Arbeitsunfall auf dem weg zur Arbeit zählt das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wegeunfälle von/zur Arbeit sind generell versichert. https://dejure.org/gesetze/SGB\_VII/8.html

Das meiste liegt in der Rechtssprechung:Abweichungen vom "direkten" weg zur Abreit sind zeitlich und von der Entfernung her möglich. Mach dich am besten schlau wie lange bzw wie weit der "Umweg" dauerte. Wenn du auf dem Weg zur Arbeit bei Aldi einkaufst, bist du zwar nicht auf dem Aldigelände versichert, aber sobald du dich nach dem Einkauf wieder auf dem Arbeitsweg befindest, gilt wieder der Versicherungsschutz.

Da du angefahren wurdest wird dir deine Versicherung einen Fragebogen schicken um Regressansprüche gegen den Fahrer zu prüfen. Dies hat aber keine Auswirkungen auf dich. Die wollen nur versuchen sich die Ausgaben vom Fahrer wiederzuholen.Viel erfolg und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom direktem Arbeitsweg kann abgewichen werden. Wird der Weg zur Arbeit wieder aufgenommen zählt es dann als Wegeunfall.

Während des Abweichens nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschäft angehalten habe bzw wollte

Hast du jetzt angehalten oder wolltest du das nur? Wenn du dich hier schon verzettelst, wie soll das dann auf dem Fragebogen der BG werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sharoundlarissa
15.11.2016, 15:20

ich wollte, habe aber noch nicht 

0

Das gilt nur, wenn du auf direktem Weg zur Arbeit bist, ohne Zwischenstopps (auf Umwegen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wikipedia sagt:

Eine Unterbrechung oder ein Umweg des Weges schließt in der Regel einen Wegeunfall aus. So steht nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts
(BSG v. 24. Juni 2003 – B 2 U 40/02 R) zum Beispiel nicht mehr unter
dem Schutz der Sozialversicherung, wer auf dem Weg von der Arbeit nach
Hause einen Umweg von 100 Metern macht, um z.B. Geld vom Automaten
abzuheben. Allerdings kann bei einer Wegeunterbrechung von weniger als
zwei Stunden der Versicherungsschutz bei Wiederaufnahme des Weges hin
zum versicherten Ziel wieder aufleben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsunfall#Der_Wegeunfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moonrox
15.11.2016, 15:29

Wikipedia muss nicht immer stimmen. Auch ein Unfall auf dem Weg und/oder zurück zum Geldinstitut zählt als Wegeunfall, wenn nach dem Gehalts-/Lohneingang geschaut wurde/werden sollte.

0

Nur der direkte Weg zur Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt sehr drauf an. War es der direkte Weg und nur ganz kurz? Die Rechtsprechung ist da teils sehr pingelig.

Übrigens, da es auf dem Weg passierte, nennt man das auch umgangssprachlich  Wegeunfall.

http://www.refrago.de/Was_ist_ein_Wegeunfall.frage120.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auch kleinere Abweichungen gehören dazu. Meine letzten Worte werden vermutlich sein:

Es war ein Berufsunfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?