Arbeitsvertrag unterschrieben Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fristgemäß kündigen ( schau in den Vertrag ), denke aber daran, dass Du eine Arbeitslosengeldsperre erhältst, wenn Du selbst kündigst.

Dein Vertrag ist zwar zeitlich befristet, aber Du kannst auch vorher kündigen.

Familiengerd 06.05.2016, 17:37

Dein Vertrag ist zwar zeitlich befristet, aber Du kannst auch vorher kündigen.

Das ist falsch, wenn nicht die Möglichkeit einer Kündigung ausdrücklich vertraglich vereinbart worden ist; ansonsten endet ein befristeter Vertrag alleine durch Fristablauf oder Zweckerreichung!

0
wilees 06.05.2016, 18:02
@Familiengerd

Davon ausgehend, das Familiengerd recht hat, hast Du nur die Mögichkeit den Arbeitsvertrag von einem versierten Juristen überprüfen zu lassen, ob die Formulierungen hieb-und stichfest sind, was eine ausserordentliche Kündigung anbetrifft.

0
Familiengerd 06.05.2016, 18:16
@wilees

Die Möglichkeit der fristlosen/außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund besteht immer; sie kann auch vertraglich nicht ausgeschlossen werden.

Deswegen einen Anwalt zu konsultieren (wenn man nicht in einer Gewerkschaft ist oder eine Rechtsschutzversicherung hat), wäre "zum Fenster hinausgeworfenes Geld".

0

Ich würde mal mit einem Anwalt drüber schauen, es ist so ohne weiteres schwer zu sagen ob man da direkt was machen kann..

Ich denke dass du vorerst eine Kündigunsfrist einhalten müsstest. Schau mal genau in deinen Vertrag.

LG :)

Meisita 06.05.2016, 15:36

Ich hoffe das ich keinen Anwalt brauche .

1

Ja, auch Zeitverträge sind kündbar. Sklaverei wurde in Deutschland schon vor längerer Zeit abgeschafft.

Meisita 06.05.2016, 15:36

Wie man leider sieht nicht überall .

0
archibaldesel 06.05.2016, 15:38
@Meisita

Naja, du wirst ja vermutlich bezahlt und kannst kündigen. Also ganz so schlimm wie Sklaverei ist es dann auch nicht.

0
Familiengerd 06.05.2016, 17:40

Ja, auch Zeitverträge sind kündbar.

Das ist falsch, wenn nicht die Möglichkeit einer Kündigung
ausdrücklich vertraglich vereinbart worden ist; ansonsten endet ein
befristeter Vertrag alleine durch Fristablauf oder Zweckerreichung!

Sklaverei wurde in Deutschland schon vor längerer Zeit abgeschafft.

Das ist in diesem Zusammenhang polemischer Unsinn!

0

Natürlich !

Kündigung ist zu jederzeit möglich, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird !

( meistens 4 Wochen zum Monatsende )

Meisita 06.05.2016, 15:32

Danke für deine Antwort . Bei uns währen es drei Monate . Drei höllische Monate ...

0
MancheAntwort 06.05.2016, 15:37
@Meisita

für den Arbeitgeber vielleicht.... für dich nicht.... du könntest zum

30.6. kündigen und bekommst natürlich noch anteiligen Urlaub !

0
wilees 06.05.2016, 15:39
@Meisita

Schau mal in Deinen Vertrag - d.h. es dann oft:

Kündigungsfrist 3 Monate zum Quartalsende.

1
wilees 06.05.2016, 15:40
@MancheAntwort

Eine von beiden Seiten unterschriebene 3 Monatsfrist ist gültig.

0
Familiengerd 06.05.2016, 17:47
@MancheAntwort

@ MancheAntwort:

für den Arbeitgeber vielleicht.... für dich nicht

Das ist schlicht Unsinn!

0
Familiengerd 06.05.2016, 17:49
@Meisita

@ Meisita:

Deine einzige Möglichkeit ist dann, den Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag zu bitten, in dem dann die Bedingungen für eine Beendigung zu einem beliebigen Datum - oder sofort - vereinbart werden.

0
Familiengerd 06.05.2016, 17:44

Natürlich !

"Natürlich" ist das noch lange nicht!

Eine ordentliche Kündigung ist nur dann möglich, wenn nicht eine Kündigungsmöglichkeit ausdrücklich vertraglich vereinbart worden ist (hier also, wie die Fragestellerin mitteilt, 3 Monate); ansonsten endet ein befristeter Vertrag alleine durch Fristablauf oder Zweckerreichung!

0

Was möchtest Du wissen?