Arbeitsunfähig durch dependenter Persönlichkeitsstörung?

3 Antworten

Ich leider unter dieser und noch ein paar weiteren Erkrankungen. Ich denke das ist individuell verschieden wie man damit umgeht/umgehen sollte.

Ich habe 5 Persönlichkeitsstörungen... frag mal wie wenig damit umgehen können. Das muss man leider selbst hinbekommen, also zu leben, dass alles funktioniert.

Man muss sich leider selbst anpassen, man selbst hat ja auch die Störung und nicht die anderen.

Mit sich selbst umgehen lernen ist das A und O!

Ich bin bald 18 und in Therapie und bei mir besteht ebenfalls der Verdacht auf eine abhängige Persönlichkeitsstörung, ich kann dich gut verstehen, wie es dir damit geht! Wenn du jemanden zum reden oder austauschen brauchst, kannst dich gerne melden.

Was tun bei einem narzisstischem Partner?

Hallo, mein Freund und ich sind seit 2 Jahren ein Paar. Nach ca einem halben Jahr ist er bei Kleinigkeiten ausgerastet und wenn es eskaliert ist ist er auch handgreiflic geworden. (Das geht bis heute so. Kommt aller paar Wochen vor)

Ich habe Ihn dazu ermutigt zum Psychologen zu gehen, bzw er hat selbst schon gesagt dass es so nicht geht. Nun hat der Psychologe herausgefunden, dass er an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet.

Für die die nicht wissen was ein Narzisst ist : "Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung finden keinen Zugang zu ihrem wahren Selbst. Sie orientieren sich allein auf das, was sich im Äußeren abspielt und auf die rationale Stimme ihres Verstandes. Impulse, die aus dem Herzen kommen, werden weitgehend ignoriert und unterdrückt. Sie schaffen sich ein eigenes Idealbild oder besser gesagt ein Traumbild von sich und der Welt, um auf diese Weise Unabhängigkeit von der Bewertung anderer herzustellen und dem Schmerz vor Verletzungen zu umgehen. Die Idealisierung der eigenen Person und der eigenen Fähigkeiten muss dazu führen, dass diese Menschen nicht mehr erkennen und spüren, wer sie eigentlich sind.

Dass Menschen mehr sein wollen, als sie sind, ist eine der stärksten Quellen unseres Elends. Wilhelm Heinse

Ihr Ego hat somit vollständige Macht über sie gewonnen. Die Stimme ihres Herzens bleibt unbeachtet. Das Leben ist für sie keine Gemüts-Angelegenheit, sondern eine rationale Bewältigung von Aufgaben und Herausforderungen. Dabei glauben Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung am meisten Zuwendung und Aufmerksamkeit zu erhalten, wenn sie die Herausforderungen des Lebens besser als andere meistern können. Ihr Ego verblendet sie dermaßen, dass sie nicht mehr in der Lage sind, ihre Wirkung auf andere einzuschätzen und sich selbst im Verhältnis zu ihren Mitmenschen relativieren zu können.

Narzissten können gar nicht anders, als selbstverliebt, rücksichtslos und egoistisch zu sein. Der Narzissmus ist zum wesentlichen Charakterzug ihrer Persönlichkeit geworden. Sie sind voll und ganz von dieser Kraft vereinnahmt wurden. Wenn Egozentrik, krankhafte Empfindlichkeit und mangelndes Einfühlungsvermögen die hervorstechenden und unübersehbaren Merkmale eines Menschen sind, dann handelt es sich um eine narzisstischen Persönlichkeitsstörung."

. Ich bin mittlerweile ratlos. Ich leide sehr an meiner Situation. Er behandelt mich in diesen Ausrastern sehr schlecht. Sonst haben wir auch schöne Zeiten. Aber es macht mich fertig. Ich überlege oft ob ich mich von Ihm trennen soll. Ich liebe Ihn sehr und wir haben auch viele gleiche Interessen, aber es frisst mich auf wie er mit mir umgeht.

