Arbeitsspeicher selber verwalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Cache ist (in Bezug auf Speicher) ein schnellerer Zwischenspeicher.

Z. B. legt dein Browser viele Dateien, die er aus dem Internet geladen hat, auch temporär auf der Festplatte ab, weil er sie von dort sehr viel schneller als aus dem Internet laden kann, wenn er sie später noch einmal benötigt, z. B. wenn du die Seite schließt und nach 10 Minuten doch noch mal öffnest.

Und das Betriebssystem lädt Daten von der Festplatte nicht nur dorthin in den Speicher, wo sie gerade gebraucht werden, sondern parallel dazu auch in einen gerade nicht benötigten Bereich des Arbeitsspeichers. Und wenn die Daten später noch mal gebraucht werden, lädt es sie aus dem Arbeitsspeicher statt von der Festplatte, weil das um ein Vielfaches schneller geht.

Sobald ein Programm so viel Speicher braucht, dass es für den belegten Cache nicht ausreicht, macht das Betriebssystem automatisch den am längsten nicht benutzten Teil des Cache wieder frei.

Letztlich ist ein gut gefüllte Cache-Speicher also etwas Gutes.

sotnu 08.09.2014, 13:04

OK also ist das Cache das ''Bessere RAM'' hat aber weniger Platzt sehe ich das richtig ?

Wobei ich ja denke das ich jetzt eben genau diese Daten die bei z.B einer Internetseite 'gespeichert' wird rauswerfen möchte weil ich lieber bei dem was ich gerade ausführe genug 'Platz' haben möchte.

Wenn ich meinen PC lange laufen lasse und dann alles schliesse (nicht ausschalten oder dergleichen), dann verbrauche ich viel mehr als wenn ich den PC abschalte, was ja du mir erklärt hast (was ich zum Teil wusste, das mit dem Cache war bei mir das Problem). Anstatt den PC auszuschalten würde ich eben lieber gerade alles manuell raus schmeissen, geht das nicht ? Man könnte doch die wichtigen sachen (die zum Betriebssystem gehören in eine eigen ''Abteilung'' tuhen damit man nichts falsches rauswirft.

0

Dein Betriebssystem ist viel besser im verwalten des Speichers als du. Darüber hinaus ist jedes MB ungenutzer Arbeitsspeicher sinnloser Arbeitsspeicher. Den kann man prima nutzen um oft gestartete Programme schonmal in den Speicher zu laden oder andere Daten im schnellen Speicher vorzuhalten.

Das macht auch dein Rechner. Idealerweise wird der gesamte freie Speicher genutzt und falls ein Programm mehr Speicher anfordert eben entsprechend freigegeben.

sotnu 08.09.2014, 13:09

Danke für die Antwort, aber ich weiss schon das der Pc das gut kann, nur manchmal weiss ich halt welche Seite ich wieder öffne oder welches Programm und das verbraucht unnötig Speicher. Ich habe genug Speicher und geht mehr um das Verständniss und ich wollte wissen ob es gehen würde. Wenn ich den Arbeitsspeicher immer fast vollständig genutzt habe dann braucht es doch auch wieder Zeit die Daten rauszuwerfen, ich könnte das aber an einem mir lieberen Zeitpunkt machen (wenns geht).

0
KuarThePirat 08.09.2014, 14:31
@sotnu

Das braucht keine Zeit um die Daten rauszuwerfen. Das Betriebssystem überschreibt einfach einen Bereich.

0

Nicht umsonst gibt es gewisse Hardwarevorgaben, abhaengig vom OS. Du hast doch mehr als genuegend Reserve, wo ist das Problem?

Der Cache ist im uebrigen ein Zwischenspeicher, Puffer. Der Cache ist (Meines Wissens nach) bei einer SATA Festplatte jedoch nur zum schreiben gut, er wird nicht beim lesen genutzt. Dort hilft dann eine schnellere Umdrehung der Platte.

Darueber findest du aber genuegend Infos bei Wikipedia!

sotnu 08.09.2014, 12:50

Ja aber bei Wikipedia wird das meistens so erklärt das man zuerst mal eine Million andere Begriffe verstehen muss die man wahrscheinlich nicht versteht.

Aber ok werds mal versuchen danke.

0

Windows hättest du nicht an? Auch dein Betriebssystem verbraucht RAM und das nicht wenig. Und da du noch 6gb frei hast sehe ich kein Problem.

sotnu 08.09.2014, 12:48

Doch das hatte ich an, habe ich wohl vergessen dazu zu schreiben.

0

Du musst den NVRAM noch wegrechnen sowie für die Programme die im Hintergrund laufen.. Egal ob er gestartet wurde, der PC arbeitet immer.

NVRAM und dein OS benötigen ebenfalls RAM.

