Arbeitsvertrag läuft aus - Vorerst keine Übernahme wegen Schulterverletzung. Wer bezahlt mich?

6 Antworten

Die Krankenkasse zahlt nur noch vier Wochen nach der Kündigung. Besteht also länger als vier Wochen kein Arbeitsverhältnis, muss die Krankenkasse nicht mehr zahlen. Dann wäre für die Zwischenzeit eine Anmeldung bei der Agentur für Arbeit / Arbeitsamt nötig. Die zahlen dann die Beiträge zur Krankenkasse. Oder bei Wohnen im Elternhaus oder mit einem Ehegatten kann auch die Krankenkasse mit der (meist kostenlosen) Familienversicherung einspringen.

Die Krankenkasse zahlt nur noch vier Wochen nach der Kündigung.

Das ist falsch, wenn die Krankengeldzahlung schon vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses begonnen hat!

Dann wäre für die Zwischenzeit eine Anmeldung bei der Agentur für Arbeit / Arbeitsamt nötig. Die zahlen dann die Beiträge zur Krankenkasse.

Wenn der Arbeitnehmer bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses bereits Krankengeld bezogen hat, ist die Arbeitsagentur nicht zuständig für ihn und zahlt also auch nicht die Beiträge. Der Arbeitnehmer erhält das Krankengeld dann trotzdem bis zur Gesundung (bzw. für die Maximaldauer).

1

Bist Du weiterhin krank geschrieben , dann erhälst Du nach dem befristetem Arbeitsverhältnis Krankengeld.

Da Du ein befristetes Arbeitsverhältnis hast, hoffe ich, dass Du Dich rechtzeitig arbeitsuchend gemeldet hast. (3 Monate vor Ende der Befristung)

aber was ist nach Ablauf meines Arbeitsvertrages? Dann muss ich mich ja theoretisch beim Arbeitsamt melden und bekomme Arbeitslosengeld.

Solange Du krank geschrieben bist, kannst Du kein Antrag auf ALG stellen; wer hier was anderes schreibt, kennt sich nichts.

Warum?

Weil Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.

Ist die Krankschreibung beendet kannst Du ALG beantragen oder hoffentlich bei der Firma anfangen.

ALG wird nicht vom zukünftigen Lohn berechnet.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Du meldest dich Arbeitsuchend und Arbeitslos bei Arbeitsamt. 

Ansprüche aus ALG1 hast du aber erst, wenn das Krankengeld abläuft. Heißt, du wirst nach Ende des Arbeitvertrages weiterhin Geld von der Krankenkasse bekommen. Bis zu 74 Wochen.

 Kennst Du eigentlich den Unterschied von Arbeit suchend und arbeitslos melden?   :-)

Google mal.

1

Gehaltsfortzahlung bei Kündigung in der Probezeit (Probezeit 1 Woche)

Hallo Zusammen,

ich habe einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben mein erster Arbeitstag war der 15.09.2014. Mein Gehalt bekomme ich immer am Ende des Monats. Also die Arbeit ist beschissen, hat sich als absolute Katastrophe herausgestellt. Jetzt eine Frage: Wenn ich nicht zuerst kündige und die mich jetzt morgen oder Montag mit einer Woche Kündigungsfrist kündigen, müssen die mir zum Ende des Monats das volle Gehalt zahlen oder ein anteiliges Gehalt, Beispiel: Morgen bekomme ich die Kündigung mit Frist bis zum 24.09.2014. Bekomme ich dann nur das berechnete Gehalt bis zum 24.09. bezahlt oder mein volles Gehalt?

Danke und LG Rebecca

...zur Frage

Wie verhält es sich mit Krankengeld/Arbeitslosengeld nach bzw. vor der Kündigung?

Hallo, folgende Situation: Ausbildung bei einer Firma abgeschlossen (31.01.15), danach übernommen worden und heute die Kündigung zum 30.09.15 erhalten. Ich hatte Anfang Juli einen Unfall wodurch ich jetzt schon 7 Wochen arbeitsunfähig bin und ich beziehe seit einer Woche Krankengeld.