Problem ist nur: ich gehe mit Ihm in die selbe Klasse (Ich bin 18 er 21 , wir machen beide fachoberschule) Wie sollte das funktionieren?Hat jemand Erfahrungen mit einem Narzissten? Was würdet ihr mir raten? Trennung ja oder nein? ist es möglich dass er sich durch eine Therapie ändert?

...zur Frage

Deutsche Gesellschaft von Narzissmus geprägt?

Habe neulich einen Vortrag von Dr. Hans-Joachim Maaz gesehen, in dem er die deutsche Bevölkerung aus psychologischer Sicht beschreibt. Er kam zu dem Urteil, dass unsere Gesellschaft von Narzissmus geprägt sei, was für mich anhand seiner Argumente auch nachvollziehbar war. Bei meiner Recherche im Internet liegen die Angaben des Anteils der Bevölkerung mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung aber nur bei etwa 1-2 %.

Was, wenn Herr Maaz Recht hat und die meisten Menschen Narzissmus einfach als Normalität akzeptieren und deswegen diese Art der Persönlichkeitsstörung auch nur sehr selten diagnostiziert wird?

Haltet ihr das für möglich? Kennt sich hier jemand damit aus?

...zur Frage

Emotional-instabile Persönlichkeitsstörung // Wie am besten als "Partner" im Alltag reagieren?

Hallo an alle,

ich habe vor einiger Zeit schon mal eine Frage zu meinem Noch-Ehemann gestellt, der mittlerweile mit einer Persönlichkeitsstörung (siehe Fragetitel) diagnostiziert wurde. Nach vielen Jahren mit reichlich Ups & Downs und einem unschönen Eheende inkl. Selbstmordversuch und anschließenden Klinikaufenthalten haben wir nun seit einem guten halben Jahr eine relativ stabile Verbindung, nicht zuletzt aufgrund der von mir ins Boot geholten Familienhilfe vom Jugendamt.

Nun ist es aber so, dass er immer wieder mal anfängt, wegen diverser Dinge unleidlich zu werden und mich unter Druck zu setzen bzw bei Themen, in denen er gewohnt egozentrisch und kaum kompromissfähig ist (z.B. Geld), mir ggü. eine unangenehm aggressive und herablassende Art an den Tag legt. Ich kann damit zwar inzwischen schon besser umgehen, merke aber nach wie vor, wie mich in diesen Situationen die Angst befällt (auch wenn es objektiv betrachtet gar nicht so dramatisch ist) und ich mich dann wie ausgelaugt fühle, da ich nach den vielen Auseinandersetzungen einfach kaum noch Kraft zum kämpfen habe.

Habt ihr Erfahrungen im Umgang mit Menschen, die so eine Disposition haben? Oder kann vielleicht sogar jemand aus eigener Perspektive eines Betroffenen berichten und Tipps geben, wie man auf diese emotionalen Schwankungen am sinnvollsten reagiert? Ich will nicht überreagieren und es so evtl noch schlimmer machen. Und wie schaffe ich es, mich selbst emotional am besten davor zu schützen, jedes Mal bei einer seiner "Attacken" fast in Panik zu verfallen? (Es gab von seiner Seite aus lange Zeit viele verbale Angriffe und Drohungen, während der Ehe und danach.)

Danke für konstruktive Antworten!

...zur Frage

Verhalten sich Menschen mit antisozialer Persönlichkeitsstörung anders, wenn sie depressiv sind, als sozialere Menschen, wenn diese depressiv sind?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Menschen gemacht, die an einer paranoiden Persönlichkeitsstörung leiden?

Wenn ja, wie verhalten sie sich? Welche charakteristischen Merkmale konntet ihr beobachten? Und wie sieht es mit der Intelligenz bei diesen Menschen aus? Sind es eher intelligente Menschen oder nicht?

Habe bei jemandem den Verdacht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?