Arbeitsrecht/ Überstundenumwandlung in Urlaub?

2 Antworten

Wie groß ist denn die Firma? Die Regeln kommen mir gerade etwas suspekt vor.

Jahreskonto : gut. Nur muss es doch auch eine Regulierung hierzu geben.

Welchen Sinn soll es machen Überstunden in Urlaub umzuwandeln? Ob ich jetzt 14 Tage Überstunden abfahre oder 14 Tage Urlaub habe > das Ergebnis ist das Gleiche. Ich bin bezahlt in meiner Freizeit.

Fehlt mir das Personal um dich deinen Urlaub antreten zu lassen, läuft was schief. Was oder wer verpflichtet dich weiter Überstunden aufzubauen, was sagt dein Arbeitsvertrag.

Ab einer gewissen Stundenzahl sollte ausgezahlt werden. Dies sollte aber auf Wunsch des AN erfolgen.

Die Höhe der Auszahlung richtet sich nach dem Stundenlohn laut Arbeitsvertrag.

War die Stunde zum Zeitpunkt des Entstehens 8,84 € wert und ich bezahle sie jetzt mit 9,19 € aus, ähm, mache ich mir als AG das Leben schwer?

Bezieht sich dein Arbeitsvertrag auf den Mindestlohn, hätte ich als AG versucht zum 31.12 alle Konten „zu nullen“. Die Erhöhung wurde ja nicht von heute auf morgen bekannt.

Stunden zum 31.12. 18 x 8,84 € = X €

X € : 9,19€ = Startgutschrift Stunden zum 01.01.19

ob das nun arbeitsrechtlich in Ordnung ist? keine Ahnung.

Aber ich hätte keine Idee, wie der AG anders den Überblick behalten soll, wenn meine Theorie stimmt.

Auch wenn man keinen Betriebsrat hat, für solche Dinge kann man Mitglied in einer Gewerkschaft sein.

Vor allem, wenn man über Jahre Stunden aufgebaut hat: muss 2016 gleiches Problem geherrscht haben und dann stellt sich die Frage, warum man die Stunden nicht in ein „Langzeitkonto“ bucht, mit welchem man evtl früher in Rente kann.

2

Erst einmal Danke. Bei dem Urlaub hast du Recht aber es verhält sich bei den Überstunden genauso. Da ich ja Gehalt bekomme weiss ich jetzt nicht die genauen Zahlen. Ich meine den Wert des Mindestlohns. Im Konkreten Fall hatte ich zum Ende 2018 etwa 57,6 Überstunden. Diese wurden durch das erhöhte Gehalt 2019 umgewandelt auf 55,2 Stunden Plus. Wir sind ein Callcenter mit über 1000 Mitarbeitern. Die Anweisung der Überstunden erfolgt durch die Auftraggeber und Dies natürlich auch meist zum Jahresende. Die Zeit wird dann mit ins neue Jahr genommen und dann mal sehen ob man sie irgendwann abgelten kann. Dies liegt natürlich auch an einem sehr hohem Krankenstand der aber auch nicht verwunderlich ist

0
34
@Uldafra

Gehalt: bedeutet für dich jeden Monat einen festen Betrag, unabhängig von den Stunden?

Wenn ich davon ausgehe: ich selbst bekomme Monatslohn x,(= Tarif nach Entgeltgruppe) habe im Moment so 35h Überstunden. Im April gibt es eine Gehaltserhöhung Monatslohn x plus 75€, meine Stunden werden hier aber nicht irgendwie angepasst. Da ich definitiv keinen Anspruch auf Auszahlung habe, ich muss abfeiern. Wenn ich bis September nicht unter 26h plus komme, bekomme ich 11h gestrichen. (ok gibt hier noch ein paar Ausnahmen, die sprengen den Rahmen)

(Über)Stunden sind nach dem Zeitpunkt der Entstehung zu vergüten.