  1. Angenommen ich reiche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen bis einschließlich 30.09.15 ein. Muss dann mein Resturlaub ausbezahlt werden?

  2. Kündigungsgrund ist "...hiermit künrigen wir das Arbeitsverhältnis betriebsbedigt und fristgemäß zum 30.09.2015..." darf die Firma das so einfach?

  3. Falls ich über den 30.09.15 hinaus arbeitsunfähig sein werde, wird dann mein Krankengeld weiter gezahlt oder bekomme ich ab dann Arbeitslosengeld?

  4. In dem Schreiben steht folgender Satz: "Des Weiteren stellen wir Sie mit sofortiger Wirkung unter Fortzahlung der Bezüge sowie unter Anrechnung ausstehender und noch entstehender Urlaubsansprüche und etwaigen Arbeitszeitguthaben bis auf Widerruf von der Arbeit frei." Kann eventuell jemand den Satz in verstädlichere Worte packen denn ich weiß nicht was er heißt... Anmerkung: "bis auf Widerruf" ist fett gedruckt und aufm ersten Zettel steht "Rückfragen jederzeit gerne" verstehe ich das richtig, dass die zur Einschüchterung eine Kündigung benutzen und damit erreichen wollen dass ich mich melde vermutlich um meine Arbeitsunfähigkeit zu verkürzen? (Ich melde mich alle 2 Wochen auf der Arbeit und gebe den aktuellen Stand durch, habe sogar Röntgenbilder gezeigt)

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bei meinen Punkten. Danke schonmal

...zur Frage

Arbeitsvertrag hinter dem Rücken verändert

Sehr geehrte Community,

ich habe vor einem Monate einen Arbeitsvertrag unterschrieben in dem stand, dass ich 5 Stunden am Tag arbeiten muss und dafür 10€ die Stunde erhalte. Einige Zeit lang habe ich den Arbeitsvertrag NICHT erhalten aber nun habe ich endlich nach dem Monat und ständigen nachfragen den Arbeitsvertrag, sowie die Kündigung wegen Krankheit erhalten.

Das Problem ist jedoch, dass im Arbeitsvertrag alles abgeändert wurde. Nun steht dort nicht mehr, dass ich 5 Stunden am Tag hätte arbeiten sollen, so wie ich das auch gemacht habe, sondern nur noch 2,5 Stunden. Ebenfalls stehen dort nur noch 9,31€ anstatt die vereinbarten 10€/h. So wie es aussieht wurde der komplette Arbeitsvertrag verändert, da auf der ersten Seite beim ausfüllen des Arbeitsvertrages fehler gemacht wurden und die Fehler durchgestrichen wurden. Plötzlich sind keine Fehler mehr vorhanden.

Die Cheffin (welche mittlerweile nicht mehr in diesem Unternehmen arbeitet) hat mich gefragt ob ich die 5h denn aushalten würde (körperliche Arbeit) und daraufhin meinte ich selbstverständlich ja.

Nachdem ich einige Tage lang 5h gearbeitet habe kam plötzlich meine Cheffin zu mir und meinte, dass ich das alles in 2,5h schaffen solle und ich die 5 Stunden nicht bezahlt bekommen würde. Da 100% im Arbeitsvertrag stand (als ich den Unterschrieben habe) dass ich 5h bezahlt bekommen würde, habe ich auch weiterhin 5h am Tag gearbeitet.

Nun habe ich die Sorge, dass ich dagegen nichts unternehmen kann, da ich keine Kopie des richtigen Arbeitsvertrages habe. Vielleicht könnt ihr mir dabei weiter helfen. Kann man nun etwas machen?

Mit freundlichen Grüßen

Nickelback93

...zur Frage

Warum will das Arbeitsamt meinen Arbeitsvertrag bei Arbeitsaufnahme?

