Arbeitsvertrag ein halbes Jahr vorher unterschreiben?

1 Antwort

Du kannst auch vor Antritt kündigen, wenn Du etwas besseres hast.

Aber wenn ich vor Antritt kündige, mache ich mich ja Schadensersatzpflichtig, und dann greifen ja auch Kündigungszeiten.

0
@Couramouhotii

Wenn im Arbeitsvertrag eine Kündigung vor Arbeitsantritt nicht ausgeschlossen ist, dann kannst du ohne Probleme vor dem 1.11. kündigen.

Schadensersatzpflichtig bist du. Aber der potentielle AG müsste dir dann einen Schaden nachweisen. Wenn du im August dann kündigst, hat er noch genug Zeit nach einer neuen Kraft zu suchen. Sein Schaden wäre dann die erneute Zeitungsanzeige. Glaub das könntest du verkraften. 

0

Nein, das stimmt nicht.

0

Also, alles, was ich bislang im Netz gefunden habe, bezog sich darauf, wenn ich kurzfristig davon zurücktrete, wenn eben anderes Angebot. Im schlechtesten Fall muss ich die 14 Tage in der Probezeit arbeiten. Wenn ich nicht antrete, mache ich mich schadensersatzpflichtig. Meine Frage war ja auch, ob es überhaupt rechtens ist, dass man einen Vertrag soooo lange vorher unterschreiben muss?

0

Was möchtest Du wissen?