arbeitssuchend-jeden job annehmen?

3 Antworten

Ja, du MUSST dich zunächst bewerben, auch wenn die Firmen weniger Lohn anbieten, als du bisher bekommen hast. Das nennt sich zumutbar. Wenn du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, musst du auch dort aufkreuzen, weil dir sonst Abzüge oder das Aussetzen der Leistungen drohen. LG Elfi96

Grundsätzlich hast du jeden Job ( auch Berufsfremd ) anzunehmen,der deinen körperlichen wie geistigen Fähigkeiten entspricht und nicht sittenwidrig ist !

Allerdings gelten in den ersten 6 Monaten,besondere Regelungen für dich.

In den ersten 3 Monaten,musst du keinen Job annehmen,in dem du weniger als 10 % deines vorherigen Einkommens verdienen würdest. Ab dem 3 - 6 Monat,sind es dann 30 % max.was dir zugemutet werden kann.

Vom 7 Monat an,gilt dann,das du jede zumutbare Beschäftigung annehmen musst,wenn du unter Berücksichtigung deiner Aufwendungen für die Beschäftigung,noch über deinem ALG - 1 liegst.

"bei denen ich mich bewerben MUSS" Ja

"die ich annehmen muss"

Ja. Selbst wenn wenn du zb als Bankkaufmann vollzeit tätig warst und jetzt erstmal für 400 € an der Kinokasse sitzen sollst musst du das machen um die Staatskassen zumindest etwas zu entlasten (gesetzt dem Fall man findet erstmal nichts in deiner Branche)

57

Blödsinn !

Erst mal sind das keine Steuergelder,wenn man ALG - 1 bezieht,das sind Leistungen aus einem Versicherungsverhältnis ( Arbeitslosenversicherung ) da werden Beiträge eingezahlt und dazu kommt noch,das man in den ersten 6 Monaten,eben NICHT jede Beschäftigung annehmen muss,wenn man ein bedeutend höheres ALG - 1 erhält,als der Lohn sein würde,den man durch die Beschäftigung erhalten würde.

0

Arbeitsamt arbeitssuchend melden?

Ich müsste mich dringend beim arbeitsamt arbeitssuchend ab dem 12.07.16 melden. braucht man dafür bei denen einen termin oder geht das auch ohne ? oder ist das überall anders ?

Danke

...zur Frage

Was für Strafen drohen, wenn ich mit PolenBöllern erwischt werde?

Weiß das Jemand? Wenn ich z.B. die Böller über die Grenze bringe oder zu Silvester mit Vogelschreck ballere? Muß ich die Strafen annehmen oder kann ich sie auch ignorieren?

...zur Frage

450€ Job + Arbeitslosengeld 1! Wieviel zahlt mir das Arbeitsamt?

Hallo Leute, & zwar habe ich folgendes Problem. Ich habe derzeit 2 Jobs. Angemeldet auf 700€ Basis + 450€ Basis Da mein Arbeitgeber bei dem ich auf 700€ eingestellt bin nun Leute entlassen muss und auch ich leider davon betroffen bin habe ich nur noch meinen 450€ Job und wollte mich nun mal erkundigen, wenn ich mich beim Arbeitsamt melde und ALG 1 beziehe was ich an Geld von denen noch bekomme da ich mit 450€ wohl nicht aussreichend leben kann wenn ich meine monatlichen Pflichten bezahlen muss? Ich wäre über jede Antwort sehr dankbar. Lieben Gruß

...zur Frage

Arbeitslosigkeit Bei welchen Job muß man sich bewerben?

Ich bin z.Zt. arbeitslos, da ich aus gesundheitlichen Gründen mit meinem Job aufhören musste. Nun kann ich eingeschränkt wieder arbeiten und war beim Arbeitsamt.

Ich habe mal Arzthelferin gelernt, arbeite aber in diesem Beruf schon seit 20 Jahren nicht mehr, und habe mit einer Helfertätigkeit in den letzten 7 Jahren sehr gut verdient. (weit mehr als eine Arzthelferin). Nun hat die Arbeitsvermittlerin gemeint, das ich mich auf Stellen als Arzthelferin bewerben muss, weil das sei ja schließlich mein erlernter Beruf. Ich möchte nicht mehr als Arzthelferin arbeiten. Da ich einen Job brauche, wo ich überwiegend eine sitzende Tätigkeit brauche ist das finden einens Jobs nicht so einfach. Und in keinem der angegebenen Jobs verdiene ich nahezu das gleiche wie in meinem letzen Job. Muß ich mich wirklich als Arztherferin bewerben, und diesen Job dann (weil zumutbar) annehmen muß? Muß ich einen Job annehmen wo ich weniger verdiene als ich im moment an Arbeitslosengeld erhalte? Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte dringend wieder arbeiten, aber ich möchte auch nicht in einen Job, wo ich psychisch und physisch nicht leisten kann.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen "Arbeitssuchend" und "Arbeitslos"?

Hallo und danke an alle, die vorbei schauen, gestern habe ich meine Ausbildung in der Probezeit gekündigt. Nun steht der Gang ins Arbeitsamt an. Meine Frage lautet folgendermaßen. Gibt es einen Unterschied, ob ich mich arbeitslos oder arbeitssuchend melde? Die Sache ist die, dass ich schnellstmöglich eine neue Ausbildung beginnen möchte und das am besten ohne irgendwelche sinnlosen Vorschläge vom Amt zu bekommen oder Praktika in Betrieben machen muss in denen ich gar nicht arbeiten möchte. Sollte ich mich also arbeitslos oder arbeitssuchend melden oder besteht da gar kein Unterschied? Vielen Dank schon einmal im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Wiedereingliederung

Hallo zusammen, Ich bin leider seit 1.1 arbeitslos und auch fleißig auf der Suche nach einem neuen Job! Jetzt wurde mir nach einem Monat schon eine Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Wiedereingliederung vom Arbeitsamt aufgezwungen welche 6 Wochen lang 40 stunden die Woche ,sprich 8 Stunden jeden Tag geht!Ich möchte dort aber nicht hin und irgendwelche Jobs, Praktika oder Stellen auf die ich mich bewerben muss aufgezwungen bekommen und die zeit dort absitzen müssen! Meine Frage ist kann ich die Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen WiedereingliederungiedereingliederuGumgehen, indem ich dem Arbeitsamt melde, dass ich die Chance habe bei einer Firma ein Praktikum in dieser Zeit zu machen?ein Bekannter der im Besitz einer Firma ist hat mir dies angeboten und dies zu bescheinigen damit ich zu Hause bleiben kann und weiter richtig nach einer vernünftigen Arbeit suchen kann und nicht dort hinmuss!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?