Hallo, ich habe dem Jobcenter mitgeteilt dass ich Arbeit gefunden habe und nicht mehr hilfsbedürftig bin. Ich bin auch kein aufstocker und beziehe zukünftig keine weiteren Leistungen. Nun sagte die Dame am Telefon sie wolle eine Kopie meines Arbeitsvertrages. Warum? Weshalb? Ich habe sie gefragt ob sie mir erklären kann warum sie den braucht. Ihre Antwort (sehr unfreundlich ausgedrückt) war: wir brauchen das eben. Auch nach mehrmaligem nachfragen konnte sie mir nicht sagen warum. Sie hat am Ende dann gesagt: sie schicken mir ja dann den Vertrag. Dann hab ich wieder gesagt nein, ich möchte gerne wissen warum sie den brauchen. Sie konnte es mir nicht erklären. Es ist ja so dass der Inhalt eines Arbeitsvertrages vertraulich ist. Und mein zukünftiger Arbeitgeber rechtliche Schritte einleiten könnte wenn ich den Arbeitsvertrag einem anderen zeige. Und ich es ehrlich gesagt weder verstehe, noch einsehe denen meinen Vertrag zu schicken. Ich habe ja nichts mehr mit denen zu tun. Bekomme kein Geld mehr in Zukunft und bin kein Kunde mehr beim Jobcenter.... Alg2 wird ja im Voraus immer bezahlt... Und da ich ab morgen die Arbeit aufnehme werde ich ja für die restlichen 2 Wochen im Monat das Geld zurück zahlen müssen. Das ist mir bewusst. Aber warum brauchen die den Arbeitsvertrag... ? Ich verstehe es nicht.

...zur Frage

Kündigung eines 450€ Jobs vor unterschreiben des Arbeitsvertrages

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich einen 450€ Job angefangen bei dem mir ein gewisser Lohn telefonisch zugesagt war. Diesen Job habe ich letzte Woche auch angetreten, jedoch ohne einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben.

Heute habe ich den Arbeitsvertrag samt Lohnbedingungen erhalten und bin damit so ganz und gar nicht einverstanden da mir nur die Hälfte des Lohnes bezahlt werden soll, der telefonisch vereinbart wurde. Da mir die Arbeit aber auch bei jedem Mal weniger Spaß macht und ich diese eigentlich am liebsten überhaupt nicht mehr machen würde nun meine Frage.

Kann ich den Arbeitsvertrag kündigen obwohl ich ihn noch nicht unterschrieben habe? Denn mit dem Antritt der Arbeit liegt ja ein konkludentes Handeln vor. Muss ich die Kündigungsfrist der Probezeit (14 Tage) dann einhalten oder komme ich schneller aus dem Vertrag raus?

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Arbeitgeber zahlt nach Kündigung weniger Gehalt obwohl auf d.Gehaltszetteln davor mehr bezahtl wurde

Hallo zusammen, ich bin neu hier und ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Da ich seit 3 Wochen bis einschließlich Ende Mäz krankgeschrieben bin, hat mein Arbeitgeber mich am 15.02. fristgerecht zum 15.03 wegen der Krankschreibung gekündigt. Nun bin ich nur wegen der Kündigung sauer, sondern geschockt als ich die Gehaltsabrechnung für Feburuar per Post erhalten habe.

Er hat mir statt bisher 2600 € Brutto nur 2280 € Brutto bezahlt.

In meinem Arbeitsvertrag stehen zwar die 2280 € Brutto jedoch hat nach Ende der Probezeit 2600 € Brutto versprochen und auch immer bezahlt. Ich habe die Probezeit im August 2012 schon beendet. Also habe ich seit Sept. 2012 immer 2600 € Brutto bekommen.

Nun die Frage: Ist es gerechtfertigt, dass er mir jetzt einfach weniger bezahtl hat, obwohl auf den letzten Gehaltsabrechnung immer 2600 € standen. Leider wurden die 2600 € nur mündlich vereinbart, es steht halt nur auf den Gehaltszetteln.

Kann ich dagegen klagen? Wie viel Chancen hätte ich?

Vielen Dank euch allen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?