Arbeitsspeicher oder SSD ausrüsten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde es erst einmal so nehmen, wie Du es gewählt hast. Dann kannst Du in aller Ruhe noch etwa 70 - 110Euro auf die Nachrüstung einer Samsung SSD 840 EVO oder Pro mit je 256 MB ansparen.

Der Grund ist darin erläutert, dass bei SSDs einerseits die Speicherzellen jeweils nur einige 1000 Schreibzyklen überstehen und sie wegen des "Wear-Levelings" somit nach Möglichkeit nicht über etwa 50-65 % ( dauerhaft ) belegt werden sollten.

Das zweite Argument für die Wahl einer höheren Kapazität ist auch die Stabilität der Transferleistung. Denn eine SSD wird im normalen Gebrauch stets lesend wie auch schreibend benutzt. Nur geht zwischenzeitliches Löschen sekundärer Dateien hier nicht so einfach wie bei einer Festplatte "on the Fly" , sondern deutlich zeitaufwendiger und somit drosselnd über etliche Taktzyklen des "NAND-Speichers" der SSD.

Denn rein als "Frei" markierte Speicherblöcke können bei einer SSD halt nicht "überschrieben" werden, sondern sie müssen erst separat via Controller explizit gelöscht werden. Und dieser Vorgang wirkt lähmend auf die Transferraten bei kontinuierlichem Datenstrom, wenn die SSD zu knapp dimensioniert ist.

Und billige SSDs sind eine schlechte Wahl, weil entweder veraltete Technik, und / oder abgespeckte Controller. Bitte in dieser Hinsicht auch nach Möglichkeit die Anzahl der verbauten Speicherchips zur verfügbaren Kapazität des Laufwerks beachten. Denn z.B. bei einer Samsung SSD 850 tritt der hemmende Effekt wegen gestiegener Speicherdichte pro Chip schneller auf, als bei der 840-er Reihe mit jeweils 256 MB Kapazität. Denn bei gleicher Gesamtkapazität halbiert sich die Anzahl verwendeter Speicherchips bei verdoppelter Speicherdichte pro Chip.

Da wäre es zum Anfang ( bei begrenztem Budget ) erst einmal besser, 2 Festplatten statt eine HDD und eine veraltete ( Billig- ) SSD zu verbauen. Dann kannst Du in aller Ruhe auf eine ordentliche SSD aktueller Generation sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du viel rendern -> nimm mehr RAM
Willst du, dass Programme schnell laden und Dateien schnell verschoben werden -> ssd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine SSD ist ein Muss, der Performanceunterschied ist einfach drastisch. Was man eventuell weglassen kann bzw. falls nötig nachrüsten kann ist die Festplatte. Die braucht man nur, wenn man Videoarchive oder ähnliches lagern will.  Lieber ne 250GB SSD und die Platte nachrüsten falls wirklich kein Platz mehr ist. Solange die SSD nicht voll ist, bringt die Platte ja nix.

Da das Board 4 Ram Steckpätze hat, kann man mit 8GB Ram anfangen und falls nötig Ram ebenfalls nachrüsten. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gibst 900€ für einen rechner ohne ssd aus, das wäre bei mir ein absolutes nogo. die preise sind derart im keller, es macht überhaupt keinen sinn, auf ssd zu verzichten. ssds kosten mit 480gbyte teilweise gerade mal 120€ und bringen den enormsten leisungsschub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SSD und 8 GB, weil derzeit für die meisten Spiele 8 GB noch die ideale Menge sind. Ich weiß gar nicht, ob überhaupt schon eines mehr als 8 GB braucht. Habe nur von Star Citizen gelesen, dass es 16 GB brauchen soll. Allerdings würde ich, falls du dir jetzt keine 250 GB SSD leisten kannst, doch erst den Ram nehmen. Denn alles unter 250 GB wäre mit bei einer SSD viel zu klein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8gb reichen vollkommen aus als Zusatzinformationen. Eine ssd ist halt Wahnsinnig schnell bezüglich des System Starts und kannst ladezeiten extrem beeinflussen. Auf eine ssd kommt sowieso nur dein Betriebssystem, Treiber und Programme die du schnell laden möchtest bsp. Office cad video Bearbeitung oder dein lieblingsspiel. Eine ssd mit genügend Speicher für alles kostet halt dementsprechend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du das Geld für eine SSD hast dann kauf eine anstatt 16 gb ram, da 16 gb ram überflüssig sind, die wirst du in 5 Jahren noch nicht ausschöpfen. 8 gb werden also noch seeeeehr lange reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SyxMeinname
29.11.2015, 09:45

Noch ein kleiner Hinweis bei deiner Liste: wenn du etwas billiger rauskommen willst würde ich dir als cpu zum amd fx raten, 100-130 und gleiche Leistung wie viel teurere Intel i5.

0
Kommentar von Marbuel
29.11.2015, 10:23

Das ist definitiv falsch. Spiele, für die 16 GB Ram empfohlen sind, gibt es bereits jetzt. Siehe Star Wars Battlefront und empfohlene Systemanforderungen. In spätestens einem Jahr wirst du viele Spiele haben, die 16 GB Ram brauchen. Chris Roberts hat für Star Citizen auch ganz klar 16 GB Ram empfohlen.

0

Heute noch einen PC ohne SSD zu kaufen, fände ich völlig daneben.

Sie sollte mindestens 250 GB groß sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, was für schwergewichtige Programme/Spiele Du hast. 8 GB Ram finde ich ok und alleine der Windowsstart mit SSD macht Laune. Meine Empfehlung: Erst SSD, dann Ram.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darau an was du machst eigentlich reichen 8gb aber wenn du renderst oder so dann nimm 16 sonst nimm am besten die ssd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SSD zuerst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roderic
29.11.2015, 09:57

Achso Begründung:

RAM kannst du immer nachrüsten, Ram Riegel rein und fertig.
8GB reichen außerdem vorläufig.

Ne SSD einbauen, nachdem du dein Windows und deine Programme auf die Platte installiert hast, ist mit einigen Stolpersteinen verbunden, über die du ohne fachmänniche Hilfe nicht so einfach drüberweg kommst.

Es gibt täglich Fragen hier von Leuten, die genau damit nicht klarkommen.

0

Was möchtest Du wissen?