Arbeitssuchend melden und Wohngeld

2 Antworten

Solange du studierst und dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - hast,steht dir weder Wohngeld noch eine ALG - 2 ( Hartz - 4 ) Leistung vom Jobcenter zu !

Arbeit suchend kannst du dich melden,dann wirst du Einladungen bekommen und auch Stellenangebote.

Darfst aber nach deinem Studium nicht vergessen,dass du dich dann irgendwo Versichern ( KK - ) musst,wenn es über die Eltern nicht mehr geht,wenn du keine ALG - 2 Leistung beantragen möchtest.

Anspruch auf Bafög habe ich nicht, habe mittlerweile gelesen, dass ich daher evtl. Wohngeld bekommen könnte.

Krankenversichert bin ich leider privat.

Was meinst du mit Einladungen?

0
@LaffeLelle

Termine zu einem persönlichen Gespräch !

Wenn du keinen Anspruch auf Bafög - hast,dann kommt es auf den Grund der Ablehnung an.

Denn wenn du dem Grunde nach Anspruch hättest,dieser aber z.B. nur abgelehnt wurde weil deine Eltern zu viel Einkommen haben,dann stünde dir trotzdem kein Wohngeld zu.

0

Arbeitssuchend ist noch ein "verbessertes" Wort für arbeitslos. Mach dir also nichts vor. Meldest du dich beim Jobcenter an, bist du abeitslos. Ob das Sinn macht, musst du dir selbst beantworten. Du kannst auch deine Kosten für die Bewerbungen steuerlich geltend machen.

Ach so, ich dachte, da gäbe es einen Unterschied. Bei näherem Nachdenken aber klar. ;-)

0

Kann ich mich arbeitssuchend melden auch während des Studium?

Hallo, kann ich mich während des Studiums schon arbeitssuchend melden beim Arbeitsamt? Würde ich dann finanzielle Hilfe für die Fahrten zu Vorstellungsgesprächen etc. bekommen? Ich werde Ende Januar fertig, suche aber erst für März oder April eine Stelle. Ist es dann möglich, eine Umzugskostenbeihilfe zu bekommen?

Kennt sich da jemand aus? Ich hab beim Arbeitsamt schon mehrfach angerufen, aber Telephonauskunft wollen sie mir nicht geben! :-(

...zur Frage

Arbeitssuchend, volljährig, eigene Wohnung in 600km entfernter Stadt, Fernbeziehung, wer hat Ahnung und Tipps?

Einen wunderschönen Guten Abend, erstmal zu mir: Ich werde im März 18, meinen Führerschein bestanden, meine Ausbildung abgeschlossen, Abschlussprüfung bei der IHK noch offen, führe eine Fernbeziehung (Bayern-Bremen), möchte zum 01.04 nach Bremen "ziehen".

Meine Chefin wird das Arbeitsverhältnis bis zum 01.04 mit mir beenden, ich möchte mich Arbeitssuchend bei der Agentur für Arbeit melden, ich werde vorübergehend (2Monate) im Elternhaus meiner Freundin unterkommen bis ich eine neue Arbeit habe, dann mir auch eine Wohnung suchen. Ich habe mir für diesen Zeitraum etwas angespart und auch mein letzter Lohn steht mir diese 2 Monate dann zur Verfügung.

Auf welche Leistungen vom Amt kann ich hoffen? Was muss ich tun und beantragen? Welchen Tipp habt ihr für mich?

Vielen Dank im voraus!! Gibt natürlich hilfreichste Antwort :)

Liebe Grüße ♥

...zur Frage

"Arbeitssuchend" für Kindergeld?

Hallo liebe Community, ich bin seit Mitte Februar mit meinem Praktikum fertig und somit "arbeitslos". Ich habe zusätzlich zu meiner Fachhochschulreife eine abgeschlossene Berufsausbildung bekommen (kaufmänn. Assistent) und muss jetzt bis zu meinem voraussichtlichen Studienbeginn bis September warten. Ich werde die Monate dazu nutzen durch einen Nebenjob Geld zu sparen und meinen Führerschein zu machen. In der Zeit will mir die Familienkasse jetzt kein Kindergeld mehr zahlen. Mein Vater sagt zwar, dass wenn ich mich bei der Argentur für Arbeit "arbeitssuchend" melde, ich auch wieder Kindergeld bekomme, aber als ich eben dort angerufen habe, meinte die Dame, ich könne mich nur arbeitssuchend melden, wenn ich auch wirklich eine Arbeit suche und das tue ich ja nicht.

Wisst ihr genau wie das alles steht mit Kindergeld und "arbeitssuchend" melden?

LG JFltnr

...zur Frage

1 monat urlaub trotz arbeitssuchend gemeldet?

hallo,

ich hätte ne frage bzgl der agentur für arbeit. ich war heute bei der bundesagentur für arbeit und wollte mich arbeitssuchend melden, ohne leistungen. somit würden meine eltern auch kindergeld bekommen. möchte aber nächstes jahr im oktober studieren. in der zwischenzeit wollte ich jobben gehen. so nun meine frage: es war schon länger geplant, dass ich im august einen monat im urlaub bin, hab das auch der frau von der agentur mitgeteilt. sie sagte, daraufhin, dass ich dann nicht vermittelbar wäre. ich würde im juli noch nen' termin mit meinem vermittler bekommen. dann sagte sie noch, dass wenn es wegen dem kindergeld wäre, ich mich nicht unbedingt arbeitssuchend melden müsste und meine eltern doch mal mit der familienkasse reden sollten????

was sollen wir denn der familenkasse mitteilen? geht das? es geht ja nur um einen monat?? danach wäre ich ständig verfügbar? ich sollte, das dann meinem vermittler(sachbearbeiter?) miteilen, dass ich für nen monat weg wäre?

bin etwas verwirrt. ich hoffe mir kann jemand ganz klar sagen, was ich jetzt tun sollte?

vielen dank im voraus!

...zur Frage

Ist es notwendig sich arbeitssuchend zu melden?

Hallo, ich bin seit Anfang des Monats arbeitslos und konnte erst mal nicht zum Jobcenter, um mich arbeitssuchend zu melden, weil ich krank war. Ich lebe zur Zeit von meinen Ersparnissen und bezahle meine Krankenversicherung selber, deshalb möchte ich auch keine Leistungen beantragen.

Ist es trotzdem notwendig sich schon jetzt arbeitssuchend zu melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?