arbeitsvertrag mit fiktionsbescheinigung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unterschreiben kannst Du schon, wäre ja das Pech Deines zukünftigen Arbeitgebers wenn Du bis Dienstbeginn keine Aufenthaltserlaubnis hast. Ich vermute mal, dass Du Dich erst strafbar machst, wenn Du tatsächlich eine Arbeit ohne Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis aufnimmst, also ab dem 1. Arbeitstag. Ist aber nur eine gefühlte Aussage, genau weiß ich es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von memo1987
11.04.2016, 23:53

die fiktionsbescheinigung geht ja über 4monate meinen sie ich dürfte so nicht arbeiten ....sollte eigentlich morgen unterschreiben und mittwoch direkt anfangen

0

Was möchtest Du wissen?