Arbeitsvertrag 2 Jahresfrist

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbstverständlich geht so etwas!

Es sind allerdings in der laufenden Rechtsprechung Höchstgrenzen der Bindungsfrist genannt, welche im direkten Verhältnis zur vom AG inverstierten Summe stehen. Diese könntest du sicher recherchieren. (http://www.bundesarbeitsgericht.de/index.htm)

Mit den zwei Jahren für das finanzierte Studium (exakte Kosten?) liegt ihr vermutlich im oberen Bereich des Zulässigen.

DrSchroe 29.01.2015, 12:05

danke für deine Antwort. Die kosten von 4844,40 EUR werden durch den AG übernommen.

0

Was soll daran nicht in Ordnung sein? Wenn du dich nebenberuflich weiterbildest, profitiert ja auch der Betrieb davon. Eine solche Subention durch den AG ist absolut unproblematisch. Und auch die Bindungsklausel ist völlig ok.

Was möchtest Du wissen?