Arbeitsvertrag kündigen,dann Besuch auf Meisterschule,wenn danach arbeitslos->Arbeitslosengeld?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf keinen Fall kündigen! Wer eigenmächtig kündigt riskiert automatisch eine Sperre des Arbeitslosengeldes. Hierbei ist es egal ob du dich direkt Arbeitslos meldest oder erst in einem halben Jahr oder sogar erst später!

Ah ok, vielen Dank!

0

Warum kündigen, die Meisterschule kann man nebenbei machen, schwer, aber sicherlich besser, als arbeitslos zu sein.

Es gibt Vollzeitschulen

0
@chicaBlue

richtig und genau das macht mein Freund, er besucht eine Vollzeitschule! Was er macht und icht ist ja wohl seine Sache und deine Antwort Arwen45 war mir nun wirklich absolut keine Hilfe!!

0
@Clairchen

Dann sollte er vorher beim Arbeitsamt nachfragen, wenn er eine genügend lange Zeit eingezahlt hat und die Zeit der Meisterschule finanziell überbrücken kann ... Meister-BaföG gibt es ja auch noch. Stell Deine Frage nächstens präziser!

0
@Arwen45

es geht nicht um die Zeit während der Meisterschule sondern um die Zeit danach? Was ist wenn er nicht gleich einen neuen Job findet? Bekommt er dann Arbeitslosengeld? Das hat rein gar nichts mit Meisterbafög zutun!

0
@Clairchen

''und deine Antwort Arwen45 war mir nun wirklich absolut keine Hilfe!!''

Doch das war sie, weil man nicht zwangsläufig kündigen muss bei sowas (auch nicht bei Vollzeitschule!). Ist alles nur eine Frage der Vereinbarung mit dem Arbeitgeber.

0
@Clairchen

Manche verstehen langsam - er soll sich vorher auf dem Amt erkundigen und alles abklären!

0

Was möchtest Du wissen?