Arbeitsspeicher selber einbauen oder Experten machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Generell ist es keine Raketenwissenschaft, Arbeitsspeicher zu Tauschen, selbst bei Laptiops, wo es schon etwas komplizierter sein kann, kann man es durchaus selbst machen.

Aber zuvor braucht es einiger Überlegungen und Untersuchungen:

1. ist es überhaupt Sinnvoll? Hast du nämlich ein 32bit-Betriebssystem auf deinem Rechner, sind mehr als 4 GB total sinnlos, du kannst nämlich dann schon jetzt nur ca 3,5GB an Arbeitsspeicher verwenden, alles mehr würde nutzlos im Rechner stecken.

2. ist es überhaupt möglich? Dazu muss man schauen, wie viel der Rechner / das Mainboard überhaupt unterstützt. Gerade bei Laptops findet man oft entweder nur eine Speicherbank, in die maximal ein Riegel mit 4GB, oder auch 2 Bänke, die teils recht versteckt eingebaut sein können, die nur jeweils 2GB unterstützenm. Also mit dem Rechnertyp, bzw dem Typ des Mainboards bei stationären PCs recherchieren, was da an Speicher drauf passt.

3. Welchen Speichertyp hast du da auf dem Rechner verbaut, also DDR2, 3, 4? und innerhalb der jeweiligen Grundtype, welche Geschwindigkeit. Auch das sollten die recherchen ergeben, oder, wo es einfacher geht, beim PC, mit Blick auf die verbauten Bausteine. Die neuen müssen dann von gleicher Bauart sein.

Ist alles geklärt, ist es einfach: Kiste auf, sich selbst entladen, indem man beim PC das Gehäuse anfasst - also am Blech, das mit Masse, z.B. der Heizung, oder Wasserleitung leitend verbunden sein sollte. Jeder noch so kleine Endladungsblitz, der z.B,. bein Anfassen an der Türklinke kaum merklich knacken würede, kann deinen Rechner endgültig killen! Entladen ist also lebenswichtig für die teure Elektronik!

Und dann sind an den Spercerbänken rechts und links so kleine Riegel angebracht, die sich einfach von Hand, beim Laptop mit einen kleinen Schraubendreher leicht öffnen lassen, dann einfach nur den alten Speicher herausnehmen, und den neuen, unter beachtung der Einbaurichtung wie beim alten hinein drücken, bis die Riegel einrasten.

Am besten du schaustr auf YouTube nach Speicher tauschen.

Roman333 19.07.2017, 22:19

1. ich besitze 64bit

2. was meinst du da genau? :D

3.DD3

0
Roman333 19.07.2017, 22:33

zum 2. weiß zwar nicht ob dir das Hilft, aber ich besitze ein Hewlett-Packard mit dem Model 2AF7

0
CATFonts 19.07.2017, 23:00
@Roman333

Das hilft sehr!

HP schreibt zu dem Mainboard zum Arbeitsspeicher:

Dual channel memory architecture
Zwei 240-pin DDR3 DIMM Sockel
Unterstützt folgende: (beide möglich)

PC3 10600 (DDR3-1333)
PC3 12800 (DDR3-1600)

1 GB, 2 GB, 4 GB and 8 GB DIMMs
also zusammen 2 GB, 4 GB, 8 GB und 16 GB, mehr geht dann nicht


0
Roman333 19.07.2017, 23:08
@Roman333

Eine frage habe ich noch^^ und zwar könnte ich dann doch auch 2 mal 8 GB eibauen aber nicht 4 mal 4 GB oder?

0
CATFonts 19.07.2017, 23:21
@Roman333

Ja, das ist richtig, 4 mal 4 GB geht nicht, weil du nur 2 Sockel dafür hast, aber 2 mal 8GB ist das maximal mögliche auf diesem Mainboard.

0
CATFonts 19.07.2017, 23:33
@Roman333

Und deine genannten Speicherrieglen würden sehr wahrscheinlich gehen.

Aber in den bald 3 Jahrzehnten, die ich jetzt PCs habe und zusammen baue, hab ich schon die seltsamsten Überraschungen erlebt. So hatte ich einen Rechner mit Billig-Restposten-Mainboard, der super stabil mit aus der Bastelkiste von verschiedenen Firmen zusammengewürfeltem Arbeitsspeicher lief (damals hatten die noch mehr Speicherbänke mit vielen Riegeln mit wenig Speicher)

Ich hatte also verschieden großen Speicher von 8 Firmen auf dem Board. Weil die Kiste aber so gut lief, dachte ich, bau mal ordentlich zusammen passenden Speicher aus einer Hand ein, alles die gleiche Sorte, mit denen der hätte noch besser sein müssen, und obwohl ich da 3 verschiedene Hersteller jeweils mit einen ausgesuchten Kit probiert  hatte, bootete die Kiste damit nicht, also wieder den gesammelten Kram rein, und wieder lief das ding so gut, das ich den an einen Arbeitsplatz stellen konnte, wo es auf sicheren Betrieb ankam. die ist nie abgestürzt :-)

0

Arbeitsspeicher einbauen? Ich glaube das ist das leichteste, was du bei einem Computer machen kannst.

Wirklich es ist mega einfach. Wie ein Vorredner schon gesagt hat siehst du auf Youtube, wie man sowas macht. Wirklich kinderleicht.

