"Arbeitssuchend" für Kindergeld?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange du unter 21 Jahre alt bist, ginge das mit dem Arbeitssuchend melden. Eine abgeschlossene Ausbildung hast du ja schon, ausbildungssuchend geht daher ja nicht. Aber natuerlich setzt das voraus, dass du auch so tust, als wuerdest du eine Arbeit suchen. Das bedeutet eigene Bewerbungen nachweisen und auf Einladungen des Arbeitsamtes gehen und dich auf offene Stellen bewerben, die vom Amt vorgegeben werden. Und ich persoenlich kann mir gut vorstellen, wenn die wissen, dass das nur ein Fake ist, dass die dann intensiv Druck ausueben. Und mehr als 20 Stunden darfst du auch nicht arbeiten. Einfach nur als arbeitssuchend melden genuegt natuerlich nicht, du darfst natuerlich nie sagen, ich will mich als arbeitssuchend melden, bin es aber nicht.

Eine andere Moeglichkeit auf Kindergeld waere, wenn du in der Zeit ein Praktikum/Lehrgang machen wuerdest, das sinnvoll fuer dein spaeteres Studium waere und damit in Verbindung stehen wuerde. Wenn du z.B. Sport studieren willst und im Fitnesscenter als Trainer arbeitest. Wenn die Luecken des Nichtstuns dann kleiner als 4 Monate sind, dann gibt es weiter Kindergeld.

Hallo Petra, ausbildungssuchend geht. Man kann sich so oft ausbilden lassen, wie man will. Und während jeder Ausbildung und der Suche nach einem Ausbildungsplatz wird Kindergeld gezahlt, wenn man keine anspruchsschädliche Erwerbstätigkeit ausübt.

Im § 32 EStG steht als Voraussetzung nur: "eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann".

Es ist nicht angegeben, dass man noch keine haben darf. Es ist ausdrücklich nur eine zu umfangreiche Erwerbstätigkeit als schädlich genannt. Nach Dienstanweisung ist man, wenn man eine Zusage hat und auf den Beginn wartet, noch immer das Kind ohne Ausbildungsplatz. Das erscheint auch unlogisch, ist aber so.

Eigentlich sind die Bedingungen für den Bezug von Kindergeld leicht zu erfüllen. Da sind Tricks nicht nötig. So tun, als würde man eine Arbeit suchen, könnte schon als leichtfertige Steuerverkürzung ausgelegt werden. Man darf nicht vergessen, dass Kindergeld die Vorauszahlung auf einen Steuerfreibetrag ist und Steuerhinterziehung nicht als Kavaliersdelikt betrachtet wird.

0

Da du eine abgeschlossene Ausbildung bekommen hast ,gibt es so oder so kein Kindergeld mehr.Mit nur arbeitssuchend gemeldet bringt das gar nichts ,du musst auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.Such dir doch in der Zeit einen Aushilfsjob und du liegst auch dann keinen auf der Tasche.

Ich habe ja wie oben geschrieben auch vor mir einen Nebenjob zu suchen. Aber das ist nicht das, was die mir da vermitteln wollen dann.

0

Wenn du noch keine 21 Jahre alt bist,dann bist du ein Kind ohne Beschäftigung und wenn du dich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend oder arbeitslos meldest,dann steht deinem Vater weiter Kindergeld zu !

Ob das ganze dann im Endeffekt auch etwas bringt,ist ja noch gar nicht klar,weil du ja dann studieren möchtest und sollte es mit einer Beschäftigung doch klappen ( Arbeit suchst du ja eh ) dann kannst du doch immer noch rechtzeitig vorher deine Kündigung einreichen,so das du pünktlich mit deinem Studium beginnen kannst.

Oder wenn du mit der Agentur für Arbeit nichts zu tun haben möchtest,dann kannst du deine ernsthaften Bemühungen um einen Ausbildungsplatz / Studienplatz der Familienkasse auch selber nachweisen,also Bewerbungen / Absagen in Kopien einreichen.

Könntest du den Beginn deines Studiums nachweisen,also das es tatsächlich im September los geht und der Beginn nicht zu einem früheren Zeitpunkt möglich war,dann stünde dir bzw.deinem Vater auch Kindergeld zu.

Dir wird aber dann deine abgeschlossene Berufsausbildung zum Verhängnis werden,wenn du neben der ernsthaften Suche oder neben deinem Studium oder einer zweiten Ausbildung nebenbei mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten würdest.

Dann entfällt in dem Monat der Überschreitung der wöchentlichen Stunden der Anspruch ( Kindergeldschädlich ) auf Kindergeld.

wenn ich arbeitssuchend mich melde bekomme ich dann kindergeld?

ich bekomme seid dem ich 18 jahre alt geworden bin kein kindergeld mehr! mir wurde von der familienkasse gesagt das der grund dieser sei: wenn man in ELTERNZEIT ist und NICHT arbeitet oder ausbildung hat bekommt man KEIN kindergeld

erst wenn ich arbeit habe bekomme ich kindergeld oder wenn meine elternzeit vorbei ist!

nun meine frage:wenn cih mich beim arbeitsamt als ARBEITSSUCHEND melde bekomme ich dann kindergeld???

(bin auf der suche nach einer ausbildung also bin ich ja auch arbeitssuchend ich werde am montag zum amt gehen und mich als suchend melden)

...zur Frage

Information Familienkasse Abbruch der Ausbildung Kindergeld?

Ich bin 19 Jahre alt und lebe nicht mehr bei meinen eltern. Ich hab meine Aubsildung abgebrochen, werde ab 01.02. in einer 80% Stelle arbeiten und ab 01.08. mein Fachabitur nachholen. Durch Ausbilungsabbruch muss ich der Familienkasse dies mitteilen... Muss ich dafür ein Formular ausfüllen oder einen Brief zur aktuellen Situation schreiben?

Ich habe bereits eine Abgeschlossene Zweijährige Berufsausbildung (schulische Ausbildung).

Wird mir das Kindergeld bis August weitergezahlt, oder habe ich erst ab 01.08. wieder Anspruch auf Kindergeld (durch Fachabi)?

...zur Frage

Kindergeld Arbeitssuchend Familienkasse?

Moin Moin leute hab mal ne frage kriege seit dem 1.1.2014 kein kinder geld mehr bin arbeitssuchend seit dem 16.12.15 gemeldet meint ihr ich bekomme das Geld noch ?

...zur Frage

Ausbildung?

ich fange dieses Jahr mit einer schulischen Berufsausbildung als informationstechnischer Assistent an und erwerbe gleichzeitig meine Fachhochschulreife und ich wollte fragen, ob man mit dieser Fachhochschulreife danach eine höhere Ausbildung anfangen kann?

...zur Frage

Muss man sich als Student jedes Semester bei der Familienkasse mit einer aktuellen Studienbescheinigung melden, um weiter Kindergeld zu beziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?