Arbeitsstunden bzw Bruttolohn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

x 4 ist schon nicht korrekt. Es sind ja - wie man an den Stunden sieht - niemals immer exakt 4 Wochen. Dein Gehalt wird also genauso variieren wie deine Stunden.

Man kann auch einen pauschalen Lohn vereinbaren, der diese Schwankungen berücksichtigt. Da passen dann die 148 als Durchschnitt nicht, wenn deine sonstigen Angaben stimmen. Das muss man dann anhand der Arbeitstage pro Jahr ermitteln.

Was du tun kannst? Mit dem Chef/der Personalabteilung reden.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein gleichbleibendes monatsgehalt wird anders, und zwar auf jahresbasis berechnet. hast du aber als basis einen stundenlohn, so schwankt dein verdienst jeden monat.

im jahresschnitt hat ein (1/12) monat 4,35 wochen; x wochenarbeitszeit (feste größe) = rechnerische monatsstunden x stundenlohn =  festes monatsentgelt (gehalt oder monatslohn)

eine mischung aus beiden, die dich benachteiligt, ist eigentlich unfair, aber wenn du so einen arbeitsvertrag unterschrieben hast, dann gilt der nun mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ibra1987
18.09.2016, 10:44

leider war die rechnung nicht so einfach wie ich die aufgelistet hab, weil 100% weinnachtsgeld und 100% urlaubsgeld  /12 Monate und einen andern Stundenlohn....  also kann ich jetzt nix dran aendern?

0

37 Std. x 4 Wochen ist falsch !

Richtig ist  37 Std. x 4,33 Wochen!

Die berechnung erfolgt auf der Basis von 13 Wochen : 3  = 4,33, da die Monate ja mehr als 4 Wochen haben.

Der Lohn müsste bei dieser Berechnungsart mtl. 1602,10€ betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
19.09.2016, 13:17

Da Du es ja so gerne hast, wenn ich "stänkere":

Richtig ist  37 Std. x 4,33 Wochen!

Der Umrechnungsfaktor 4,33 berücksichtigt keine Schaltjahre.

Der offiziell richtige Multiplikator auch unter Berücksichtigung der Schaltjahre ist 4,348125, gerundet 4,348 (z.B. im TVöD) oder 4,35.

Und bitte nicht aufregen! :-)

0

Was möchtest Du wissen?