Arbeitsverhältnis selbst kündigen, welche Rechte habe ich?

4 Antworten

Eine Eigenkündigung zieht auf jeden Fall eine Sperrzeit von 12 Wochen beim AlG 1 nach sich. Die medizinischen Gründe musst du schon sehr genau nachweisen. Eine Abfindung bekommst du nur wenn dein Arbeitgeber dich ungerechtfertigt kündigt. Und da auch noch längst nicht in jedem Fall. Dein Urlaub steht dir natürlich zu. Und zwar 2 Arbeitstage je gearbeiteten Monat. Urlaubsgeld ist meist tariflich an einem ungekündigten Arbeitsverhältnis gebunden. Wenn du dich jetzt mit deiner Kündigung beschäftigst, bist du verpflichtet, dich bereits jetzt beim Arbeitsamt arbeitsuchend zu melden. Unabhängig von der zu erwartenden Sperrfrist.

  1. Kuendigungsfrist: Wenn nichts anderes vereinbart wurde und auch kein anderslautender Tarifvertrag anzuwenden ist, hast du eine Kuendigungsfrist von 4 Wochen zum 15 eines Monats oder zum Monatsletzten.

  2. Abfertigung: Gemeint ist wohl Abfindung. Darauf hast du kein Recht, schon gar nicht bei einer Eigenkuendigung.

  3. Urlaubsgeld: Es kommt auf die entsprechende Vereinbarung an (moeglicherweise auch Betriebsvereinbarung oder - falls anzuwenden - Tarifvertrag). Urlaubsgeld ist eine freiwillige Leistung, keine gesetzliche. Oder meinst du Urlaubsentgelt (das normale Gehalt waehrend des Urlaubs)? Das muss natuerlich bezahlt werden.

  4. Resturlaub: Den solltest du beantragen. Kann er nicht genommen werden, ist er auszuzahlen. Aber Vorsicht! Scheidest du schon in der ersten Jahreshaelfte aus, hast du nur einen anteiligen Urlaubsanspruch. Scheidest du aber erst im Juli oder noch spaeter aus (nicht aber bereits am 30. Juni!), dann hast du den vollen Jahresanspruch.

  5. Ueberstunden: Wie Urlaubsgeld. Es kommt auf die entsprechenden Vereinbarungen an (ggf. auch wieder Betriebsvereinbarung oder anwendbarer Tarifvertrag). Ausserdem kommt es darauf an, ob die Ueberstunden auch wirklich angeordnet wurden und du dies im Bestreitensfall auch nachweisen kannst.

Gruss DerCAM

Unbefristets Arbeitsverhältnis zu einem von mir bestimmten Termin kündigen?

Hallo, Ich habe mich dazu entschieden, mein unbefristetes Arbeitsverhältnis zum 30.06 zu kündigen, da ich vor habe ab sommer meinen Hamdelsfachwirt zu machen. In meinem Arbeitsvertrag steht geschrieben: 4 Wochen zum Monatsende. Da ich in meinem Unternehmen eine führungsposition habe, würde ich gerne im Guten mit diesem Unternehmen auseinander gehen und möglichst bald bescheid geben, dass ich zum 30.06 kündige. Ist das so möglich?

Danke für eure antworten.

...zur Frage

Wie formuliere ich mein Kündigungsschreiben richtig?

Hallo,

in meinem Arbeitsvertrag steht "Die Kündigungsfrist beträgt nach Beendigung der Probezeit drei Monate zum Monatsende".

Ich möchte im Juni kündigen, so dass mein letzter Arbeitstag der letzte Septembertag ist.

Muss ich also schreiben, hiermit kündige ich zum 30. Juni 2018 mein Arbeitsverhältnis?

Oder hiermit kündigt ich zum 30. September 2018 mein Arbeitsverhältnis und gebe es nur rechtzeitig im Juni ab?

Danke!

...zur Frage

Kann ich mein Arbeitsverhältnis fristlos kündigen, weil ich keine Kopie des Arbeistvertrags habe?

Ich bin seit einem Jahr bei meinem jetztigen Chef angestellt und habe immernoch keine Kopie meines Arbeitsvertages. Ich würde gerne so schnell wie möglich kündigen, allerdings weis ich nicht mehr genau wie lange die KUndigungsfrist ist. Kann ich also fristlos kündigen, da ich keine Kopie des Arbeistvertrages habe??

...zur Frage

Arbeitsvertrag fristgericht kündigen. Ist es so richtig formuliert?

Hallo zusammen,

ich möchte mein Arbeitsverhältnis fristgericht & ordentlich kündigen. Die Kündigungsfrist in meinem Arbeitsvertrag ist 3 Monate zum Monatsende. Ich möchte am 01.10 bei dem neuen Job anfangen, bin aber nicht 100% sicher, ob die folgende Formulieren in meinem Fall richtig ist:

Vorname Nachname Straße und Hausnummer PLZ Ort

Ort und Datum

Arbeitgeber Abteilung und Ansprechpartner Straße und Hausnummer PLZ Ort

Kündigung meines Arbeitsvertrags vom (welches Datum soll ich da schreiben? Eintrittdatum in der Firma?)

Sehr geehrte(r) Frau/ Herr …,hiermit kündige ich zum 30.06.2015 das mit Ihnen abgeschlossene Arbeitsverhältnis unter Wahrung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist von 3 Monate zum Monatsende.

Zeitgleich bitte ich um die Anfertigung eines qualifizierten berufsfördernden Arbeitszeugnisses.

Ich bedanke mich für die sehr angenehme und konstruktive Zusammenarbeit.

Ich wünsche Ihnen persönlich und dem Unternehmen alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Fristloser Kündigungsgrund Depression

Kann ich aufgrund meiner Depression mein Arbeitsverhältnis fristlos kündigen?

...zur Frage

Arbeitsverhältnis aufheben?

Ich bin Auszubildender und möchte Kündigen. Gibt es etwas zu beachten? Kann ich sofort Kündigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?