Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ohne Versichertenkarte

1 Antwort

Hallo Moni26,

wenn du im aktuellen Quartal schon einmal bei deinem (ich nehme mal an) Hausarzt warst, brauchst du deine Versichertenkarte überhaupt nicht vorzeigen. Denn dann weiß ja deine Krankenkasse schon Bescheid, dass du beim Arzt warst. Wenn du allerdings zu einem Spezialarzt musst, musst du auch deine Versicherungkarte und eine Überweisung parathalten.

Falls du in diesem Quartal noch nicht beim Arzt warst, welch du vielleicht länge krankgeschrieben warst, dann kommt es immer auf die Kulanz deines Arztes an. Manche machen es so, dass auch jemand anders für dich eine Krankschreibung abholen darf. Andere Ärzte bestehen aber darauf, dass du persönlich vorbei kommst.

Ich hoff ich konnte dir so gut wie möglich weiterhelfen.

Wünsche dir eine schnelle und gute Besserung und einen guten Rutsch...


schnurella

krankschreiben - - v - -

Hallo ich habe da eine frage ich habe von meinem Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bekommen, in meiner folgebescheinigung steht in dem Feld arbeitsunfähig seit kein Datum sondern --v--. Mir ist das erst später aufgefallen vielleicht kann mir ja jemand sagen was es bedeutet? Es ist echt wichtig mir droht Ärger mit meinem Chef ... :-( danke im voraus

...zur Frage

Ist eine erneute ERSTBESCHEINIGUNG gültig oder muss es eine FOLGEBESCHEINIGUNG sein?

Ich war am Donnerstag bei meinem Arzt und der hat mir eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für Donnerstag und Freitag ausgestellt heute konnte ich allerdings auch nicht auf Arbeit gehen da ich jetzt eine andere Erkrankung habe ist eine erneute ERSTBESCHEINIGUNG gültig oder muss es eine FOLGEBESCHEINIGUNG sein?

Mein Arbeitgeber will eine FOLGEBESCHEINIGUNG!

Mein Arzt der mir am Donnerstag die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt hat ist gestorben.

...zur Frage

AU falsch ausgestellt, was nun?

Guten Abend,

ich bin seit 2 Wochen krank. Nun habe ich eine Folgebescheinigung erhalten, der Arzt meinte zu mir, ich solle die ganze Woche zuhause bleiben.

Nun habe ich gesehen, dass die Sprechstundenhelferin mir eine AU nur bis Mittwoch ausgestellt hat. Was nun? Wir mir, wenn ich zur Praxis gehe, mir die AU für die ganze Woche ausgestellt oder muss ich mich erneut untersuchen lassen? Hat jemand schon solch einen Fall erlebt ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie lange darf ein Arzt rückwirkend krankschreiben?

Erst Bescheinigung vom Arzt 26.1.-12.2.2016. Am 20.2. Abmahnung wegen unentschuldigten fehlen. Also 8 Tage später! Folgebescheinigung vom Arzt ausgestellt am 7.3.2016 Krankschrift vom 28.1-18.2.2016 ( 2 Wochen später)! Reha vom 18.2.-16.3.2016. Dem AG alles am 7.3.2016 per mail mitgeteilt.

Am 7.3. Fristlose Kündigung vom AG!

Welcher Arzt schreibt so krank? Was ist Lohnfortzahlung?

Bin auf die Antworten gespannt. Danke

...zur Frage

Kein Krankengeld wegen "fehlerhafter" AU-Bescheinigung

Hi Leute,

folgendes Problem: ich hatte am 31.05.11 eine OP und war daraufhin genau 6 Wochen krank geschrieben. Nachdem ich fast 2 Monate wieder gearbeitet habe, stellte sich heraus, dass ich nochmal wegen der gleichen Sache operiert werden muss (der Diagnoseschlüssel war also identisch).

Am Tag der zweiten OP begann also die 7. Krankheitswoche mit dem gleichen Diagnoseschlüssel. Ab jetzt sollte ich doch Anspruch auf Krankengeld haben.

Der Arzt meinte zu mir, dass es eine AU-Bescheinigung nur für insgesamt 6 Wochen gibt, also bekam ich nach der zweiten OP keine neue mehr, mein Arbeitgeber war auch der Meinung, dass dies normal sei.

Später brauchte ich dann für einen verpassten Lehrgang (außerbetrieblich) einen Nachweis, dass ich auch tatsächlich krank war und der Arzt stelle mir dafür eine Folgebescheinigung aus (vom 31.08.11 bis zum 14.10.11, festgestellt am 27.09.11) Also für die gesamte Krankheitsdauer nach der zweiten OP. Die Krankenkassen-Kopie schickte ich auch an die KK, wie immer.

Heute habe ich dann endlich mein Krankengeld bekommen, aber nur vom 27.09 bis zum 14.11. mit der Begründung, dass nach der zweiten OP, also ab dem 31.08, eine neue Erstbescheinigung hätte ausgestellt werden müssen. Für den gesamten September bekomme ich also weder Geld vom Arbeitgeber noch von der KK und der Mitarbeiter der KK meinte auch, dass ich da jetzt nichts mehr gegen machen können und einfach Pech gehabt habe.

Ist das rechtens? Muss ab der 7. Woche überhaupt noch eine AU-Bescheinigung ausgestellt werden? Und selbst wenn, ist es dann meine Schuld, dass der Arzt die falsche Bescheinigung ausgestellt hat? Ich hab ja überhaupt nur eine AU-Bescheinigung bekommen, weil ich die für den verpassten Lehrgang brauchte, ansonsten hätte ich gar keine bekommen.

Ist ein etwas komplizierter Sachverhalt, ich hoffe, ihr könnt mir trotzdem helfen.

...zur Frage

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu lange, darf man sie selber ändern?

Bekannte hatte wege ihrere Grippe eine AU und musste aber unbedingt am Samstag wieder arbeiten. hatte das dem Arzt auch deutlich gesagt. Versehentlich ist die AU bis Samstag einschl. ausgestellt worden und der Arzt ist jetzt drei Wochen in Urlaub. Sie hat das Datumn durchgetrichen und einen Tag früher enden lassen - handschriftlich. Gibt das Ärger? Mit welchen Folgen muss sie rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?