Arbeitsrecht Zeitkonto - Dürfen Plusstunden auf dem Arbeitszeitkonto verfallen, wenn 10 mit dem Gehalt abgegolten sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist es rechtens, dass mir in einem Monat von meinen 19 Überstunden nur 9 am Arbeitskonto gerechnet werden

Ja, das ist rechtens.

Du hast im Arbeitsvertrag die Vereinbarung dass 10 Überstunden mit dem Gehalt abgegolten sind. Daher werden von den 19 Überstunden nur 9 Stunden auf das Zeitkonto gebucht.

Dass Dir 10 Minusstunden angerechnet werden wenn Du Deine vertraglich vereinbarten Stunden nicht leistest, ist ebenfalls rechtens.

Du darfst hier keine Durchschnittswerte nehmen. Die Plus- oder Minusstunden beziehen sich immer auf den laufenden Monat. Du bist vertraglich verpflichtet XXX Monatsstunden zu leisten und bis zu 10 Überstunden sind dann mit dem Gehalt abgegolten.

Leistest Du weniger als die vereinbarten XXX Monatsstunden, wird auf dem Zeitkonto ein Minus verbucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die vielen Antworten!

In meinem Arbeitsvertrag steht nur: "Es wird ein Arbeitszeitkonto geführt. 10 Überstunden monatlich sind mit dem Gehalt bereits abgegolten."

Ich wusste nicht mal, dass ich angeblich so viele Minusstunden habe. Ich bin seit einem Jahr dort und habe nur auf Anfrage 2x meinen Zeitkontostand erfahren.

Aber die Frage, ob die Abrechnung mit den 10 Überstunden so richtig ist, hat sich eh ziemlich erledigt. Mein Chef gibt mir nämlich 40 Minusstunden an, davon 32 im Januar. Was totaler Blödsinn ist, weil ich per 17.1. 11 Überstunden hatte (laut ihm). Und nur wegen des Überstundenabbaus im Januar so wenig gearbeitet habe.

Es mag jedoch sein, dass er diese 10 Überstunden-Abgeltungs Klausel damals vergessen hat. Also mir mehr Ausgleich gegeben hat, als ich hätte bekommen sollen, aber das ist nicht mein Problem, oder?

Bei 3 Wochen hat er mich überhaupt nur 4 statt 5 Mal eingeteilt, wodurch die Minusstunden entstanden - also Arbeitgeberverzug...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
15.08.2016, 07:05

Bei 3 Wochen hat er mich überhaupt nur 4 statt 5 Mal eingeteilt, wodurch die Minusstunden entstanden - also Arbeitgeberverzug...

Wenn Dein AG Dir weniger Stunden gegeben hat als vertraglich vereinbart obwohl Du arbeiten wolltest, hat er sich nach § 615 BGB in Annahmeverzug befunden. Hier können keine Minusstunden entstehen und man muss auch nicht nacharbeiten.

Das solltest Du aber mit einem Schicht-/Dienst-/Arbeitsplan nachweisen können. Dann kannst Du den AG auffordern, diese Minusstunden zu streichen.

Mal nebenbei: Du solltest solche Ergänzungen zu Deiner Frage und Antworten auf Fragen der User als Kommentar unter die Antworten setzen.

Ich z.B. schaue mir nicht regelmäßig meine "alten" Antworten an. Bei einem Kommentar gibt es eine Benachrichtigung und man kann Dir dann auf alle Fälle noch etwas zu Deinen Fragen schreiben.

0

Das ist vollkommen legitim. Das eine gewisse Anzahl von Überstunden mit dem Gehalt abgegolten ist findet man in vielen Arbeitsverträgen und ist auch nicht zu bemängeln. Die Überstunden sind schon in deinem Gehalt enthalten. Ohne diese Regelung wäre dein Gehalt niedriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
13.08.2016, 19:59

Ohne diese Regelung wäre dein Gehalt niedriger.

Woher willst Du das denn wissen?? Das ist reine Spekulation ohne jeden realen Hintergrund.

Das ist vollkommen legitim.

Es ist legal (korrekte Formulierung der Klausel zur Pauschalabgeltung vorausgesetzt); ob das aber "legitim" ist, ist eine andere Frage - und die würde jede Gewerkschaft zu Recht mit "Nein!" beantworten!

1

du bekommst wegen der 10 Überstunden entsprechend höheres Gehalt sprich ist alles begründet. An deiner Stelle würde ich da keine Minusstunden sammeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
13.08.2016, 19:57

du bekommst wegen der 10 Überstunden entsprechend höheres Gehalt

Wie kommst Du denn zu dieser Behauptung??

10 Überstunden sind schon mit dem vereinbarten Entgelt abgegolten (Pauschalabgeltung - wenn sie denn genau formuliert und damit zulässig ist) und führen nicht zu einem höheren Entgelt!

0

Was möchtest Du wissen?