Arbeitsrecht, Rückzahlungsklausel und Bindungszeit. Liege ich im Recht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klausel ist unwirksam, da du unverhältnismässig benachteiligt wirst.Lehrgänge können Beteiligungskosten mit sich bringen z.B.Führerschein, Schweisserprüfung usw.Die Kostrn müssen verhältnismäsdig sein.Schreibe dem Arbeitgeber, dass du keine Kosten übernimmst.Zieht er einfach Geld ab, klage beim zuständigen Arbeitsgericht am Ort des Unternehmens es wieder ein
Gehst in die Geschäftsstelle des Gerichtes und setzt die Klage auf.Kostet nichts und dort helfen dir die Mitarbeiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja...hört sich ja schon passend an.

Nur, wenns eben hart auf hart geht, wird's ja sowieso auf rechtsanwalt und dergleichen rauslaufen. Also...einfach mal ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal bei einem Anwalt nach viele beraten dich auch kostenfrei :) (natürlich nur paar Fragen oder so :D)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?