Arbeitsverhältnis beendet, Krankengeld trotz Arbeitslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dein Arbeitsverhältnis endet also während der Erkrankung.

Damit erhältst Du ab dem Zeitpunkt dieses Endes Krankengeld auf der Grundlage Deines Arbeitseinkommens; nur dann, wenn Dir ausdrücklich oder offensichtlich wegen der Erkrankung gekündigt wurde, muss der Arbeitgeber auch über das Arbeitsende hinaus Lohnfortzahlung leisten bis zur Höchstdauer von 6 Wochen.

Arbeitslosengeld erhältst Du erst ab Ende der Erkrankung und der Krankengeldzahlung. Grundlage ist wieder Dein Arbeitseinkommen; das Krankengeld hat also keinen mindernden Einfluss auf die Höhe des zu erwartenden Arbeitslosengeldes.

Arbeitslos bist Du erst ab Ende der Erkrankung, da Du erst ab dann dem Arbeitsmarkt zur Vermittlung zur Verfügung stehst.

Wirst Du während des Bezugs von Arbeitslosengeld (wieder) krank, erhältst Du (wie im Arbeitsverhältnis) für maximal 6 Wochen weiterhin Arbeitslosengeld, bei weiter andauernder Erkrankung dann wieder Krankengeld, aber in Höhe des Arbeitslosengeldes. 

Danke "Familiengerd" für die schnelle Antwort.

Ich hatte einen Jahresvertrag, der am 15.10. endet. Also kein Ende der Beschäftigung aufgrund der Krankmeldung.

Wird dann trotzdem, für den Fall des Krankengelanspruches, Krankengeld in Höhe der Berechnung meines Gehaltes berechnet?

Bin ja erst seit 3 1/2 Wochen krank geschrieben und habe jetzt eine Überweisung zum Psychiater bekommen.

Kurz gesagt ich war/bin die letzten 3 1/2 Wochen meines Beschäftigungszeitraumes krank geschrieben.

Ab dem 17.10. Bin ich arbeitslos und habe auch am 17.10. Einen Termin beim Arbeitsamt. Vorher habe ich aber einen Arzttermin.

Ab wann bekommt man denn Krankengeld (6 Wochen)?

Bin gerade etwas verwirrt😉

0
@LuceDelSole1971

Du bekommst für längstens 6 Wochen Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber. Die endet aber (vorher) mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses, und Du erhältst ab dann - also ab dem Ende des Arbeitsverhältnisses - Krankengeld (70 % vom Bruttoverdienst, aber nicht mehr als 90 % vom Nettoverdienst).

Die Zahlung von Arbeitslosengeld beginnt erst dann, wenn Du wieder gesund (also auch kein Krankengeld mehr gezahlt wird) und damit auch formal arbeitslos bist.

Dass Du ohnehin ein bis zum 15.10. befristetes Arbeitsverhältnis hast, spielt für diese Regelungen keine Rolle.

2
@Familiengerd

Muss ich dann am Montag zu meiner Krankenkasse? Denke man bekommt erst nach 6 Wochen Krankengeld?

Bei mir sind es ja "noch" keine 6 Wochen.

Bekomme ich dann für den Zeitraum, da es ja erst 3 1/2 Wochen sind (krank), bis zu den 6 Wochen Anspruch auf Krankengeld gar nichts? Das wären ja 2 1/2 Wochen. Bleib ich diese Zeit ohne Geld?

0
@LuceDelSole1971

Denke man bekommt erst nach 6 Wochen Krankengeld?

Im Arbeitsverhältnis: ja!

Aber bei Dir endet das Arbeitsverhältnis - und damit auch die Lohnfortzahlung -, bevor die 6 Wochen erreicht sind.

Bleib ich diese Zeit ohne Geld?

Nein!

Du erhältst ab Ende des Arbeitsverhältnisses das Krankengeld - und keine Lohnfortzahlung mehr.

Deswegen solltest Du Dich also umgehend mit Deiner Krankenkasse in Verbindung setzen.

2

Was möchtest Du wissen?