Schwieriger scheint mir die Aufgabe den richtigen Ram zu finden. Am besten kaufst du das gleiche Modell oder ein sehr ähnliches.

Roman333 19.07.2017, 21:40

Kann man denn was falsch machen?

0
DubskyAnswers 19.07.2017, 21:42

Falsch herum einstecken höchstens, aber da müsste man sich schon blöd anstellen.

0

Hallo Roman333,

was Dir die achtsame Gutefrage.net-Community offensichtlich verschweigt ist die Tatsache, dass du für mehr als 4GB Arbeitsspeicher ein x64-System benötigst.

Was hier bereits richtig genannt wurde ist, dass Du auch darauf achten musst den richtigen Speichertypen zu wählen, sprich DDR3 ist das gängigste. Da gibt es genügen Software-Tools, die Dir Deinen Arbeitsspeichertyp auflisten (z. B. CPU-Z).

Lies Dir den Beitrag von CATFonts. An den kannst Du Dich vertrauensvoll wenden, er hinterlässt einen kompetenten Eindruck und ich stimme ihm in jedem einzelnen Punkt zu!

Schöne Grüße
SundownEffect

Roman333 19.07.2017, 21:56

Ich kenne mich da echt nicht gut aus ,aber ich glaube ich besitze auch 64bit, aber wo kann ich das nochmal sehen xD

1
SundownEffect 19.07.2017, 22:03
@Roman333

Über folgende Schritt gehts am einfachsten und am schnellsten:
Tastenkombination: STRG + R
Eingabe: cmd - bestätige dies mit der Enter-Taste
Eingabe: wmic os get osarchitecture - bestätige dies mit der Enter-Taste
Und nun sollte dort 32-Bit oder 64-Bit stehen.

1
SundownEffect 19.07.2017, 22:10
@Roman333

Ja unter Windowssystemen - Du wirst dann vermutlich entweder Linux oder MacOS verwenden?

1
roboboy 20.07.2017, 15:11
@Roman333

Das geht nicht, weil die Tastenkombi Windows-Tatse+R ist :)

LG

1

Grundsätzlich kann man den Ram sehr leicht einbauen, ABER was viele Vorredner verschweigen ist, dass die Montage z.B druch einen großen CPU-Kühler oft erschwert wird. Ich weiß nicht welche du verbaut hast, aber es gibt CPU-Kühler die die Ram-Bänke verdecken und die dann für einen Aus/- bzw. Umbau des RAMs demontiert werden müssen. Da müsstest du mal nachschauen, ob der RAM bei dir sichtbar ist, ober ihn der CPU-Kühler überdeckt.

Ist der Arbeitsspeicher zugänglich steht einen eingenmächtigen Wechsel nichts im Wege. Das ist wirklich sehr leicht.

Die beidne Klipse oben und unter öffnen und dann richtig herum (gibt einen kleinen schlitz im RAM und in Slot) hineinschieben bis er klickt. FERTIG.

Die Auswahl des richtigen Rams ist etwas komplizierter. Ich würde da zu einen Kit greifen und die 4gb verkaufen. Aufrüsten lohnt sich da nicht finde ich, lieber ein 2 /4-er pack kaufen das zusammenpasst.

Wenn du ddr3 ram hast, dann sich 16gb kits mit 2 oder 4 riegel a 4/8 gb inzwischen sehr billig geworden. Ich würde auch gleich auf 16gb upgraden, da nur ewtas teurer und inzwischen standard. sonst musst du nur in ein paar jahren wieder ran.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen. Rudi

RudolfSchiller 19.07.2017, 21:43

Habe grade die Preise mal gecheckt... sind doch nicht so billig wie ich dachte... 16gb sind bei 120€ und 8gb bei 60€. Dann würde ich wohl doch eher zu den 8gb greifen, wenn du die 16gb nicht unbedingt brauchst. Vor einiger Zeit waren die Preise für ddr3 ram noch viel tiefer, aber da hats wohl in letzter Zeit ne Preissteigerung gegeben.

0
Roman333 19.07.2017, 21:52
@RudolfSchiller

Ich kenne mich da echt null aus, aber wenn ich 2 mal 4GB kaufe, arbeitet das dann wie 8GB ram? xD oder ist das dann anders?

0
RudolfSchiller 20.07.2017, 16:57
@Roman333

wenn dein board dualchannel unterstüzt arbeiten 2 4gb riegel schneller als einer mit 8

0

Hallo,

Arbeitsspeicher einzubauen ist ziemlich einfach. Ich persöhnlich würde mir kein Experten holen. Wenn du Anfänger bist guck dir ein Youtube Video an.

<br/>

~ Abgeschrieben

Viel Glück!

Es selbst ein bauen ist nicht schwierig auf YouTube gibt es viele Videos dazu 16gb sind eigentlich immer besser aber wenn du nichts großartigrs damit or hast dann nim lieber weniger

Hast du einen stationären PC oder ein Notebook?

Roman333 19.07.2017, 21:28

stationären

0
norgur 19.07.2017, 21:29

dann lass dir nicht das Geld aus der Tasche ziehen für so eine Kleinigkeit!

0

kann mann selber machen im zweifelm, guck dir ein video auf youthube an ist eigentlich ganz einfach

Was möchtest Du wissen?