Arbeitsunfall Arzt Krankschreibung Möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Grundregel: Beim Arbeitsunfall immer zum Durchgangsarzt. Findet man als niedergelassenen Arzt oder auch im Krankenhaus. Der nächste Arzt muss im Betrieb bekannt gemacht werden (Aushang). Bei nicht dringenden Fällen hilft die Auskunft oder die gelben Seiten weiter. Beim Notfall - wie sonst auch - die 112.

Der Hausarzt darf dich aber auch behandeln, aber nur bis zu einer maximalen Arbeitsunfähigkeit von drei Tagen.

Ob Du krank geschrieben wirst hängt von der Verletzung und von deinem Beruf ab. Also ob Du den trotz Verletzung ausüben kannst oder nicht.

Da ich nicht weiß, warum Du fragst... Ein Krankenschein ist kein Arbeitsverbot. Der dient lediglich als Begründung deinem Arbeitgeber gegenüber, warum du die vertraglich geschuldete Arbeitsleistung nicht erfüllen kannst. Du darfst grundsätzlich trotz AU-Bescheinigung arbeiten gehen. Nur ein gleichzeitiger Bezug von Arbeitsentgelt und Geldleistungen der Sozialversicherung ist nicht erlaubt.

Viele Grüße

Lumbago

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TolgacCc36
28.01.2016, 22:13

Danke für die info

0

Du musst zum Durchgangsarzt. Der Hausarzt darf das nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?