Arbeitsrechtsfrage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein AG kann Dich abmahnen.

Er hat Dich von der Arbeit nach Deinem Wunsch freigestellt. Da kann man nicht ohne Wissen und Genehmigung des AG einfach "aufschlagen", arbeiten und den genehmigten Urlaub wieder "gutschreiben" lassen.

Nicht nur der AG ist an den bewilligten Urlaub gebunden, das gilt auch für den AN. So wenig wie der AG einmal genehmigten Urlaub ohne wichtigen Grund widerrufen kann, so wenig kann auch ein AN den auf seinen Antrag bewilligten Antrag wieder ablehnen.

Wenn der Chef das zulässt, kann man darauf warten dass der nächste Mitarbeiter einfach zur Arbeit kommt wenn er z.B. keine Lust mehr auf Urlaub hat weil das Wetter schlecht ist und so die Urlaubstage für einen anderen Termin aufsparen will.

Du hast das vielleicht gut gemeint aber falsch gehandelt. Wenn Du wieder einmal arbeitswütig bist obwohl Du frei hast, solltest Du das mit dem AG absprechen und mit niemand anderem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TassKaff
16.06.2016, 18:05

Eine Abmahnung weil man arbeitet? Da bin ich ja mal gespannt

0

Ein einmal genehmigter Urlaub darf weder vom Arbeitgeber noch vom Arbeitgeber einseitig wieder storniert werden. Du hättest das mit deinem Chef abstimmen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TassKaff
16.06.2016, 17:54

O. k., und wenn man aus Unwissenheit dagegen verstößt.... so wie beschrieben ich war nun mal arbeiten ....was für Konsequenzen kann es geben?

0

Was möchtest Du wissen?