Arbeitsvertrag kündigen,dann Besuch auf Meisterschule,wenn danach arbeitslos->Arbeitslosengeld?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf keinen Fall kündigen! Wer eigenmächtig kündigt riskiert automatisch eine Sperre des Arbeitslosengeldes. Hierbei ist es egal ob du dich direkt Arbeitslos meldest oder erst in einem halben Jahr oder sogar erst später!

Ah ok, vielen Dank!

0

Warum kündigen, die Meisterschule kann man nebenbei machen, schwer, aber sicherlich besser, als arbeitslos zu sein.

Es gibt Vollzeitschulen

0
@chicaBlue

richtig und genau das macht mein Freund, er besucht eine Vollzeitschule! Was er macht und icht ist ja wohl seine Sache und deine Antwort Arwen45 war mir nun wirklich absolut keine Hilfe!!

0
@Clairchen

Dann sollte er vorher beim Arbeitsamt nachfragen, wenn er eine genügend lange Zeit eingezahlt hat und die Zeit der Meisterschule finanziell überbrücken kann ... Meister-BaföG gibt es ja auch noch. Stell Deine Frage nächstens präziser!

0
@Arwen45

es geht nicht um die Zeit während der Meisterschule sondern um die Zeit danach? Was ist wenn er nicht gleich einen neuen Job findet? Bekommt er dann Arbeitslosengeld? Das hat rein gar nichts mit Meisterbafög zutun!

0
@Clairchen

''und deine Antwort Arwen45 war mir nun wirklich absolut keine Hilfe!!''

Doch das war sie, weil man nicht zwangsläufig kündigen muss bei sowas (auch nicht bei Vollzeitschule!). Ist alles nur eine Frage der Vereinbarung mit dem Arbeitgeber.

0
@Clairchen

Manche verstehen langsam - er soll sich vorher auf dem Amt erkundigen und alles abklären!

0

Arbeitslosengeld + Meisterschule

Hallo leute, mein Arbeitsvertrag läuft nächstes Jahr im August aus. Da ich ja dann Arbeitslos bin wollte ich gerne meinen Meister auf vollzeit machen. Wäre es trotzdem möglich Arbeitslosengeld zu bekommen oder geht das wegen der Meisterschule nicht? MfG

...zur Frage

Stelle selbst gekündigt, jetzt 1 Monat arbeitslos bis zum neuen Arbeitsvertrag -> Arbeitslosengeld?

Ich habe folgende Frage: zwischen meiner alten Position und der neuen liegt ein Monat, in dem ich arbeitslos bin. Allerdings habe ich die alte Position selbst gekündigt. Den Monat Überbrückung brauche ich, weil ich nach Österreich ziehe und mich dort einrichten muss. Frage: kann ich irgendwie der dreimonatigen Sperrfrist entgehen und in dem Monat arbeitslosengeld beziehen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld 1 läuft vor arbeitsbeginn aus!?

Hallo,

Ich bin derzeit arbeitslos und habe einen festen Arbeitsvertrag zum 1.9 unterschrieben. Da ich arbeitslosengeld jedoch nur bis zum 24.7 bekomme, weis ich nicht was ich dann tun muss? Wird das arbeitslosengeld durch den arbeitsvertrag bis zum 1.9 verlängert, oder muss ich für diese zeit hartz4 anmelden?! Kann ja wohl kaum sein?!

...zur Frage

Kann man nach Auswanderung in den Niederlanden / Holland Arbeitslosengeld 1 aus Deutschland beziehen nach Eigenkündigung?

Hallo ! Ich werde in den nächsten Monaten, vor meinem Mutterschutz, zu meinem Freund aus Deutschland nach Niederlande umziehen, da wir ein gemeinsames Kind erwarten und wir werden erstmal uns in einer Eheänlichen Gemeinschaft eintragen lassen. Zurzeit befinde ich mich seit über 3 Jahren in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

Ich habe mich bereits erkundigt, dass ich aus Deutschland sobald ich meine Anschrift ins Ausland ändere keinen Anspruch auf Elterngeld habe. Ich müsste also mein aktuelles Arbeitsverhältnis kündigen und gleich danach dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Damit habe ich kein Problem, da es in den Niederlanden normal ist das Frauen nach der Mutterschutzzeit wieder Arbeiten gehen und es auch viele Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder gibt.

Da mein Freund nahe an der Grenze mit Deutschland wohnt, würde ich eher darauf tendieren einen Job in Deutschland zu suchen und ich würde natürlich auch bereits sein täglich nach Deutschland zu pendeln.

Ich habe bereits bei der Agentur für Arbeit 2 mal nachgefragt ob ich weiterhin Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 habe nachdem ich ins Ausland umziehe und habe zwei verschiedene Antworten von zwei verschiedenen Sachbearbeiterinen bekommen.

  1. Antwort: Ich müsste mindestens 1 Monat nachdem ich gekündigt habe und Arbeitslos bin in Deutschland wohnhaft bleiben, damit ich den Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 nicht verliere. Natürlich könnte man in Ausnahmefälle mit der Arbeitsagentur vereinbaren dass man vielleicht früher weg darf. Eine Sperre würde ich wegen Familienzufuhr bei Eigenkündigung nicht erhalten. Dafür brauche ich einen Termin und müsste alles nochmal mit einem Berater durchgehen.

  2. Antwort Da sich meine Anschrift ins Ausland ändert, müsste ich mich mit der zuständigen Behörde in den Niederlanden in Verbindung setzen um Arbeitslosengeld 1 nach Niederländischem Recht zu beantragen. Ein Formular PDU1 müsste bei der UWV eingereicht werden usw.

Nach meinem logischen Verstand müsste ich Arbeitslosengeld 1 aus dem Land beziehen wo die Arbeitslosenversicherung auch bezahlt wurde. Kennt sich jemand mit der richtigen Vorgehensweise aus?

Vielen lieben Dank !

...zur Frage

Arbeitslosengeld wie lange noch?

Ich war von Juni bis Oktober 2017 Arbeitslos und habe Geld bezogen, davor und danach war bzw. bin ich wieder arbeiten gegangen. Wenn ich jetzt gekündigt werde bzw. einen Aufhebungsvertrag mache, wie lange bekomme ich dann Arbeitslosengeld?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?