einen Unbefristeten geben muss oder nicht.

0

Darf mich mein Chef in einer seiner beiden anderen Firmen ohne Vertrag einsetzen?

Guten Tag ,

ich habe Fragen zu meiner jetzigen Jobsituation: Mein Chef ist Geschäftsführer von 3 Firmen; 2 Firmen befinden sich in einem Büroraum, die Räumlichkeiten der 3. Firma befinden sich im Büro nebenan.

Darf er mich für die beiden anderen Firmen einsetzen? Ich bin als Sachbearbeiterin eingestellt und habe in meinem Vertrag auch stehen, dass ich anderweitig eingesetzt werden darf (aber theoretisch doch nur innerhalb der Firma, bei der ich angestellt bin, oder?) Denn meine Ausbildung wird hier nicht anerkannt, ich verdiene also sehr wenig, darf aber für alle Firmen übersetzen. (zur Info: abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin SP + ENG + Italienisch Muttersprache) Jetzt möchte ich wissen, ob ich mich weigern darf, für die anderen Firmen, bei denen ich nicht angestellt bin, zu arbeiten?

(->Übersetzen, allgemeine Bürotätigkeiten, Ablage, Aufträge, Angebote etc. )

Ich würde mich sehr über viele hilfreiche Antworten freuen :)

Herzlichen Dank vorab!

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag automatisch unbefristet?!

Hallo Vor einem monat lief sein befristeter Arbeitsvertrag aus. Er arbeitete also einen Monat weiter und laut seinen Kenntnissen ist er stillschweigend unbefristet. Nun bekam er einen befristeten Vertrag ab "heute" und nicht zu der Zeit der eigentlichen Verlängerung. Wie soll nun der Arbeitnehmer vorgehen?

...zur Frage

Interner Jobwechsel?

Guten Tag ,

mein erster Arbeitsvertrag war 1 Jahr als Maschinenbediener . Da bin ich um 1 Jahr verlängert worden . Kurz nach der Verlängerung habe ich mich Intern für einen anderen Job beworben mit positovem Ausgang . Nun zu der Frage :

Wenn ich jetzt intern einen neuen Arbeitsvertrag bekomme , muss dieser nun Unbefristet sein ? Oder könnten die mich jetzt wieder befristen ? Da ich ja nun schonmal "verlängert" wurde .

Mfg

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag! Frist bei nichtverlängerung?

Hallo zusammen,

mein Arbeitsvertrag ist bis zum 28.02. befristet! Heute ist der 14.02. und ich habe leider noch keine Info ob ich übernommen werde! Gibt es eine Frist bis wann der Arbeitgeber mit mitteilen muss ob mein Vertrag verlängert wird oder kann er auch am letzten Tag vor ablauf kommen und sagen "wird nicht verlängert" oder "wird verlängert"?

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Vereinbarung über die Rückerstattung von Fortbildungskosten?

Hallo Community,

und zwar folgendes: Ich habe mit meinem Arbeitgeber eine Vereinbarung über die Rückerstattung von Fortbildungskosten zu Beginn meiner Fortbildung zum Handelsfachwirt geschlossen, da er nur so bereit war mir die Fortbildung zu bezahlen.

Nun habe ich vor meinen Arbeitgeber zu wechseln, während die Bindungsfrist von 3 Jahren noch läuft, sodass ich die Fortbildungskosten zurückzahlen müsste.

Nun habe ich z.B. im Netz gelesen, dass die Bindung an das Unternehmen über einen gewissen Zeitraum nur gilt, wenn es einen Arbeitsausfall durch die Fortbildung bei weiterer Zahlung vom normalen Lohn gegeben hat.

Das ist bei mir nicht der Fall, da die Fortbildung jeden Sonntag stattfand und ich an dieser neben meinem regulären 45-Std. Arbeitszeit / Woche-Job teilgenommen habe.

Nur für die Prüfungen wurde ich 8 Tage freigestellt.

Außerdem werden die Fortbildungskosten, also meine Schuld beim Arbeitgeber, ab dem letzten Tag meiner Arbeit mit "5% über dem Basiszinssatz" verzinst.

Nun habe ich folgende Frage:

Ist jede dieser Formulierungen rechtens und muss ich die volle Summe mit Verzinsung zurückzahlen?

Vielen lieben Dank schonmal vorab für eure Hilfe.

...zur Frage

befristeter Arbeitsvertrag ohne Sachgrund - Verlängerung auf unbefristet?

Hallo Freunde,

ich bin momentan auf Jobsuche und habe eine Stelle im öffentlichen Dienst angeboten bekommen (bei einem Bundesamt). Der Vertrag ist befristet auf 2 Jahre ohne Sachgrund.
Ich habe gelesen, dass dieser Vertrag nicht verlängert werden kann. Gilt das nur, dass er nicht nochmal befristet werden kann?

Habe ich die theoretisch Chance einen unbefristeten Vertrag beim GLEICHEN Arbeitgeber zu bekommen, oder ist dies gesetzlich nicht möglich? Besteht die Möglichkeit die Tätigkeit im Beamtendienst fortzusetzen?

Die Fragen beziehen sich nur auf die Rechtslage, nicht auf die Interessen des Arbeitgebers.

Vielleicht weiß hier jemand mehr, ich werde aus den ganzen Auszügen aus den Gesetzen nicht so richtig schlau.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?