Arbeitsvertrag schon unterschrieben,nun aber doch chance auf eine Wunschstelle....Und nu?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vertrag ist Vertrag - entweder er macht mit der jetzigen Firma einen Aufhebungsvertrag (mit deren Zustimmung, dann sollte er offen sein und sagen, worum es geht) oder er kündigt in der Probezeit mit einer Frist von 14 Tagen (dazu braucht er keine Zustimmung und auch keine Gründe nennen).

Bischen Mumm kann er also schon zeigen.

Er sollte sagen dass er seine WunschStelle angeboten bekommen hat und wenn er muss auch die 2 Wochen arbeiten ^^

gibt es da nicht so ein vertrags-rücktritts-recht ?

ich meine einmal gelesen zu haben das mann innerhalb einer bestimmten frist (ich glaube 14 tage) von jedem vertrag zurücktreten kann.

schau dich mal um... ich bin mir zu 80 % sicher das es das gibt.

und wenn, kann er inerhalb der zeit schrifftlich vom vertrag zurücktreten.

...ist meiner meinung nach die beste lösung.

ja, soll er machen und gar nicht kündigen, sondern darum bitten, den vertrag aufzuheben, nichtig zu machen.....

ich denke das tun sie

es kommt sie günstiger als deinen freund da 2 wochen rumrennnen zu haben, meinst der gibt sich mühe für die 2 wochen?

Was möchtest Du wissen?