Arbeitsvertrag nicht mit nach Hause nehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Damit kriegst du gleich gezeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Der Betrieb hat den Vertrag sicher mit einer Riege von Juristen ausarbeiten lassen, aber du sollst ohne jegliche Beratung unterschreiben. Das klingt nicht gut.

Was ist, wenn du dir den Vertrag durchliest - Zeit hast du ja genug - und dann sagst, du musst es dir noch überlegen? Wenn du Gelegenheit hast, kannst du gleich mit der Handykamera ein Foto machen und es von jemandem begutachten lassen. Ob d dann unterschreibst, kannst du dir ja dann überlegen. Wenn der Betrieb dich dann nicht mehr unterschreiben lassen will, dann war dein Misstrauen wohl berechtigt.

Es ist ein Vertrag, der von beiden Seiten unterzeichnet und akzeptiert werden muss. Somit muss auch gegeben sein, dass beide Seiten die gleichen Voraussetzungen zur "Erarbeitung" des Vertrags haben.

Lutzikus 03.11.2012, 21:04

Das nenne ich mal eine Antwort und eine gute Idee dann noch dazu :) Vielen Dank Peter ! Ich finde es auch immer schade das Chef und Arbeitnehmer sich nicht auf Augenhöhe begegnen und respektieren, aber nein gleich bekommt man gezeigt das man nur ein sch... Arbeiter ist... Finde es auch sehr unfreundlich so eine Art und Weise - Naja, ... wird wohl nie anders sein!

0
PeterSchu 04.11.2012, 20:16
@Lutzikus

Naja, es ist immer auch die Frage, was man mit sich machen lässt. Auch wenn man manchmal am kürzeren Hebel sitzt. Richtig ausnutzen kann der Betrieb nämlich nur diejenigen, die sich nicht auskennen und damit auch nicht wehren können.

Betriebe sollten sich ab und zu überlegen, dass sie ihren Profit nur durch die Menschen machen, die für sie arbeiten.

0

Willst du den Vertrag vorher von einem Rechtsanwalt überprüfen lassen? Letztlich heißt es sowieso: Friss Hund oder Stirb !

Wenn du nicht untezeichnest, hast du eben keinen Job.

PeterSchu 03.11.2012, 18:28

"Willst du den Vertrag vorher von einem Rechtsanwalt überprüfen lassen?"

Wieso eigentich nicht? Das macht der Betrieb sicher auch.

0
Lutzikus 03.11.2012, 21:07
@PeterSchu

Es geht ja schon alleine darum sich den Vertrag durchzulesen und eine Nacht darüber zu Schlafen! Mache ich eigentlich immer so und sollte freundlicher Weise auch selbstverständlich sein! Zumindest sehe ich das so...

0

Die Sache ist so, alles was du unterschreibst, einen Vertrag annehmen bzw. auf einen Vertrag eingehen, muss eine Kopie vom Original erstellt werden oder ein Duplikat das exakt gleichen (auch eine Kopie aber ohne deine Unterschrift).

Warum? Im Arbeitsvertrag stehen Regelungen wie Urlaubsanspruch, Kündigungsfrist, Probezeit, Befristung usw. es sind also wichtige Punkte die du brauchst.

Alles andere ist eine Ausrede und eine nichtzustellung der Arbeitsbedingungen, dass kann sogar sehr unangenehm werden für den Arbeitgeber.

Lutzikus 03.11.2012, 21:12

Danke dir für die Mühe piobar! Wenns dann schon so mit Ausreden losgehen sollte, dann mach ich nen Fisch :D Job hin, Job her .

0

Vielleicht kannst du dir den Vorab zusenden lassen, andererseits kann ja nicht viel passieren, hast ja auch Probezeit.

Lutzikus 03.11.2012, 11:15

wurde bereits verneint :D

0
vogerlsalat 03.11.2012, 11:37
@Lutzikus

und eine Kopie des dann unterschriebenen Vertrages darfst du aber schon mitnehmen?

0
vogerlsalat 03.11.2012, 13:23
@Lutzikus

Genau, das gehört einfach dazu, dass man eine Kopie bekommt von dem was man unterschreibt.

0

Was möchtest Du wissen?