Arbeitsunfall und jetzt Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da das Beschäftigungsverhältnis am 11.08. begonnen hat, hast Du dem AG gegenüber keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung!

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Dafür zahlt in der Regel die Krankenkasse Krankengeld.

Bist Du auch nach der vierten Beschäftigungswoche weiter arbeitsunfähig, zahlt der Arbeitgeber vom Beginn der fünften Woche an das Entgelt für bis zu sechs Wochen fort - sofern die Kündigung nicht vorher eintritt.

Zur Arbeit musst Du während der Kündigungsfrist wieder, sofern deine AU nicht über den 21.09. hinausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Krankschreibung bekommst du Krankengeld, weil du noch nicht so lange in der Firma warst, danach wieder Lohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samika68
07.09.2016, 07:52

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

0

Bis zu dem Termin musst du arbeiten. Ist dumm gelaufen mit dem Arbeitsunfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum 21.9 musst du hin und bis dahin bekommst du auch Lohn 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst bis zu dem Datum zur Arbeit Lohn bekommst du auch noch. Und ja in der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ohne Begründung beiderseits gekündigt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frageklotten
07.09.2016, 00:42

Und was ist wenn ich mich krank schreibe ? 

Krieg ich trotzdem Lohn ? 

Das kann doch nicht wahr sein 

So ein Pech aber auch . Ich war einer der besten Mitarbeiter da !!

0

Was möchtest Du wissen?