Arbeitsvertrag rückwirkend geändert

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du solltest mit deinem Chef/Vorgesetzten reden, ob er/sie noch ganz bei Trost ist/sind, dann ggf. den Betriebsrat darauf ansprechen, ob das überhaupt abgestimmt wurde - und wenn du nirgends Erfolg hast - ab vors Arbeitsgericht.

Nachträglich zu Lasten des Arbeitnehmers ohne dessen Zustimmung den Arbeitsvertrag anpassen ist sittenwidrig.

Zur Gewerkschaft, IHK oder HWK (je nachdem welcher KAmmer dein Betrieb angehört) und mal nachfragen, was das soll. Das geht nämlich ohne dein Einverständnis nicht!

Das musst du nicht akzeptieren. Denn dein Chef und du ihr habt ihn unter anderen Bedingungen unterschrieben. Rede erstmal mit deinem Chef und habt ihr einen Betriebsrat?

klagen, wenn du dem nicht zustimmst, ist es nichtig, es ist eine beidseitige willenserklärung, er kann den vertrag nicht nach lust und laune ändern

Akzeptieren oder ablehnen. Einseitig geht das jedenfalls nicht. Da musst du schon zustimmen, wenn's wirksam werden soll.

Du verweist auf deinen gültigen, unterschriebenen Arbeitsvertrag, den du ja vorliegend hast.

laecherlich !

sofort auffordern, die frist einzuhalten !

das lass´ dir nicht gefallen !

Was möchtest Du wissen?