Arbeitsunfall, was sind meine Rechte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wieso willst du Insolvenzgeld? Ist der Arbeitgeber etwa pleite?

Du kriegst erst mal die Entgeltfortzahlung für sechs Wochen und im Anschluss Verletztengeld von der zuständigen Berufsgenossenschaft. Schmerzensgeld oder ähnliches gibts in der Regel nicht, außer jemand hat dich vorsätzlich verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Unfall als Arbeitsunfall aufgenommen wurde, ist seit dem Unfalltag die Berufsgenossenschaft für Dich zuständig. Die BG zahl dann das s.g. Verletztengeld, bis zu 78 Wochen, gerechnet ab Unfalltag - natürlich nur, wenn Du vorzeitig nicht genesen bist und es Komplikationen gibt. Welche BG für Dich zuständig ist, erfährst Du bei Deinem Arbeitgeber. Bei bleibenden Schäden kann auch eine Rentenzahlung möglich sein.

Hier kannst Du auch noch einiges nachlesen:

http://www.betanet.de/betanet/soziales\_recht/Verletztengeld-438.html

Falls es Probleme gibt, kannst Du Mitglied in einem Sozialverband werden. Die stehen dann beratend zur Seite - sogar mit anwaltlicher Unterstützung.

https://www.sovd.de/

http://www.vdk.de/deutschland/

Schau in den Links nach, wo ein Büro in Deiner Nähe ist.

Ist Deine Firma zwischenzeitlich pleite gegangen? Oder warum fragst Du nach "Geld wegen Insolvenz"?

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 Wochen Lohnfortzahlung danach Krankengeld

Insolvenzgeld gibt es wie der name schon sagt bei insolvenz als Übergang und hat mit dem Arbeitsunfall nichts zu tun.

Ansonsten kommt es auf deine Berufsgenossenschaft an. I.d.R. haben sie ein erhöhtes Interesse dich wieder arbeiten zu lassen und sind großzügig mit Rehamaßnahmen etc. es lohnt sich die einzelnen Möglichkeiten direkt mit Ihnen zu besprechne.

Solltest Du selbstständig sein, mußt Du dich freiwillig versichern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allexandra0809
13.01.2016, 17:07

Stimmt ja alles. Es gibt aber bei einem Arbeitsunfall kein Krankengeld, sondern Verletztengeld und das ist höher als Krankengeld.

2

Wofür willst Du Insolvenzgeld? Du bekommst das Geld, was Du bisher durchschnittlich verdient hast. 6 Wochen muss Dein ARbeitgeber bezahlen, dann zahlt die Unfallkasse der Berufsgenossenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Insolvenzgeld? Ist die Firma in der du arbeitest pleite?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 Wochen Lohnfortzahlung und dann Krankengeld...was verlangst Du denn noch? "Insolvenzgeld"??? Bist Du auch noch Insolvent????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allexandra0809
13.01.2016, 17:14

Bei einem Arbeitsunfall gibt es Verletztengeld und kein Krankengeld. Der Unterschied liegt unter anderem darin, dass Verletztengeld höher ist als das Krankengeld.

1

Wie baut du runter gefallen von 5 Meter wo warst du überhaupt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?