Arbeitsschritte eines Evangelisten?

4 Antworten

wisst ihr vielleicht was ein Evangelist machen musste, um ein Evangelium zu schreiben? Also als ersten Punkt habe ich geschrieben,

Das ist doch Schwachsinn. Gut - euer Reli-Pauker denkt sich den Quatsch aus und quält euch damit.
Die Evangelisten habe einfach die Information über das Wirken Jesu gebracht welche sie hatten, teilweise ergänzt durch eigene "Intentionen" bzw. Anpassungen an ihre Adressaten.

Das Evangelium, welches Johannes zugedacht wird hat wahrscheinlich mehrere Schreiber. Außerdem ist es mehr eine theologische "Betrachtung" über die Person Jesu als ein "Bericht" über seine Botschaft.

Arbeitsschritte eines Evangelisten (aber nicht unbedingt die jedes Evangelisten):

Lukas 1,1ff:

1 Schon viele haben es unternommen, eine Erzählung über die Ereignisse abzufassen, die sich unter uns erfüllt haben. 2 Dabei hielten sie sich an die Überlieferung derer, die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Wortes waren. 3 Nun habe auch ich mich entschlossen, nachdem ich allem von Beginn an sorgfältig nachgegangen bin, es für dich, hochverehrter Theophilus, der Reihe nach aufzuschreiben. 4 So kannst du dich von der Zuverlässigkeit der Lehre überzeugen, in der du unterwiesen wurdest.

Wir wissen nicht, wie und wann und wo die Evangelien entstanden sind. Wir können uns nur an die Überlieferung halten, die uns legendenhaft vorliegt. Die Wissenschaft kann auch nicht zuverlässig Antwort geben.

Vielleicht hat jemand der Begleiter Jesu eine Art Tagebuch geschrieben.

Oder jemand hat die letzten lebenden Zeitzeugen nach ihren Erinnerungen gefragt und diese für die Nachwelt notiert.

Jedenfalls ist eine Gliederung in den Evangelien zu erkennen.

Alle Evangelisten haben wie alle anderen Schreiber der Bibel unter göttlicher Inspiration geschrieben:

“Die ganze heilige Schrift ist von Gott eingegeben ...“ (2. Tim. 3:16)

Was möchtest Du wissen?