6.5GB sollten eigentlich noch gut reichen für einen User. Ich verstehe dein Problem nicht? Das hat so schon seinen Sinn und seine Tauglichkeit.

sotnu 08.09.2014, 12:46

Was ist den ''NVRAM'' ? Der Speicher reicht schon ich würde nur gerne wissen warum beim Start schon ca 2.4gb verbraucht oder ausgelagert wird. Es hat ja im Cache auch noch 1200 MB (schon beim Start) verbraucht, also weisst du auch was das Cache ist ?

0
AsuraDeYien 08.09.2014, 12:50
@sotnu

Ich mag diese Erklärung sehr gerne. :)


Im Arbeitsspeicher (RAM) werden die laufenden Prgramme und die von diesen benötigten Daten gespeichert. Die ständig notwendigen Berechnungen werden jedoch vom Prozessor (CPU)durchgeführt.

Der Prozessor ist also das "Gehirn", der Arbeitsspeicher ist "nur" das "Gedächtnis". Aber es ist klar, dass das Gehirn nur effizient arbeiten kann, wenn es auf möglichst viele im Gedächtnis gespeicherten Informationen zugreifen kann.

Der Prozessor kann die Ergebnisse und Zwischenergebnisse seiner Berechnungen in den Arbeitsspeicher auslagern und diese von dort auch jederzeit wieder anfordern.

Dazwischen gibt es noch den Cache-Speicher, der nicht besonders groß, dafür aber besonders schnell ist. Wenn ein recht einfaches, nicht besonders rechenintensives Programm läuft, dann kann es schon sein, dass die CPU mit dem Cache ihr Auslangen findet und dass auf den Arbeitsspeicher gar nicht zugegriffen wird.

Der Arbeitsspeicher merkt sich seine Informationen nur, solange er mit Strom versorgt wird. Auch der kürzeste Stromausfall leert den Arbeitsspeicher vollständig. (Aber das kennt ja jeder: Man hat schon drei Seiten geschrieben, natürlich die besten, die man je geschaffen hat, dann ein kleiner Stromausfall, weil irgendwo ein Gewitter ist, - und wieder ist ein bedeutendes Stück Weltliteratur unwiederbringlich verloren...)

Und wie groß sollte der Arbeitsspeicher sein? Nun, - Windows ist ein Speicherfresser! Schon beim Hochfahren, wenn wir außer dem Einschaltknopf noch gar nichts angerührt haben, wird der Arbeitsspeicher mit einer Menge an Informationen gefüllt.

Mehr Arbeitsspeicher verbessert die Performance des Rechners.


Diese Antwort stammt von dieser Frage:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-jemmanden-richtig-erklaeren-wozu-arbeitspeicher-dienen

und stammt von dem User: kilroy

1
sotnu 08.09.2014, 12:57
@AsuraDeYien

Danke für die ausführliche Antwort, die ist ja mal sehr interessant erklärt muss ich sagen. Gut erklärt mit dem Gehirn und dem Gedächniss :)

Also für was der Arbeitsspeicher da ist das wusste ich, vom Cache hatte ich keine Ahnung. Also gehört den das Cache auch zum Ram oder ist das Beim CPU mit eingebaut irgendwie ? Also könnte man sagen Der CPU lagert zuerst Daten im RAM oder im Cache ? Was ist den 'schneller' ?

Der Arbeitsspeicher reicht mir im moment Völlig, über das denke ich dann nach wenn ich mir ein neuen PC kaufen würde. War aus reiner Neugier warum da so viel verbraucht wird :)

0

Die 1.2 GB Ram verbraucht dein Betriebssystem (OS).

Wenn du wirklich alles regeln willst, dann rate ich dir auf Linux umzusteigen.

sotnu 08.09.2014, 12:43

Ich habe Linux aber Brauche Windows zum Gamen. Wie geht den das bei Linux, das müsste dann doch auch bei Windows gehen ?

0
AsuraDeYien 08.09.2014, 12:44
@sotnu
Linux, das müsste dann doch auch bei Windows gehen ?

Das einzige was Windows und Linux gemeinsam haben ist das Wort "Betriebssystem". Linux ist sehr offen und daher eigentlich nicht für "Anfänger" gedacht.

0
sotnu 08.09.2014, 12:48
@AsuraDeYien

ok schade, wahrscheinlich damit man nichts ungewollt kaputt machen kann. Wie geht den das bei Linux ? Ich habe 2 Partitionen.

0
PWolff 08.09.2014, 12:49
@sotnu

Linux hat schon Arbeitsspeicher belegt, obwohl das eigentlich nicht nötig wäre, da war Windows noch eine graphische Oberfläche für MS-DOS. Nennt sich Cache.

0

Was möchtest Du wissen?