1
2
@kabbes69

nicht ganz... nicht unabhängig von den Stunden.. ich muss 174 stunden im Monat leisten... natürlich im Durchschnitt... es bedeutet für mich nur, dass ich dafür unabhängig von der länge des Monats zum Beispiel das gleiche geld bekomme... weil ich ein Jahresarbeitszeitkonto habe.. Leiste ich mehr stunden bekomme ich die Stunden und nicht das Geld gut geschrieben

0

Wenn die Überstunden ausbezahlt werden, kann man die natürlich verrechnen. Dann aber gerechnet mit deinem Gehalt, was in deinem Vertrag steht, also umgerechnet auf Euro pro Stunde.

Wenn ihr die Stunden abfeiert, hat das nichts mehr mit verrechnen zu tun. Wenn du 40 Überstunden hast, hast du auch 40 Überstunden abzubauen und keine 35, 38 oder 30.

Nur als Tipp, ab einer gewissen Größe ist ein Betriebsrat mehr als ratsam.

Arbeitszeit und Arbeitszeit und Überstunden?

Hallo , wir haben seit 1.7 einen neuen Chef der unsere Verträge für ein Jahr übernehmen musste. in meinem Vertrag steht die Arbeitszeit von 19,25 Stunden drin der neue hat mich aber nur für 17,5 Stunden eingetragen wie berechnet man dann die Überstunden von den 17,5 oder von meinem eigentlichen 19,25 Stunden?

...zur Frage

Brückentage allgemeine Schließtage ?

Bei uns in der Firma gibt es z.B. am 30.10. einen Brückentag, der vom Chef festgelegt wurde. Für diesen Tag müssen alle Mitarbeiter Urlaub oder Überstunden nehmen.
Ich finde es nicht grade gut, dass vorgeschrieben wird das wir Urlaub nehmen müssen, da gerade die Tage bis Jahresende noch sehr knapp sind.
Ist es überhaupt erlaubt, dass wir für diesen Schließtag der Firma Urlaub nehmen müssen.

...zur Frage

Kann ich Zuschläge für Überstunden bei Freizeitausgleich verlangen?

Hallo,

Ich wurde im April 2012 mit einer Arbeitszeit von täglich 7 Std. als Sachbearbeiter eingestellt. Für die angefallenen Überstunden bekomme ich Freizeitausgleich. Nun soll ich bis Mai entlassen werden da mein Urlaub und Überstunden bis dahin nicht reichen. Ab Mai soll ich mit weniger stunden wieder eingestellt werden. Mein Chef denkt an 4-5 Std . täglich, damit ich mehr Überstunden ansparen kann. Nun ist das Einkommen auch geringer. Kann ich für die geleisteten Stunden 25 Prozent Zuschlag fordern?

Grüße pillepalle

...zur Frage

Ist es erlaubt das man mich zwingen kann an einem Tag wo ich normalerweise Überstunden machen soll, meine schon geleisteten Überstunden bzw 1 Urlaubst?

Hallo, ich arbeite jetzt seit 3 Jahren in einem großen Unternehmen, nun ist die Geschäftsleitung auf den Trichter gekommen das wir auch am Samstag gehen müssen (Überstunden), was ich aber merkwürdig und unrechtens empfinde ist, sollte ich nicht bereit sein am Samstag zugehen dann werden schon geleistete Überstunden oder Urlaub abgezogen. Ist das wirklich erlaubt das man mich zwingen kann an einem Tag wo ich normalerweise Überstunden machen soll, meine schon geleisteten Überstunden bzw 1 Urlaubstag herzugeben wenn ich nicht komme.

...zur Frage

Überstunden nicht bezahlt nicht frei?

AArbeite seit 1 monat in einer neuen firma und arbeite täglich 12 stunden. Bekomme keinen überstunden bezahlt und nicht frei

...zur Frage

Zuviel Urlaub gewährt, jetzt Minusstunden?

Hallo,

versehentlicher weise hat mir meine Firma zuviel Urlaub gewährt und ich hatte es nicht bemerkt. Jetzt habe ich von 2016 zwei Minus Tage und eben meine Abrechnung bekommen. Auf dieser steht jetzt

VM (Stunden) + 4,42

AM (Stunden) -18,55

Ges (Stunden) -14,13

darf meine Firma mir zuviel gewährten Urlaub in Minusstunden bzw in Stunden berechnen? Die Firma hätte es bemerken müssen.

SCHÖN wäre ein Link zum Nachlesen (Arbeitsrecht etc)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?