Arbeitsstelle meldet sich nach Monaten - Urlaub beantragt - und nun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Betreiber deiner Arbeitsgelegenheit mit MAE kann seine Zusage zu deiner Abwesenheit nicht zurückziehen - dazu müsste er einen wichtigen Grund haben.

Und du darfst ein Arbeitsangebot einer anderen Firma nicht ablehnen - dazu müsstest du einen wichtigen Grund haben.

SGB II § 31 Pflichtverletzungen: "(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie ...

  1. sich weigern, eine zumutbare Arbeit ... aufzunehmen ... oder deren Anbahnung durch ihr Verhalten verhindern,"

Dann wird dein ALG II gekürzt um 3 Monate à rund 112,- Euro. Ausnahme: "Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen." (Das steht im selben §.)

Ein wichtiger Grund, ein Bewerbungsschreiben nicht abzuschicken, könnte sein, dass man gerade am Mount Everest Urlaub macht. Aber in der Lüneburger Heide? Das wird ein Vermittler beim Jobcenter vielleicht an den Haaren herbeigezogen finden, oder auch ein im Streitfall angerufenes Sozialgericht.

Und wenn man ein Bewerbungsgespräch nicht wahrnimmt, weil man mit seinem Besuch einen Besuch im Zoo geplant hatte? Ich bin kein Richter, aber ... na ja ...

Beim Arbeitsantritt während der Urlaubszeit bin ich mir nicht sicher. Urteile darüber kenne ich nicht. Aber du könntest ja der erste sein, er eines bekommt ;-).

Denn hat man mal die schriftliche Zusage des Vermittlers vom Jobcenter in der Tasche, dass man drei Wochen nicht ortsanwesend sein muss, dann kann diese Zusage meines Wissens nicht zurückgezogen werden.

Welche Folgen das genau hat für die Pflicht, eine zumutbare Arbeit ... aufzunehmen, kann ich nicht beurteilen. Mein Tipp für ein künftiges Urteil in der Sache ist aber: Ein geplanter Ausflug ist kein sooo wichtiger Grund ...

Häufig urteilen Sozialrichter danach, was ein Mensch tun würde, der keine Sozialhilfe und kein ALG II erhält, in der selben Sitatuion. Und da könnte schnell bei herauskommen: Der würde den Ausflug sausen lassen und die Arbeit aufnehmen!

Gruß aus Berlin, Gerd

Eine versicherungspflichtige neue Arbeitsstelle sollte dir ja wohl eigentlich wichtiger sein. Wenn du die Stelle ablehnst, bekommst du ziemlichen Ärger. Zu Recht.

Schauen Sie doch einfach mal in § 10 SGB II. Ein geplanter Urlaub/Besuch ist m.E. kein Grund, der den Antritt einer Arbeitsstelle unzumutbar macht. Mir ist jedenfalls keine Unzumutbarkeit ersichtlich. Daher droht der Verlust des ALG II, wenn Sie sich weigern. Das hindert aber nicht daran, mit dem evtl. Arbeitgeber über den Beginn des Arbeitsvertrages zu reden. Aber auch Arbeitgeber stellen Bedingungen. Sie bezahlen Lohn, weil Arbeit bis zum Zeitpunkt X verrichtet werden soll, nicht um Arbeit rund um eine individuelle Urlaubsgestaltung eines Mitarbeiters zu verteilen.

Könnte mir bitte jemand die rechtliche und sachliche Lage schildern? Ist mir wichtig daher die Frage. Akzeptiere eure persönliche Meinung, dennoch müsste ich das wissen.

Die Frage ist: Was ist Dir wichtiger 2 Wochen Urlaub oder ein "fester" Job?

Bellarim 19.06.2013, 19:33

Nein die Frage ist tatsächlich einfach die, ob ich den Urlaub dennoch nehmen darf. Ich kann den Besuch nicht daheim sitzen lassen, daher der Urlaub. Der Job wäre auch nicht grade um die Ecke.

0
Bellarim 19.06.2013, 19:33

Nein die Frage ist tatsächlich einfach die, ob ich den Urlaub dennoch nehmen darf. Ich kann den Besuch nicht daheim sitzen lassen, daher der Urlaub. Der Job wäre auch nicht grade um die Ecke.

0

Stelle dir die Frage :

Was will ich?

2 Wochen Urlaub, oder einen festen Job? Urlaub kannst du immer machen, mit einem Job ist es nicht leicht.. weißt du bestimmt =)

Bellarim 19.06.2013, 19:37

Ich muss wissen, wie es da rechtlich aussieht. Ich weiss das ein Job wichtig ist, aber ich kann mich nicht zerreißen und das Geplante absagen geht nun mal nicht. Daher muss ich wissen ob ich der Stelle sagen darf, dass ich erst im August könnte.

0
Roxy0208 19.06.2013, 19:44
@Bellarim

Kannst du machen, aber ob sie dich dann noch annehmen wollen, ist nicht sicher.. wenn du sagst, dass es wegen dem Urlaub ist, dann denke ich mal eher weniger.

0
Bellarim 19.06.2013, 20:29
@Roxy0208

Ich kann da eben nichts drehen, der Besuch kommt von weit her und kann nicht eben seine Karten umtauschen und wann anders kommen, er hat ja auch nur begrenzt Zeit, und die Planungen für die Tage stehen auch :/ Es geht nun mal nicht anders....

0
Roxy0208 19.06.2013, 20:50
@Bellarim

Du kannst mit der Familie auch nach der Arbeit was unternehmen.. du musst es wissen.

0

den urlaub würde ich sofort sein lassen....

es geht immerhin um arbeit!!!

Bellarim 19.06.2013, 19:30

Ja aber auch durch den Besuch ist es mir nicht möglich, dass unter einen Hut zu bringen. Aus dem Grund nahm ich auch Urlaub.

0
DerHans 19.06.2013, 21:44
@Bellarim

Dan n muss der Besuch sich eben tagsüber alleine vergnügen. Oder zahlt der dir das gestrichene Arbeitslosengeld?

0

Was möchtest Du wissen?