Arbeitsvertrag 39 Stunden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Arbeitsvertrag - vereinbarte 39 Stundenwoche - 39 Stunden müssen bezahlt werden. Das gehört zum Unternehmerrisiko dazu.

Andersherum werden oft Verträge mit 10 Stunden, bei denen Mitarbeiter zwar regelmäßig bis zu 40 Wochenstunden arbeiten und auch bezahlt werden, aber im Krankkheits- und Urlaubsfall bös gekniffen sind, geschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cristes
12.05.2016, 19:27

Müssen gezahlt werden aber wie gesagt MUSS aber wird NICHT gezahlt

0

In Deinem Arbeitsvertrag ist  die Stundenanzahl vereinbart. Die ist auch vom AG einzuhalten, ansonsten muß er die Stunden auch ohne Arbeit zu verteilen bezahlen.

Du kannst Dein Geld schon einklagen. Mußt aber damit rechnen das Dein AG Dich nicht mehr beschäftigen möchte.

Aber ich würde auch auf Einhaltung meines Vertrages bestehen. Und normal im Handwerkergeschäft? naja....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cristes
12.05.2016, 19:14

mein Kolege meint heute das wir halt nichts machen können wenn der Kunde z.B sagt das wir jetzt nicht Anfangen können oder andere Baumaßnahmen nicht beendet wurden sodass wir Anfangen könnten.... Ja in der Tat wenn das so ist das ich meine 40std einfordern würde so hätte ich ein Problem weil ich das Wahrscheinlich einklagen müsste und dann wäre der Job weg. Fakt ist mit 700-800€ Im monat kann man nicht leben. Allein weil man ja selbst noch Miete Zahlen muss. Durch die Zwei Monate bin ich weit im Dispo geraten

0

Was möchtest Du wissen?